Kurzbeschreibung der Fondsstrategie: Beim Zindstein Vermögens-Mandat V (DE000A2PR0L2) handelt es sich um eine von Morningstar der Kategorie "EUR Flexible Allocation - Global" (EUR Flexible Mischfonds - Global) zugeordnete Fondsstrategie bzw. Tranche, die über einen Track-Record seit 02.03.2020 (2,57 Jahre) verfügt. Die Strategie wird aktuell von der "HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH" administriert - als Fondsberater fungiert die "SIGNAL IDUNA Asset Management GmbH".

Anteilklasse Währung Volumen Insti ETF UCITS Hedged Ausschüttend
Zin...Mandat V EUR 17,62
1 weitere Tranchen
Zin...Mandat P EUR 1,82
Fondsvolumen (alle Tranchen)

EUR 19,44 Mio.

Zum Vertrieb zugelassen in

Datenquelle: Morningstar. Daten per 31.07.2022
Aktuelle NewsCenter-Meldungen » Alle anzeigen
Dr. Andreas A. Busch, Senior Economist, BANTLEON AG
BANTLEON

Bantleon-Ökonom: US-Geldpolitik soll noch deutlich restriktiver werden

Zum dritten Mal in Folge beschloss die US-Notenbank die Leitzinsen um 75 Bp anzuheben. Zusammen mit der 25-Bp-Erhöhung im März und dem 50-Bp-Schritt im Mai summieren sich die Zinsanhebungen in diesem Jahr auf 300 Bp – der steilste Zinserhöhungszyklus seit Jahrzehnten. Die Leitzinsbandbreite liegt nun mit 3,00% bis 3,25% über dem neutralen Niveau, das von der Fed auf rund 2,50% veranschlagt wird.

22.09.2022 09:27 Uhr / » Weiterlesen

Photo by Charlotte Venema on Unsplash
State Street Global Advisors

Die EZB verschärft die Gangart

In der Ungewissheit darüber, wie hoch die EZB die Zinsen anheben könnte, ist es schwierig, mit Anleihepositionen zu spielen. Die harte Rhetorik von EZB-Präsidentin Lagarde deutet darauf hin, dass die Zentralbank bereit ist, weitere Schritte zu unternehmen, um die hohe und steigende Inflation zu bekämpfen. In diesem Umfeld sind wir der Meinung, dass es für Anleiheinvestoren weiterhin ratsam ist, das Durationsrisiko zu reduzieren und sich auf Investment-Grade-Anlagen mit kürzeren Laufzeiten zu konzentrieren. Angesichts der Zinsunsicherheit Schwerpunkt auf Engagements mit kürzerer Laufzeit und Investment Grade setzen

14.09.2022 15:48 Uhr / » Weiterlesen

Photo by Jon Tyson on Unsplash
Allianz Global Investors

AllianzGI Die Woche voraus: Gute Nachrichten sind schlechte Nachrichten

die Märkte in Konfusion, sind gute Nachrichten schlecht für den Markt oder schlechte Nachrichten gut, oder braucht es noch bessere Wirtschaftsmeldungen? In den vergangenen Wochen haben oft vermeintliche schlechte Meldungen wie z.B. die letzte Leitzinserhöhung der US-amerikanischen Zentralbank plötzlich steigende Märkte ausgelöst. Manchmal war es aber auch umgekehrt, so lösen zu gute Meldungen vom US-Arbeitsmarkt Marktkorrekturen aus. Woran liegt das? Die Gründe sind vielschichtig...

24.09.2022 10:00 Uhr / » Weiterlesen

Evan Brown, Head of Multi Asset Strategy bei UBS Asset Management
UBS

UBS-AM Stratege Brown: Was die Finanzmärkte bis Jahresende bewegen wird

Die zahlreichen negativen Nachrichten lassen nur wenig Optimismus für ein Licht am Ende des Tunnels zu. Aber: „Um es ähnlich wie Warren Buffett zu beschreiben, gab es schon immer Konjunkturzyklen und zugleich auch Unternehmen, die in den verschiedenen Phasen der Wirtschaft – waren sie noch so angespannt – profitiert haben und trotzdem gewachsen sind. Deshalb ist es gerade jetzt wichtig, langfristig investiert zu bleiben“, sagt Klaus Zentner, Head Asset Management Austria bei UBS-AM.

19.09.2022 16:03 Uhr / » Weiterlesen

Ertragskennzahlen (in EUR) per 31.07.2022
Absoluter Jahresertrag YTD 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
Zindstein Vermögens-Mandat V +5,42% +7,93% N/A N/A
Vergleichsgruppen-Durchschnitt -9,71% -8,72% +5,61% +9,19%
Annualisierter Jahresertrag 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.) Seit Auflage (p.a.)
Zindstein Vermögens-Mandat V N/A N/A +6,23%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +1,72% +1,64% N/A
Risiko-Kennzahlen (in EUR) per 31.07.2022
Annualisierte Sharpe-Ratio 1 Jahr 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.)
Zindstein Vermögens-Mandat V negativ N/A N/A
Vergleichsgruppen-Durchschnitt negativ negativ negativ
Annualisierte Volatilität 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
Zindstein Vermögens-Mandat V +7,06% N/A N/A
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +9,90% +10,98% +9,86%

Assetklassen-Ausblick: Inflation bleibt die bestimmende Größe

Die US-Notenbank Federal Reserve hat erneut klargemacht, dass dass die Inflation zu bekämpfen höchste Priorität hat und ein Ziel die Abkühlung des Arbeitsmarktes ist. In Europa bleibt aufgrund der hohen Energiepreise die Inflation noch länger erhöht. In beiden Fällen dürfte dies zu weiter steigenden Zinsen führen. Was bedeutet das für die verschiedenen Anlageklassen?

» Weiterlesen

Globaler Marktausblick: 4. Quartal 2022

Den Hintergrund dieses vierteljährlichen Rückblicks bildet leider nach wie vor die Tragödie des anhaltenden Krieges in der Ukraine mit ihren Auswirkungen auf die Wirtschaft und den Markt. Da der Krieg nun bereits über sechs Monate andauert – und kein greifbares Ende in Sicht ist – könnte er zusehends als „normaler“ Faktor gewertet werden. Aber derzeit erschüttern seine Auswirkungen weiterhin die Märkte.

» Weiterlesen

Credit Suisse lanciert ersten Single Family Office (SFO) Index und veröffentlicht SFO Survey Report 2022

Der neu lancierte Credit Suisse Single Family Office Index, der erste seiner Art, soll als Maßstab für SFOs dienen, um die Anlageentwicklung in der Vergleichsgruppe abzubilden und zu vergleichen. Gleichzeitig bildet er die Entwicklung der Vermögenswerte von über 300 SFOs in Asien, Europa und dem Nahen Osten ab. Zudem belegt die jüngst veröffentlichte SFO-Umfrage der Credit Suisse, dass Markteinflüsse nicht die einzigen Faktoren sind, welche die Anlageentscheidungen von Family Offices beeinflussen.

» Weiterlesen

Janus Henderson Experte Mulliner über die italienische Wahl und erste Hochrechnungen

Es ist noch etwas früh, und die endgültigen Ergebnisse können von den Umfragen zum Wahlausgang etwas abweichen, aber im Großen und Ganzen stimmen sie mit den letzten Umfragen von vor ein paar Wochen überein. Die Koalition der Rechtsparteien wird voraussichtlich eine Mehrheit in beiden Kammern erlangen. Es ist jedoch unwahrscheinlich, dass sie eine Super-Mehrheit (2/3-Mehrheit) erlangen, die es ihnen ermöglicht hätte, einseitig Verfassungsänderungen vorzunehmen.

» Weiterlesen

Union Investment Chefvolkswirt: "Italien wird wieder zum politischen Wackelkandidaten"

Bei der italienischen Parlamentswahl ist eine Überraschung ausgeblieben. Das rechtsnationale Bündnis aus Fratelli d'Italia, Lega und Forza Italia hat die Abstimmung gewonnen. Auf den bei Investoren hochgeschätzten Wirtschaftsexperten Mario Draghi folgt eine europakritische, gesellschaftspolitisch konservative und ausgabenfreudige Giorgia Meloni als neue Ministerpräsidentin. Für die Kapitalmärkte heißt das: Perspektivisch nehmen die Unsicherheiten um die drittgrößte Volkswirtschaft im Euroraum zu. Italien wird wieder zum politischen Wackelkandidaten.

» Weiterlesen