Weberbank Premium 30

Helaba Invest KAG mbh

Sonstige

ISIN: DE0005319800

Kurzbeschreibung der Fondsstrategie: Beim Weberbank Premium 30 (DE0005319800) handelt es sich um eine von Morningstar der Kategorie "Other " (Sonstige) zugeordnete Fondsstrategie bzw. Tranche, die über einen Track-Record seit 18.09.2000 (21,70 Jahre) verfügt. Die Strategie wird aktuell von der "Helaba Invest KAG mbh" administriert - als Fondsberater fungiert die "Weberbank Actiengesellschaft".

Anteilklasse Währung Volumen Insti ETF UCITS Hedged Ausschüttend
Web...emium 30 EUR 101,89
Fondsvolumen (alle Tranchen)

EUR 101,89 Mio.

Zum Vertrieb zugelassen in

Datenquelle: Morningstar. Daten per 30.04.2022
Aktuelle NewsCenter-Meldungen » Alle anzeigen
Frank Fischer, Vorstandsvorsitzender der Shareholder Value Management AG
Shareholder Value Management AG

Frank Fischer zum Growth-Aktien-Ausverkauf: "Noch kein Schnäppchen"

Die Stimmung an den Börsen ist im Keller. Kaum steigen die Kurse mal über ein, zwei Tage, schon stürzen sie am nächsten wieder ab. Vor allem Wachstumswerte werden abgestoßen, als hätten alle Papiere, die gestern noch gefragt waren, heute die Krätze. Wachstumswerte erhalten durch steigende Kapitalmarktzinsen sowie schwächelnde Wirtschaftsaussichten weltweit Gegenwind. Dabei fragt man sich: Wenn die Kurse so im Keller sind, sind Growth-Aktien dann nicht langsam ein Schnäppchen?

23.05.2022 17:58 Uhr / » Weiterlesen

Foto von Pedro Figueras von Pexels
Allianz Global Investors

AllianzGI Die Woche voraus: Rot oder Schwarz?

Die geopolitische Lage bleibt ein wichtiges Thema, und die Kapitalmärkte beobachten die Geldpolitik der Federal Reserve („Fed“) genau. Darüber hinaus ist auch die Situation in China für die Anleger von Interesse. Ob eine globale Stagflation eintritt, hängt nicht zuletzt vom Konjunkturverlauf in China ab. Kann die chinesische Regierung ihre „dynamische Null-Covid-Politik“ fortsetzen und gleichzeitig die angestrebte Wachstumsrate von rund 5,5% für dieses Jahr erreichen?

21.05.2022 16:19 Uhr / » Weiterlesen

Urs Antonioli, Head of EM EMEA & Latin America Equities & Projit Chatterjee, Senior Equity Specialist Emerging Markets und Asia-Pacific bei UBS AM
UBS

UBS-AM Experten: Warum Emerging Markets trotz des Ukraine-Kriegs Potenzial haben

Der anhaltende Krieg in der Ukraine sorgt für hohe Volatilität an den Kapitalmärkten, auch in den Emerging Markets. Aber wie stark wirkt er sich tatsächlich auf die aufstrebenden Länder aus? „Direkt vom Konflikt betroffen ist nur ein kleiner Teil des Emerging-Markets-Universums, an dem allein Asien einen Anteil von 80 Prozent hat”, erläutert Urs Antonioli, Head of EM EMEA & Latin America Equities bei UBS Asset Management (UBS-AM). Die stärkste Nebenwirkung, steigende Energie- und Rohstoffpreise, haben breiter gestreute Effekte. „Zu den Profiteuren der höheren Preise zählen Energie- und Rohstoff-exportierende Länder im Mittleren Osten sowie einige Staaten aus Lateinamerika und Afrika, einschließlich Südafrika. In Asien sind Indonesien und Malaysia als Rohstoffexporteure gut positioniert, die meisten anderen asiatischen Emerging Markets eher nicht”, sagt Antonioli.

19.05.2022 14:31 Uhr / » Weiterlesen

Christoph Schmidt, Leiter Multi-Asset-Total-Return-Team, DWS
DWS

Ukraine-Krise: Voreilig, Tiefpunkt an den Märkten auszurufen, aber auch kein Anlass zur Panik

„An den Kapitalmärkten wird der weitere Eskalationsschritt in der Ukraine-Krise eingepreist, aber sicher noch nicht eine das ganze Land umfassende Invasion“, sagt Christoph Schmidt, der bei der DWS das Multi-Asset-Total-Return-Team leitet, das aktuell rund 20 Milliarden Euro verwaltet. So wie die Anerkennung der beiden Separatistengebiete Luhansk und Donezk durch Russland quasi über Nacht zur neuen Gewissheit geworden sei, müssten die weiteren Rückkopplungen wie die Sanktionen des Westens und die russischen Reaktionen darauf weiter beobachtet werden.

22.02.2022 12:58 Uhr / » Weiterlesen

Peter De Coensel, CEO DPAM
DPAM

DPAM-CEO: Internalisierung von Externalitäten

Kolumne von Peter De Coensel, CEO DPAM | Denken Sie an die "Bereitschaft und Fähigkeit" der Wirtschaftsakteure, bei der Internalisierung externer Effekte einen Wettbewerbsvorteil zu erzielen. Dies ist bereits jetzt ein wichtiger Parameter für den Aufbau solider Investitionsportfolios und wird es auch künftig bleiben.

25.05.2022 09:45 Uhr / » Weiterlesen

Richard Colwell, Head of UK Equities bei Columbia Threadneedle Investments
Columbia Threadneedle Investments

Columbia Threadneedle Head of UK Equities: "Der britische Aktienmarkt bietet weit mehr als nur Rohstoffe"

Der Ukraine-Krieg hat erhebliche Verwerfungen an den Ölmärkten ausgelöst und den anhaltenden Druck auf die Märkte noch verschärft, schreibt Richard Colwell, Head of UK Equities bei Columbia Threadneedle Investments, in einem aktuellen Marktkommentar. Daher seien insbesondere bei Rohstoffen seit Jahresbeginn enge Märkte zu beobachten gewesen. „Wir spekulieren nicht auf Rohstoffpreise, sondern setzen auf Sektoren, in denen eine adäquate Fundamentalanalyse besser möglich ist.“ Colwell strebt an, über eine Bottom-up-Analyse Alpha in vielversprechenden Bereichen zu generieren.

24.05.2022 17:12 Uhr / » Weiterlesen

Hans Joachim Reinke, Vorstandsvorsitzender von Union Investment
Union Investment

Neue Union Investment Studie: Die wenigsten Deutschen verbinden Geldanlage mit Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit hat für die Menschen in Deutschland einen hohen Stellenwert. Zwei Drittel (67 Prozent) der im Rahmen einer Studie Befragten geben an, dass ihnen Nachhaltigkeit wichtig ist. Doch nur ein Zehntel der Befragten berücksichtigt bereits heute Nachhaltigkeit als ein entscheidendes Auswahlkriterium bei der Geldanlage. Dies geht aus einer Befragung von 3.500 Privatpersonen in Deutschland ab 18 Jahren zum Thema Nachhaltigkeit und Geldanlage im Auftrag von Union Investment hervor.

23.05.2022 14:18 Uhr / » Weiterlesen

Ertragskennzahlen (in EUR) per 30.04.2022
Absoluter Jahresertrag YTD 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
Weberbank Premium 30 -6,86% -3,33% +0,22% +1,08%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt -6,19% -3,43% +34,82% +37,13%
Annualisierter Jahresertrag 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.) Seit Auflage (p.a.)
Weberbank Premium 30 +0,07% +0,22% +1,91%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +4,55% +1,60% N/A
Risiko-Kennzahlen (in EUR) per 30.04.2022
Annualisierte Sharpe-Ratio 1 Jahr 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.)
Weberbank Premium 30 negativ negativ negativ
Vergleichsgruppen-Durchschnitt negativ negativ negativ
Annualisierte Volatilität 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
Weberbank Premium 30 +5,08% +6,57% +5,52%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +11,35% +13,35% +10,74%

#AssetAllocationForum | Multi Asset Investing 2022: Wirksame Diversifikation als "Mission Impossible"?

Frei nach dem Motto "No Place to Hide" haben wohl die meisten Multi Asset Investoren im bisherigen Jahresverlauf 2022 eines der anspruchsvollsten Marktumfelder ihrer Karriere vorgefunden. Hohe Inflation, Krieg mitten in Europa und die immer noch anhaltenden Nachwehen der Pandemie schicken die Börsen auf Talfahrt. Sich in einem solchen Umfeld behaupten zu können bzw. einen erfolgreich Investment-Weg zu finden ist alles andere als einfach. Im Rahmen des #AssetAllocationForum von e-fundresearch.com sprechen die Marktexperten von Diversifizierung durch Rohstoffe und Edelmetalle, dass Europa als Markt den USA ordentlich hinterherhinkt und wie man mit Emerging-Market-Aktien das Portfolio erweitern kann. Des Weiteren lesen Sie über die Absicherungsmöglichkeiten durch Derivate und wieso gerade jetzt die Qualität eines Unternehmens besonders viel Gewichtung bekommt.

» Weiterlesen

Aegon-Expertin Holdsworth: Zinskurven und Zinssätze – sind sie verkehrt?

Die Märkte für Staatsanleihen haben im bisherigen Jahresverlauf eine erhebliche Volatilität erlebt, wobei die Zinsen gestiegen sind, da sich die Erwartungen an die Leitzinsen weltweit geändert haben. Die Zentralbanken erhöhen die Zinssätze als Reaktion auf die anhaltend hohe Inflation in vielen Ländern. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Berichts rechnen die Anleihemärkte bereits mit Zinserhöhungen auf ein Niveau, das seit der Finanzkrise 2008 nicht mehr erreicht wurde. Insbesondere in Großbritannien liegt der Leitzins bereits bei 1 %. Der Markt signalisiert über die Zinskurve, dass der Leitzins in Großbritannien bei etwa 2,25 %, in den USA bei etwa 3 % und in Europa bei 1,5 % seinen Höhepunkt erreichen wird. Die impliziten Kurven sind unten dargestellt.

» Weiterlesen

Ein besseres Anleihenportfolio aufbauen | Wohin schauen, was tun im Jahr 2022 - Revisited

Die Welt hat sich verändert, seit wir zu Beginn des Jahres unser Papier: "Building a Better Bond Portfolio" veröffentlicht haben. Während viele Elemente unseres Ausblicks für Anleihen unverändert bleiben, werden in diesem Begleitartikel einige wichtige Überlegungen angesichts des russischen Einmarsches in der Ukraine und der sich verändernden Positionen der Zentralbanken hervorgehoben. Erfahren Sie, was sich geändert hat und was zu tun ist...

» Weiterlesen

SSGA: Stewardship Asset Report 2021

Der Bericht Asset Stewardship 2021 gibt einen Überblick über das Engagement und die Abstimmungsaktivitäten, die wir im Rahmen unserer Mission, nachhaltige Kapitalmärkte aufzubauen und den Wert für unsere Kunden zu maximieren, durchgeführt haben.

» Weiterlesen

Gröschls Mittwochskommentar: 21/2022

Der wöchentliche Blick auf die Märkte, (Geo-)Politik, Known Unknowns und andere wichtige Entwicklungen. Verfasst von e-fundresearch.com Gastautor Florian Gröschl, Geschäftsführer und Miteigentümer der Absolute Return Consulting GmbH.

» Weiterlesen

Aviva Investors ernennt neuen Head of Sustainable Outcomes

Aviva Investors, die global tätige Asset-Management-Gesellschaft des britischen Versicherers Aviva plc., hat Sam Tripuraneni zum Head of Sustainable Outcomes ernannt. Damit besetzt Aviva Investors eine wichtige Schlüsselposition im Kontext des nachhaltigen Wandels, für dessen Förderung der Asset Manager sein Kapital, seine Größe und seinen Einfluss einsetzt.

» Weiterlesen

Ostrum AM Stratege: Showdown zwischen der Fed und den Finanzmärkten dauert an

Inmitten der nicht abnehmenden Volatilität der Aktienmärkte – tägliche Schwankungen von über drei Prozent ohne wirkliche Richtung – sieht Axel Botte, Marktstratege beim französischen Investmenthaus Ostrum Asset Management, ein neues Element: Die Aktienverkäufe werden nicht mehr systematisch von einem Anstieg des US-Dollars begleitet. Allerdings habe sich die Botschaft der Fed verhärtet.

» Weiterlesen