Janus Henderson Horizon Japanese Smaller Companies Fund

Janus Henderson Investors

Japan Aktien (Nebenwerte)

ISIN: LU0196036015

Kurzbeschreibung der Fondsstrategie: Beim Janus Henderson Hrzn Jpn Smr Coms I2 USD (LU0196036015) handelt es sich um eine von Morningstar der Kategorie "Japan Small/Mid-Cap Equity" (Japan Aktien (Nebenwerte)) zugeordnete Fondsstrategie bzw. Tranche, die über einen Track-Record seit 01.07.2004 (18,61 Jahre) verfügt. Die Strategie wird aktuell von der "Janus Henderson Investors" administriert - als Fondsberater fungiert die "Janus Henderson Investors UK Limited".

Anteilklasse Währung Volumen Insti ETF UCITS Hedged Ausschüttend
Jan...s I2 USD USD 7,89
11 weitere Tranchen
Jan...s A2 JPY JPY 21,67
Jan...s A2 USD USD 31,53
Jan...s A2HEUR EUR 1,05
Jan...s A2HUSD USD 3,73
Jan...ms H2JPY JPY 3,59
Jan...s I2 JPY JPY 142,73
Jan...s I2 SGD SGD 0,01
Jan...s I2HEUR EUR 2,04
Jan...s I2HSGD SGD 41,22
Jan...s I2HUSD USD 1,39
Jan...s X2 USD USD 2,02
Fondsvolumen (alle Tranchen)

EUR 276,40 Mio.

Zum Vertrieb zugelassen in

+ 11 weitere

Datenquelle: Morningstar. Daten per 31.12.2022
Aktuelle Janus Henderson Investors Meldungen » zum Janus Henderson Investors NewsCenter
Foto von Joshua Woroniecki auf Unsplash

Fed-Entscheidung: Das Spannungsfeld bleibt bestehen

Der jüngste Schlagabtausch im anhaltenden Spannungsfeld zwischen den Finanzmärkten und der Federal Reserve (Fed) fand am 1. Februar statt, als letztere ihre hawkische Haltung erneut bekräftigte. Dies entsprach im Großen und Ganzen dem Muster von Ende 2022: Eine Rallye bei Anleihen und risikoreicheren Vermögenswerten, die von einem Einlenken der Fed ausging, wurde nur kurz von der hawkischen Aussage der Fed im Dezember unterbrochen. Sollte der Markt die Entschlossenheit der Fed erneut ignorieren oder falsch interpretieren, könnten sich die Anleger unserer Meinung nach auf eine unvermeidliche – und möglicherweise bittere – Erkenntnis einstellen.

02.02.2023 14:10 Uhr / » Weiterlesen

Foto von Meg Nielson auf Unsplash

„Low-Carb“-Diät: Investments für eine Netto-Null-Zukunft

Anfang letzten Jahres war das Interesse an nachhaltigen Anlagen so groß wie nie zuvor. Anleger aller Art suchten eifrig nach Gelegenheiten, die den Trend zu einer nachhaltigeren und verantwortungsvolleren Kapitalallokation nutzten. Ein Jahr später: Die geopolitischen Faktoren haben die Performance von Anlagen, die ökologische, soziale und Governance-Aspekte (ESG) berücksichtigen, infrage gestellt. Zahlen sich nachhaltige Investitionen in Form von höheren Renditen überhaupt aus?

30.01.2023 11:45 Uhr / » Weiterlesen

Robert Schramm-Fuchs, Portfolio Manager, Janus Henderson Investors

Inflationszahlen der Eurozone: Wächst die Rezessionsgefahr?

Die europäische Verbraucherpreisinflation (VPI) blieb mit gerundeten 9,2 % im Jahresvergleich gegenüber dem Vormonat unverändert und entsprach damit den Erwartungen. Die Veränderung gegenüber dem Vormonat fiel mit -0,4 % etwas besser aus als vom Konsens erwartet. Natürlich ist die tatsächliche Inflationsrate immer noch weit von der Zielvorgabe der Europäischen Zentralbank (EZB) von 2 % entfernt, obwohl eine Reihe von Faktoren, insbesondere die drastisch gesunkenen Öl- und Gaspreise, Druck auf die Gesamtinflationsrate ausüben.

18.01.2023 14:24 Uhr / » Weiterlesen

Andy Acker, CFA, Portfolio Manager, Janus Henderson Investors

Janus Henderson Experte Acker: Healthcare-Aktien zeigen sich robust

Bisher hat der Gesundheitssektor in Krisenzeiten tendenziell besser abgeschnitten als der breitere Aktienmarkt. Dieses Muster setzte sich auch 2022 fort: Der S&P 500® Health Care Sector verzeichnete bis Mitte November eine Performance von -3,4% gegenüber -15,6% für den S&P 500® Index.[1] Mit einer Inflation, die sich immer noch auf einem extrem hohen Niveau befindet und von den Zentralbanken durch aggressive Zinserhöhungen bekämpft wird, dürften sich Anleger auch 2023 auf defensive Sektoren wie den Gesundheitssektor konzentrieren.

03.01.2023 07:38 Uhr / » Weiterlesen

Paul O’Connor, Head of Multi-Asset und Portfolio Manager, Janus Henderson Investors

Multi Asset Ausblick 2023: Licht am Ende des Tunnels

Während der voraussichtlich nachlassende Zinsdruck die Märkte in der ersten Jahreshälfte 2023 positiv beeinflussen dürfte, bleibt die damit einhergehende Wachstumsabschwächung eine Herausforderung Ein einigermaßen realistisches Szenario ist, dass die Anleger solide Renditen aus erstklassigen Anlagen erwarten können, auch wenn es dabei wahrscheinlich zu einigen Turbulenzen kommen dürfte. Da der Großteil der Zinserhöhungen nun hinter uns liegt und die Bewertungen von Vermögenswerten deutlich attraktiver sind als Ende 2021, dürfte 2023 ein besseres Renditejahr werden als 2022

28.12.2022 15:00 Uhr / » Weiterlesen

Junichi Inoue, Head of Japanese Equities, Janus Henderson Investors

Bank of Japan: Wie ist die veränderte Geldpolitik zu interpretieren?

In der Erwartung, dass die Bank of Japan ihre ultralockere Geldpolitik beibehalten würde, wurden spekulative Positionen aufgebaut. Diese wurden durch die Interventionen des japanischen Finanzministeriums im September und Oktober an den Devisenmärkten gerieten in Schwierigkeiten. Ich denke, dass sich spekulative Kurse wie Y150/$ nach diesem Kurswechsel nicht wiederholen werden.

21.12.2022 07:33 Uhr / » Weiterlesen

Ertragskennzahlen (in EUR) per 31.12.2022
Absoluter Jahresertrag YTD 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
Janus Henderson Hrzn Jpn Smr Coms I2 USD -4,41% -4,41% +6,29% +16,34%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt -15,51% -15,51% -3,48% +1,29%
Annualisierter Jahresertrag 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.) Seit Auflage (p.a.)
Janus Henderson Hrzn Jpn Smr Coms I2 USD +2,05% +3,07% +6,95%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt -1,25% +0,17% N/A
Risiko-Kennzahlen (in EUR) per 31.12.2022
Annualisierte Sharpe-Ratio 1 Jahr 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.)
Janus Henderson Hrzn Jpn Smr Coms I2 USD negativ negativ negativ
Vergleichsgruppen-Durchschnitt negativ negativ negativ
Annualisierte Volatilität 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
Janus Henderson Hrzn Jpn Smr Coms I2 USD +14,04% +16,01% +15,64%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +20,96% +20,39% +19,00%

Universal Investment Analyse: Die Top-10-Aktien der Profis im Jahresvergleich

Profi-Investoren halten Microsoft und Apple aus den USA die Treue, aber europäische Titel werden wieder wichtiger. Zwei deutsche Unternehmen sind sogar in den Top 5: Die Münchner Rück, die im Dezember 2021 noch nicht einmal unter den Top 10 war, ist zum Jahresende 2022 auf Platz 3 vorgerückt. Auf Platz 4 folgt SAP. Die US-amerikanische Alphabet-Gruppe rutscht dafür in der Spitzengruppe auf Platz 5 ab.

» Weiterlesen

Der Moment, auf den Anleiheinvestoren gewartet haben? Aegon Experte Hull im Interview

2022 war ein Jahr, das die meisten Anleiheinvestoren lieber vergessen würden. Die starke Inflation, die Straffung der Geldpolitik, die schwächelnde Wirtschaft und die beunruhigende Geopolitik schufen einen "perfekten Sturm" für die Anleihemärkte, so dass die Gesamtrendite für das Jahr deutlich negativ ausfiel. Da jedoch die Inflation in einigen großen Volkswirtschaften ihren Höhepunkt erreicht hat und die Erwartungen für steigende Zinssätze eine Pause einlegen, sehen die Bewertungen auf dem Rentenmarkt überzeugend aus. Die Risiken bleiben bestehen, aber könnte dies der Moment sein, auf den die Anleger gewartet haben, um wieder in den Anleihemarkt einzusteigen? Adrian Hull, Global Head of Core Fixed Income, Aegon Asset Management, stand im e-fundresearch.com Video-Interview Rede und Antwort.

» Weiterlesen

AXA Investment Managers: Leitzinserhöhungen - Ende in Sicht

Der ausgewogenere Ton der Europäischen Zentralbank festigt unsere Annahme, dass die EZB den Leitzins insgesamt auf 3,25 Prozent anheben wird - mit einer letzten Anhebung um 25 BP im Mai. Unserer Meinung nach besteht aber immer noch ein asymmetrisches Risiko für eine mögliche letzte Anhebung um 25 BP im Juni, aufgrund der von uns prognostizierten Abschwächung der Kerninflation.

» Weiterlesen

Unternehmensanleihen: Solide Fundamentaldaten und hohe Renditen

Die anhaltende Inflation und die Aussicht auf eine weltweite Konjunkturabschwächung beherrschen die Anleihenmärkte zum Jahresbeginn. Die Zentralbanken versuchen, die Inflation zu bekämpfen, und eine aggressive Straffung der Geldpolitik bahnt sich ihren Weg durch die globalen Finanzmärkte, wobei weitere Zinserhöhungen bevorstehen.

» Weiterlesen

Infrastrukturaktien: Rückenwind durch die Energiewende

Infrastruktur-Aktien haben sich trotz aller Widrigkeiten im Jahr 2022 deutlich stabiler als der breite Aktienmarkt gezeigt, womit die Anlageklasse ihrem Ruf als defensiver Aktienbaustein einmal mehr gerecht wurde. Und Infrastruktur-Unternehmen sollten ihre fundamentalen Stärken auch im Jahr 2023 ausspielen können: Einerseits profitieren sie von konstanter Nachfrage in volkswirtschaftlichen Schwächephasen, andererseits werden sich die positiven Effekte der oft inflationsindexierten Verträge auszahlen.

» Weiterlesen

AllianzGI Die Woche voraus: Durchatmen!

Nach dem herausfordernden Jahr 2022 sind die Kapitalmärkte fast begeistert ins neue Jahr 2023 gestartet. Nachlassende Inflationsdynamik hat sowohl Aktien- als auch Anleihemärkten in den ersten Wochen des Jahres Auftrieb gegeben. So wie die Inflationssorgen im letzten Jahr auf den Märkten lasteten, so scheint ihr Zurückweichen die Anleger in den meisten Vermögensklassen deutlich zu entspannen…

» Weiterlesen

Lateinamerika Aktien: Ein herausfordernder Kontinent mit viel Potenzial

Argentinien, Chile und Brasilien – Bundeskanzler Olaf Scholz hat diese Woche seine erste Südamerika-Reise absolviert. Eines der Ziele ist eine stärkere wirtschaftliche Zusammenarbeit, um die deutsche Energiewende weiter voranzutreiben. Auch abrdn sieht in dem Kontinent großes Potenzial. Allerdings ist es für Eduardo Figueiredo, Director and Head of Brazilian Equities bei abrdn, entscheidend, bei Investitionen langfristig zu denken:

» Weiterlesen

Der Inflationseffekt der höheren Energiepreise verflüchtigt sich

Es gibt einige oberflächliche Ähnlichkeiten zwischen dem Inflationspeak von 1973 und der heutigen Situation. Diese beziehen sich hauptsächlich auf die Rolle der Energiepreise beim Inflationsanstieg. Ich würde jedoch behaupten, dass es auch sehr wichtige Unterschiede zwischen den beiden Zeiträumen gibt. Ein Unterschied besteht darin, welche Faktoren für den allgemeinen Inflationsanstieg am wichtigsten sind.

» Weiterlesen