DWS Invest Croci Japan

DWS Investment S.A.

Japan Aktien

ISIN: LU1769942159

Kurzbeschreibung der Fondsstrategie: Beim DWS Invest CROCI Japan JPY LC (LU1769942159) handelt es sich um eine von Morningstar der Kategorie "Japan Large-Cap Equity" (Japan Aktien) zugeordnete Fondsstrategie bzw. Tranche, die über einen Track-Record seit 30.08.2018 (4,43 Jahre) verfügt. Die Strategie wird aktuell von der "DWS Investment S.A." administriert - als Fondsberater fungiert die "DWS Investment GmbH".

Anteilklasse Währung Volumen Insti ETF UCITS Hedged Ausschüttend
DWS...n JPY LC JPY 3,58
6 weitere Tranchen
DWS...apan ICH EUR 3,19
DWS...n JPY IC JPY 109,39
DWS...Y IC7500 JPY 0,01
DWS...apan LCH EUR 17,73
DWS...apan TFD EUR 7,36
DWS... USD ICH USD 0,03
Fondsvolumen (alle Tranchen)

EUR 141,32 Mio.

Zum Vertrieb zugelassen in

+ 10 weitere

Datenquelle: Morningstar. Daten per 31.12.2022
Aktuelle NewsCenter-Meldungen » Alle anzeigen
Herwig Wolf, Head of Institutional Business & Andreas Auer, Neuzugang im Institutional Business Team & Harald Holzer, Chief Investment Officer und Vorstandsmitglied, Kathrein Privatbank
Kathrein Privatbank

Kathrein Privatbank verstärkt Institutional Business Team mit erfahrenem Finanzprofi

Die Kathrein Privatbank verstärkt ihr Institutional Business Team seit Jänner 2023 mit Andreas Auer. Der studierte Volkswirt und zertifizierte CIIA (Certified International Investment Analyst) hält überdies einen MBA-Abschluss in International Management and Communications. Er startete seine berufliche Laufbahn 2005 bei der damaligen RZB (Raiffeisen Zentralbank Österreich) im Research.

24.01.2023 15:20 Uhr / » Weiterlesen

e-fundresearch / Allianz Global Investors
Allianz Global Investors

Dividenden: Stabilität in unruhigen Zeiten

2022 – was für ein Jahr. Krieg in Europa, eine Pandemie, die zur Endemie wird, steigende Energiepreise, aufgewühlte Aktien- wie Anleihenmärkte, dazu die Erkenntnis: Die Inflation ist wieder da, und sie ist gekommen, um zu bleiben. Wie haben sich in diesem Umfeld die Dividenden geschlagen? Zeit für eine Tiefenbohrung.

02.02.2023 14:46 Uhr / » Weiterlesen

Foto von Justus Hinz auf Unsplash
AllianceBernstein

Schwächere Wachstumsaussichten begünstigen das Euro-Zinsrisiko

Europas Geldpolitiker stehen vor einem Dilemma: Entweder sie erhöhen die Zinsen weiter, um die Inflation zu bekämpfen, oder sie lockern sie, um das Wachstum anzukurbeln. Wir gehen davon aus, dass sich die Zinsen in der zweiten Hälfte dieses Jahres stabilisieren und spätestens Anfang 2024 sinken werden. Die Kurse an den Anleihenmärkten werden diese Veränderungen wahrscheinlich antizipieren und Anleger belohnen, die ihre Portfolios entsprechend positioniert haben. Kurzfristig gibt es jedoch mehrere Faktoren, die zur Vorsicht mahnen.

30.01.2023 10:14 Uhr / » Weiterlesen

Dr. Jan Ehrhardt, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der DJE Kapital AG, managt den DJE – Dividende & Substanz seit Auflage
DJE Kapital AG

Happy Birthday! Der DJE – Dividende & Substanz feiert 20-jähriges Jubiläum

Der Aktienfonds DJE – Dividende & Substanz feiert am 27. Januar sein 20-jähriges Jubiläum. Seit Auflage hat der Fonds mit einem aktuellen Fondsvolumen von 1,37 Milliarden Euro (Stand: 20.1.2023) einen beeindruckenden Wertzuwachs von 458 Prozent erwirtschaftet (I-Tranche, Stand: 20.1.2023). Zum Vergleich: Der Weltindex MSCI World Net Total Return EUR erreichte im gleichen Zeitraum einen Gesamtwertzuwachs von lediglich 425 Prozent. Der Vergleichsindex MSCI World High Dividend Net Total Return EUR erreichte sogar nur 351%.

27.01.2023 09:54 Uhr / » Weiterlesen

Gerit Heinz, Leiter Portfoliomanagement Bellevue AM Deutschland
Bellevue Asset Management

Veränderter Kurs an den Aktienmärkten

Die große Rotation des Jahres 2022 an den globalen Aktienmärkten war der Favoritenwechsel von Wachstums- in Substanzwerte, nachdem letztgenannte über viele Jahre das Nachsehen hatten. Höhere Zinsen begünstigen insbesondere den lange vernachlässigten Bankensektor. In unserer Szenarioanalyse schließen wir zwar eine Rezession nicht aus, gehen aber auch davon aus, dass der Rückenwind für die Finanzdienstleister durch höhere Zinsen stärker sein wird als der Gegenwind durch mögliche Kreditausfälle. Positiv für den Sektor wirkt daneben, dass Banken nach der Coronakrise nun wieder Dividenden zahlen und eigene Aktien zurückkaufen können.

01.02.2023 10:06 Uhr / » Weiterlesen

Dr. Johannes Mayr, Chefvolkswirt bei Eyb & Wallwitz
Eyb & Wallwitz

Steigender Ifo Index: Eyb & Wallwitz Chefvolkswirt warnt vor zu viel Euphorie

Die Stimmung der deutschen Unternehmen hat sich im Januar weiter verbessert. Der ifo Geschäftsklimaindex stieg den vierten Monat in Folge, um 1,6 auf 90,2 Punkte. Auf dem aktuellen Niveau signalisieren die Daten in etwa eine Stagnation der Wirtschaftsleistung im ersten Quartal. Der derzeitige Konjunkturoptimismus für Europa scheint dennoch überzogen, meint Dr. Johannes Mayr, Chefvolkswirt bei Eyb & Wallwitz.

25.01.2023 15:12 Uhr / » Weiterlesen

Ertragskennzahlen (in EUR) per 31.12.2022
Absoluter Jahresertrag YTD 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
DWS Invest CROCI Japan JPY LC -9,24% -9,24% +4,70% +20,10%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt -12,23% -12,23% +0,84% +9,08%
Annualisierter Jahresertrag 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.) Seit Auflage (p.a.)
DWS Invest CROCI Japan JPY LC +1,54% +3,73% +4,40%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +0,23% +1,69% N/A
Risiko-Kennzahlen (in EUR) per 31.12.2022
Annualisierte Sharpe-Ratio 1 Jahr 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.)
DWS Invest CROCI Japan JPY LC negativ negativ 0,00
Vergleichsgruppen-Durchschnitt negativ negativ negativ
Annualisierte Volatilität 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
DWS Invest CROCI Japan JPY LC +17,86% +16,69% +15,63%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +16,13% +16,44% +14,79%

Bantleon Ökonom: China kann die Weltwirtschaft nicht retten

Vor einigen Wochen hatten die zunehmenden Proteste der chinesischen Bevölkerung überraschend schnell zur kompletten Aufgabe aller Covid-Restriktionen geführt. Gleichzeitig greift der Staat nunmehr auch der Bauwirtschaft unerwartet kräftig unter die Arme. In der Folge hat sich der Wachstumsausblick für China deutlich aufgehellt. Einige Beobachter sehen im Reich der Mitte damit auch den Retter der Weltwirtschaft, der ein Gegengewicht zum Abschwung in den Industrienationen bildet. Wie dynamisch wird die Erholung in China aber letztlich ausfallen? Und kann sich China beim globalen Konjunkturausblick tatsächlich zum Gamechanger mausern?

» Weiterlesen

Dividenden: Stabilität in unruhigen Zeiten

2022 – was für ein Jahr. Krieg in Europa, eine Pandemie, die zur Endemie wird, steigende Energiepreise, aufgewühlte Aktien- wie Anleihenmärkte, dazu die Erkenntnis: Die Inflation ist wieder da, und sie ist gekommen, um zu bleiben. Wie haben sich in diesem Umfeld die Dividenden geschlagen? Zeit für eine Tiefenbohrung.

» Weiterlesen

Wie liquide ist der Markt für Green Bonds?

Die "Grünprämie" (Greenium), also der Renditeabschlag von Green Bonds gegenüber klassischen Titeln, wirft die Frage auf, ob grüne Anleihen deshalb auch weniger liquide sind. Um sie zu beantworten, hat Johann Plé, Senior Portfolio Manager – Fixed Income, AXA IM Core, die Geld-Brief-Spannen und die Bloomberg-Liquiditätsscores grüner und klassischer Anleihen genau verglichen. Seine Analyse hat ergeben, dass erhebliche Unterschiede zwischen den handelbaren Volumina bestehen. Trotz ihrer niedrigeren Liquiditätsscores sind die Geld-Brief-Spannen grüner Euro-Anleihen aber ähnlich hoch wie die traditioneller Anleihen.

» Weiterlesen

Bantleon Ökonom Dr. Busch: Fed schaltet einen weiteren Gang zurück ...

Bereits beim letzten Treffen Mitte Dezember hatten die Währungshüter das Tempo der im März 2022 begonnenen geldpolitischen Straffungen verlangsamt. Nach vier Erhöhungen um rekordhohe 75 Bp wurde die Leitzinsbandbreite »nur noch« um 50 Bp auf 4,25% bis 4,50% angehoben. Gestern schaltete die Fed einen weiteren Gang zurück und erhöhte die Fed-Funds-Rate um lediglich 25 Bp.

» Weiterlesen

AXA Investment Managers: Wir erwarten verstärkte hawkishe Tendenz der EZB

Die jüngsten Konjunkturumfragen sowie die Energiepreise deuten auf Abwärtsrisiken unserer Prognosen für die Gesamtinflation hin. Im Gegensatz dazu sehen wir ein Aufwärtsrisiko für die Kerninflation, insbesondere für 2023. Die Inflation bei Industriegütern (ohne Energie) stieg erneut auf 6,9 Prozent y/y (+0,5ppt). Wir schließen eine verzögerte Weitergabe durch den Energiesektor aber nicht aus.

» Weiterlesen

Immobilienthemen: Diese wichtigen Trends dürfen Sie nicht verpassen!

In Immobilien spiegelt sich das Leben der Menschen wider. Sie zeigen uns, wie Gebäude genutzt werden, welche Art von Räumen wir brauchen und wie wir leben, arbeiten und spielen. Die Veränderungen unserer Bedürfnisse vorherzusehen und neuen Anforderungen proaktiv zu begegnen – dies ist der Schlüssel zu Immobilieninvestments, die überdurchschnittliches Wertpotenzial versprechen. Unter den unzähligen Trends am Immobilienmarkt, die wir genau im Auge behalten, sind unserer Einschätzung nach drei für die künftige Entwicklung von Immobilien von entscheidender Bedeutung.

» Weiterlesen

3 Banken-Generali-Fondsjournal: "Until the job is done"

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Leserinnen und Leser des Fondsjournals! "Until the job is done" Lesen Sie im aktuellen Fondsjournal ... ... warum die Notenbanken auf Kurs bleiben werden bis der "Job" erledigt ist, ... wie wir aktuell in der Strategie Unternehmen & Werte investieren und ... wie das Startfazit unserer neuen nachhaltigen Unternehmensanleihe-Strategie ausfällt.

» Weiterlesen