Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Bantleon Opportunities S

Bantleon AG

Kurzbeschreibung der Fondsstrategie: Beim Bantleon Opportunities S PA (LU0337413677) handelt es sich um eine von Morningstar der Kategorie "EUR Cautious Allocation" (EUR Konservative Mischfonds) zugeordnete Fondsstrategie bzw. Tranche, die über einen Track-Record seit 01.09.2010 (10,38 Jahre) verfügt. Die Strategie wird aktuell von der "Bantleon AG" administriert - als Fondsberater fungiert die "Bantleon Bank AG".

Anteilklasse Währung Volumen Insti ETF UCITS Hedged Ausschüttend
Ban...ies S PA EUR 30,69
5 weitere Tranchen
Ban...ies S IA EUR 133,65
Ban...ies S IT EUR 4,79
Ban...F Hedged CHF 1,72
Ban...ies S PT EUR 9,25
Ban...F Hedged CHF 1,98
Fondsvolumen (alle Tranchen)

EUR 182,08 Mio.

Zum Vertrieb zugelassen in

+ 1 weitere

Datenquelle: Morningstar. Daten per 31.12.2020
Aktuelle BANTLEON Meldungen » zum BANTLEON NewsCenter
Dennis Ehlert, Senior Portfolio Manager bei Bantleon

Bantleon-Experte Ehlert: Rosiger Ausblick für inflationsindexierte Anleihen

Mit den positiven Nachrichten zu Impfstoffen gegen das Coronavirus und Joe Bidens Wahlsieg in den USA sind auch die Inflationserwartungen in der Eurozone Ende 2020 wieder deutlich gestiegen. Das führte zu deutlichen Mehrerträgen inflationsindexierter Staatsanleihen gegenüber ihren nominalen Pendants. Die aktuellen restriktiven Maßnahmen gegen die Pandemie dürften die Inflationserwartungen zwar vorübergehend dämpfen, aber bereits im 2. Quartal 2021 ist mit einem erneuten markanten Anstieg der Inflation zu rechnen. Dann ist ein Mehrertrag von 1,5%- bis 2%-Punkten gegenüber nominalen Staatsanleihen durchaus realistisch.

04.01.2021 14:40 Uhr / » Weiterlesen

Tobias Frei, Senior Portfolio Manager, Bantleon

Bantleon-Experte Frei: Renminbi bleibt im Steigflug

China wird im Jahr 2020 vermutlich die einzige Volkswirtschaft mit einer wachsenden Wirtschaft sein. Somit überrascht es kaum, dass der Renminbi seit Jahresbeginn gegenüber einer Vielzahl von Währungen im Durchschnitt zwischen 4% und 5% aufgewertet hat. Trotz der jüngsten Kurszuwächse gilt die chinesische Währung gegenüber vielen Währungen noch als strukturell unterbewertet: gegenüber dem US-Dollar um circa 15%, gegenüber dem Euro um 11%. »Ein Abbau dieser Fehlbewertung wird sich jedoch über mehrere Jahre hinziehen und mit der Flexibilisierung des chinesischen Kapitalverkehrs einhergehen«, meint Tobias Frei, Senior Portfolio Manager des Asset Managers BANTLEON. »Für das 1. Halbjahr 2021 erwarten wir eine weitere Aufwertung des Renminbis gegenüber dem US-Dollar von etwa 4%, während gegenüber dem Euro nur eine Aufwertung um 2% wahrscheinlich ist.«

10.12.2020 12:51 Uhr / » Weiterlesen

Susanne Reisch, CFA, CAIA, Senior Portfolio Manager, Globale Infrastruktur-Aktien, Bantleon

"Beste Langfristaussichten" | Bantleon-Expertin Reisch über grüne Versorger

Vor fünf Jahren – am 12. Dezember 2015 – wurde das Pariser Klimaschutzabkommen verabschiedet. Aber Politik und Wirtschaft haben die Herkulesaufgabe, den globalen Temperaturanstieg auf weniger als 2 Grad gegenüber dem vorindustriellen Niveau zu begrenzen, bislang nur zögerlich angepackt. Zumindest wenn es um tatsächliche Investitionen ging. Das gilt auch für den im Dezember 2019 beschlossenen EU Green Deal, der Maßnahmen für Klimaneutralität mit einem Volumen von 7 Billionen Euro bis zum Jahr 2050 enthält. Die Coronavirus-Pandemie wirkt jetzt wie ein Katalysator: Der Energiewandel steht im Mittelpunkt aller Fiskalprogramme und einzelne Länder wie Deutschland, Frankreich, Neuseeland und Norwegen haben bereits Klimaneutralitätsziele im Gesetz verankert. Sogar die großen Umweltsünder China und USA haben sich zu weitreichenden Maßnahmen bekannt. Besonders profitieren dürften von diesen gewaltigen Investitionsprogrammen neben dem Klimaschutz auch Versorger. Anleger können mit der richtigen Aktienauswahl langfristig überdurchschnittliche Renditen erzielen. | Ein Artikel von Susanne Reisch, CFA, CAIA, Senior Portfolio Manager, Globale Infrastruktur-Aktien, Bantleon.

09.12.2020 10:33 Uhr / » Weiterlesen

Ertragskennzahlen (in EUR) per 31.12.2020
Absoluter Jahresertrag 2020 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
Bantleon Opportunities S PA +2,22% +2,22% +2,48% +0,11%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +0,84% +0,84% +3,79% +9,15%
Annualisierter Jahresertrag 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.) Seit Auflage (p.a.)
Bantleon Opportunities S PA +0,82% +0,02% +2,75%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +1,23% +1,74% N/A
Risiko-Kennzahlen (in EUR) per 31.12.2020
Annualisierte Sharpe-Ratio 1 Jahr 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.)
Bantleon Opportunities S PA 1,86 negativ 0,41
Vergleichsgruppen-Durchschnitt 0,97 0,05 0,56
Annualisierte Volatilität 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
Bantleon Opportunities S PA +5,44% +3,57% +3,01%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +10,12% +6,53% +5,41%

Exponentielle Technologie im Fokus: Einladung zum Live-Webinar mit FERI Fondsmanager Philipp Bolliger

Technologie-Investments sind grundsätzlich als lukrativ bekannt, gleichzeitig gelten sie aber auch als volatil, schwer prognostizierbar, risikoreich und teuer. Am Beispiel des FS Exponential Technologies (LU1575871618) erläutert Fondsmanager Philipp Bolliger, wie die von FERI entwickelte Investment-Philosophie das Chance-/Risiko-Potenzial dieser vielseitigen Assetklasse in Einklang bringt und welchen konkreten exponentiellen Technologien die vielversprechendsten Zukunftsperspektiven beigemessen werden.

» Weiterlesen

Multi-Asset in 2021: Überschwang der Anleger als größtes Risiko

Paul O’Connor, Leiter des britischen Multi-Asset-Teams bei Janus Henderson, ist optimistisch: „Neben Aktien sehen wir gute Chancen in einigen alternativen Anlagen, wie z. B. in den Sektoren Infrastruktur und erneuerbare Energien, die attraktive Bewertungen und Zugang zu diversifizierenden nicht-zyklischen Ertragsströmen zu bieten scheinen.“

» Weiterlesen

Investment Grade im Jahr 2020: Eine Achterbahnfahrt mit gutem Ausgang

Barings-Manager Charles Sanford, Leiter Investment Grade Corporate Credit, beschreibt die Entwicklung von amerikanischen Unternehmensanleihen mit Investment Grade im Jahr 2020 als Achterbahnfahrt mit gutem Ausgang. Nun seien alle Augen auf die kommenden Monate gerichtet und darauf, ob sich einige der Trends, die der Anlageklasse im Jahr 2020 Auftrieb verliehen hatten, umkehren werden:

» Weiterlesen

Finanzmärkte treffen auf konjunkturelle Dämpfer

Rückblickend betrachtet kam die Bekanntgabe der ersten positiven Impfergebnisse im November gerade rechtzeitig. Wären wir ohne die Aussicht auf einen Impfstoff mit den aktuellen Pandemiezahlen konfrontiert worden, wäre die Stimmung der Anleger deutlich gesunken. Wahrscheinlich werden wir in den kommenden Wochen oder sogar Monaten weitere Lockdown-Maßnahmen angekündigt sehen, da die steigenden Zahlen der Krankenhauseinweisungen die Regierungen zwingen, zu reagieren. Gleichzeitig werden die Regierungen mit dem Beginn der Impfkampagnen versuchen, vollständige Lockdowns und die damit verbundenen wirtschaftlichen Schäden zu vermeiden.

» Weiterlesen

Anleihen-Ausblick von AB: 2021 bewähren sich Schwellenländeranleihen, verbriefte US-Aktiva und europäische Nachranganleihen

Brexit, US-Wahlen und Warten auf einen Covid-19-Impfstoff haben Anleger im vergangenen Jahr hinter sich gelassen – doch Aufatmen ist verfrüht, warnen Scott DiMaggio und Gershon Distenfeld, Co-Heads Fixed Income beim Asset Manager AllianceBernstein (AB). „Die Verteilung der Impfstoffe muss der wesentlich ansteckenderen Variante des Virus zuvorkommen, Lockdowns dürften uns noch lange begleiten, die Wirtschaft benötigt weiterhin nachhaltige monetäre und fiskalische Unterstützung und das zweite US-Fiskalpaket könnte nicht nur zu spät kommen, sondern auch zu gering ausfallen“, so die Experten. Was Anleiheanleger erwartet und wie sie sich 2021 positionieren sollten, lesen Sie untenstehend (Auszüge):

» Weiterlesen

Anleihenmärkte: Regimewechsel statt Impf-Euphorie

Die erste Woche des Jahres 2021 hat die Gemüter von Investoren in US-Staatsanleihen aufgewühlt, die Renditen 10-jähriger US-Treasuries stiegen um 20 Basispunkte von 0,91 % auf 1,11 %. Hauptgrund hierfür war die Einigung im US-Kongress zum Jahresende auf ein 900 Mrd. USD schweres Fiskalprogramm in Kombination mit den Ergebnissen der Stichwahl in Georgia. Ein vereinigter demokratischer statt eines geteilten Kongresses ruft geradezu nach einer erfolgreichen Umsetzung des US-Regierungsprogramms.

» Weiterlesen

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.12.2020 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com