Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

JSS Twelve Sustainable Insurance Bond

J. Safra Sarasin Fund Management (Luxembourg) S.A.

Sonstige Anleihen

ISIN: LU1244595242

Kurzbeschreibung der Fondsstrategie: Beim JSS Twelve Sust Ins Bd P USD Inc Hdg (LU1244595242) handelt es sich um eine von Morningstar der Kategorie "Other Bond" (Sonstige Anleihen) zugeordnete Fondsstrategie bzw. Tranche, die über einen Track-Record seit 07.10.2015 (6,17 Jahre) verfügt. Die Strategie wird aktuell von der "J. Safra Sarasin Fund Management (Luxembourg) S.A." administriert - als Fondsberater fungiert die "Twelve Capital AG".

Anteilklasse Währung Volumen Insti ETF UCITS Hedged Ausschüttend
JSS... Inc Hdg USD 19,98
23 weitere Tranchen
JSS... Acc Hdg CHF 1,43
JSS... EUR Acc EUR 6,28
JSS... Acc Hdg GBP 1,18
JSS... Acc Hdg USD 3,77
JSS... Acc Hdg CHF 29,76
JSS... EUR Acc EUR 13,68
JSS... Acc Hdg USD 5,12
JSS... Inc Hdg USD 4,49
JSS... Acc Hdg CHF 42,30
JSS... EUR Acc EUR 30,91
JSS... Acc Hdg CHF 5,67
JSS... Acc Hdg CHF 60,47
JSS... EUR Acc EUR 149,40
JSS... EUR Inc EUR 3,09
JSS... Acc Hdg USD 28,15
JSS... Inc Hdg USD 42,76
JSS... Acc Hdg CHF 18,58
JSS... EUR Acc EUR 5,42
JSS... EUR Inc EUR 5,61
JSS... Acc Hdg CHF 18,47
JSS... EUR Acc EUR 32,17
JSS... EUR Inc EUR 6,88
JSS... Acc Hdg USD 15,03
Fondsvolumen (alle Tranchen)

EUR 550,60 Mio.

Zum Vertrieb zugelassen in

+ 9 weitere

Datenquelle: Morningstar. Daten per 31.10.2021
Aktuelle NewsCenter-Meldungen » Alle anzeigen
Chris Iggo, CIO Core Investments bei AXA Investment Managers
AXA Investment Managers

AXA IM Stratege Iggo: Inflation bleibt auch 2022 die Hauptsorge

Das Coronavirus wird auch im neuen Jahr eine Herausforderung für die Märkte bleiben. Was bedeutet, dass ebenfalls die Inflation weiterhin Anlass zur Sorge bereitet. Deshalb muss man leichte Zinserhöhungen in einigen Volkswirtschaften in die Investitionsaussichten einbeziehen. Dennoch gilt nach wie vor, dass vieles schon eingepreist ist und man sich die weiteren Wochen beziehungsweise Monate genau anschauen muss. Wenn die tatsächliche Entwicklung den Erwartungen entspricht, sollten die Verluste an den Anleihemärkten nicht erheblich sein. Die Aktienmärkte können mäßig höhere Zinsen verkraften, solange die Erträge weiter steigen.

06.12.2021 09:00 Uhr / » Weiterlesen

Peter De Coensel, CEO von DPAM
DPAM

DPAM-CEO: Black Friday & Omicron als Mean-Reversion-Moment?

Die Omicron-Variante versetzte die Finanzmärkte am vergangenen Freitag in Schrecken. Der Aktienvolatilitätsindikator VIX stieg um 10 Punkte und schloss bei 28. Der MOVE-Volatilitätsindikator für Anleihen schloss bei rund 90. Ersterer entfernte sich von seinem 30-Jahres-Durchschnitt von 19,5. Letzterer bewegte sich genau auf seinen 30-Jahres-Durchschnitt zu, der bei 90,75 liegt.

01.12.2021 09:50 Uhr / » Weiterlesen

Unruhe bei Credits und Währungen
Neuberger Berman

CIO Weekly | Unruhe bei Credits und Währungen

Zum Jahresende machen sich Investoren Gedanken über den Ausblick und die Asset-Allokation. Auch wir haben gerade unseren Marktausblick vorgelegt. Seine wichtigste Botschaft ist, dass das neue Jahr wohl volatiler sein wird – und schwieriger für die Anleihenmärkte. Der November gab bereits einen Vorgeschmack darauf: Als wir gerade an unserem Ausblick arbeiteten, kam an den Credit- und Währungsmärkten eine gewisse Unruhe auf. Das neue Jahr könnte mehr davon bringen.

02.12.2021 14:46 Uhr / » Weiterlesen

Canva/e-fundresearch.com
Fiera Capital

Inflationsabsicherung: Welche Rolle spielen Private Alternatives?

In welchem Ausmaß können Private Alternatives Investments in Infrastruktur, Immobilien oder Landwirtschaft dazu beitragen, den Herausforderungen eines inflationären Umfelds besser entgegnen zu können? Mit eben dieser Fragestellung beschäftigt sich das Fiera Capital Private Markets Team in einem neuen White Paper.

16.11.2021 10:09 Uhr / » Weiterlesen

Frank Fischer, CEO & CIO der Shareholder Value Management AG
Shareholder Value Management AG

Frank Fischer über Aktien & Gold: "Die Mischung macht’s!"

Für Anleger ist die derzeitige Situation knifflig. Zum einen belastet die steigende Inflation die Stimmung, zum anderen rennen ihnen die Kurse davon. Und dass trotz der grassierenden vierten Pandemiewelle. Ob DAX oder die Wallstreet-Indizes – sie klettern auf breiter Front von Rekord zu Rekord. Das liegt vor allem an der zügigen Erholung der amerikanischen Wirtschaft, die sich deutlich schneller erholt hat als etwa die europäische. Schon jetzt liegt das amerikanische Bruttoinlandsprodukt über dem Vorkrisenniveau. Und auch die Aussichten für das kommende Jahr bleiben gut. Für 2022 erwarten die meisten Ökonomen ein Wachstum von rund 3,5 Prozent.

24.11.2021 09:00 Uhr / » Weiterlesen

Hohe Energiepreise werden den Aufschwung in der Eurozone nicht abwürgen
BANTLEON

Bantleon-Analyse | Hohe Energiepreise werden den Aufschwung nicht abwürgen

Der massive Anstieg der Preise für Kraftstoffe und Heizöl, aber auch Strom und Gas in diesem Jahr entzieht den europäischen Verbrauchern in erheblichem Umfang Kaufkraft. Es besteht die Sorge, der private Konsum und mit ihm die Konjunkturerholung könnten dadurch abgewürgt werden. Es gibt jedoch gute Gründe, nicht von einem solchen pessimistischen Szenario auszugehen. Zum einen »sitzen« die privaten Haushalte in der Eurozone auf einer enormen Überersparnis, die um ein Vielfaches grösser ist als die Mehrbelastung durch die gestiegenen Energiepreise. Zum anderen haben zahlreiche Regierungen Massnahmen ergriffen, um die Verbraucher von den höheren Kosten zu entlasten. Darüber hinaus sollte sich der Arbeitsmarkt in den kommenden Quartalen günstig entwickeln und den Konsum stützen. Wir gehen daher nicht davon aus, dass die hohen Energiepreise die Konjunktur abwürgen werden. Die Wirtschaftsleistung in der Eurozone dürfte wie schon 2021 auch im nächsten Jahr um etwa 5,0% wachsen.

02.12.2021 14:22 Uhr / » Weiterlesen

Ertragskennzahlen (in EUR) per 31.10.2021
Absoluter Jahresertrag YTD 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
JSS Twelve Sust Ins Bd P USD Inc Hdg +7,52% +6,00% +15,59% +24,23%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +7,45% +6,09% +13,77% +18,74%
Annualisierter Jahresertrag 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.) Seit Auflage (p.a.)
JSS Twelve Sust Ins Bd P USD Inc Hdg +4,95% +4,44% +4,67%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +4,34% +3,42% N/A
Risiko-Kennzahlen (in EUR) per 31.10.2021
Annualisierte Sharpe-Ratio 1 Jahr 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.)
JSS Twelve Sust Ins Bd P USD Inc Hdg 0,84 0,51 0,56
Vergleichsgruppen-Durchschnitt 0,84 0,43 0,40
Annualisierte Volatilität 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
JSS Twelve Sust Ins Bd P USD Inc Hdg +6,33% +9,22% +7,91%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +6,64% +9,09% +8,17%

Edelmetall-Fondsmanager Louvet im Interview: „Goldpreis dürfte allmählich wieder anziehen“

Trotz Inflationssorgen konnten Edelmetalle und insbesondere Gold im laufenden Jahr nicht überzeugen: Was hinter dieser Entwicklung steckt, warum sich demnächst eine Trendumkehr abzeichnen könnte und welche Metalle im Rahmen der globalen Energiewende in den Fokus rücken, erklärt Benjamin Louvet, Fondsmanager des OFI Financial Investment Precious Metals, im Interview mit e-fundresearch.com.

» Weiterlesen

Erlebnisdiskussion in der Wüste Sahara: Herausforderung bei der Implementierung von ESG in Emerging Markets

Die abenteuerliche Reise mit Barbara Bertolini geht weiter: Nachdem sich Institutionelle Investoren im Zuge des Institutionellen Altersvorsorge Herbstdialoges 2021 sowohl auf der Arche Noah, am Newport Beach in Kalifornien als auch in der Unterwasserwelt des Ozeans untereinander austauschten, traf sich die nächste Investorenrunde für diese Videoproduktion in der Wüste Sahara. Kamelkarawanen, schwarze Skorpione, heißer Wüstenwind und sogar der legendäre Aladin, der dabei immer wieder auf seinem Teppich durch die Lüfte schwebt, lässt die Diskussion regelrecht zu einem Erlebnis werden. Prädikat: Sensationell und sehenswert!

» Weiterlesen

AXA IM Stratege Iggo: Inflation bleibt auch 2022 die Hauptsorge

Das Coronavirus wird auch im neuen Jahr eine Herausforderung für die Märkte bleiben. Was bedeutet, dass ebenfalls die Inflation weiterhin Anlass zur Sorge bereitet. Deshalb muss man leichte Zinserhöhungen in einigen Volkswirtschaften in die Investitionsaussichten einbeziehen. Dennoch gilt nach wie vor, dass vieles schon eingepreist ist und man sich die weiteren Wochen beziehungsweise Monate genau anschauen muss. Wenn die tatsächliche Entwicklung den Erwartungen entspricht, sollten die Verluste an den Anleihemärkten nicht erheblich sein. Die Aktienmärkte können mäßig höhere Zinsen verkraften, solange die Erträge weiter steigen.

» Weiterlesen

Video Interview | Herausforderungen gemeistert: Emerging Markets-Aktien

Trotz großer Herausforderungen in den beiden vergangenen Jahren hat das GS Emerging Markets Equity Portfolio diese Zeit gut gemeistert. Wir erläutern die Entscheidungen, die zu diesem Ergebnis geführt haben und diskutieren unsere mittel- bis langfristigen Erwartungen an die Anlageklasse. Zudem zeigen wir auf, welche vielfältigen Veränderungen diese Anlageklasse bereits im Laufe der Jahre durchlaufen hat.

» Weiterlesen

AllianzGI Die Woche Voraus: Geld allein macht nicht glücklich

Die Finanzmärkte steuern langsam, aber sicher auf das Jahresende zu, was in der Vergangenheit häufig eine saisonale Unterstützung für Aktien brachte. Und während die Konjunktur und die nach Rendite suchende Liquidität die Aktienmärkte weiter stützen sollten, bleiben die Pandemie - und hier das neue Virus - sowie ein überraschender Schwenk bei den zögerlichen Zentralbanken, Risiken für risikoreichere Anlageformen.

» Weiterlesen

Umfrage: Nur 4 von 10 Finanzberatern haben ihren Kunden im letzten Jahr ESG-Produkte angeboten

In weniger als 250 Tagen werden die MiFID- und Nachhaltigkeitsvorschriften von europäischen Finanzberatern verlangen, Nachhaltigkeitspräferenzen mit ihren Kunden zu besprechen. Eine neue Umfrage von Nordea Asset Management ergab, dass 62% der Anleger in den vergangenen zwölf Monaten keinen ESG-Vorschlag von ihrem Finanzberater erhalten haben, obwohl 71% der Anleger planen, ihre ESG-Allokation im kommenden Jahr zu erhöhen.

» Weiterlesen

Nachhaltige Aktien: Fokus auf langfristiges, säkulares Wachstum

Wie schon im Jahr 2021 erwarten wir auch für 2022 ein Marktumfeld, das von anhaltenden Spannungsfeldern zwischen säkularen Wachstumsunternehmen und der „Wiedereröffnung“ nach der Pandemie gekennzeichnet sein wird. Wir sind der Meinung, dass die starken säkularen Wachstumstrends der Digitalisierung und Elektrifizierung das Marktgeschehen im nächsten Jahrzehnt dominieren dürften, weil die Dekarbonisierung der Weltwirtschaft an Fahrt gewinnt. Da die Weltwirtschaft jedoch mit dem Inflationsdruck infolge der durch die Pandemie verursachten Verwerfungen zu kämpfen hat, rechnen wir mit erhöhter Volatilität.

» Weiterlesen

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.10.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com