Sonstige

ISIN: DE000A3CNGP6

Kurzbeschreibung der Fondsstrategie: Beim BIT Crypto Opportunities I-I (DE000A3CNGP6) handelt es sich um eine von Morningstar der Kategorie "Other " (Sonstige) zugeordnete Fondsstrategie bzw. Tranche, die über einen Track-Record seit 30.07.2021 (2,88 Jahre) verfügt. Die Strategie wird aktuell von der "HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH" administriert - als Fondsberater fungiert die "BIT Capital GMBH berlin".

Anteilklasse Währung Volumen Insti ETF UCITS Hedged Ausschüttend
BIT...ties I-I EUR 45,81
Fondsvolumen (alle Tranchen)

EUR 46,04 Mio.

Zum Vertrieb zugelassen in

Datenquelle: Morningstar. Daten per 31.05.2024
Aktuelle NewsCenter-Meldungen » Alle anzeigen
Eric Winograd, Director – Developed Market Economic Research bei AllianceBernstein
AllianceBernstein

Geldpolitik in der Warteschleife – nur eine Zinssenkung in 2024 wahrscheinlich

Nur noch eine Zinssenkung im Dezember 2024: Das ist ein Szenario, das Eric Winograd, Director – Developed Market Economic Research bei AllianceBernstein, nach der jüngsten Sitzung des Federal Open Market Committee für wahrscheinlich hält. Warum er die Strategie der „Geldpolitik in der Warteschleife“ für sinnvoll hält, erklärt er in seinem Kommentar.

13.06.2024 12:15 Uhr / » Weiterlesen

Dr. Karsten Junius, Chief Economist, J. Safra Sarasin
J. Safra Sarasin Fund Management

J. Safra Sarasin Cross-Asset Weekly: Die Zinssenkungen häufen sich

Canada am Mittwoch und die EZB am Donnerstag. Die EZB senkte ihre Leitzinsen um 25 Basispunkte, obwohl sie ihre Inflations- und kurzfristigen Wachstumsprognosen nach oben korrigiert hatte. Der inländische Preisdruck ist nach wie vor zu hoch, insbesondere im Dienstleistungssektor, und Präsidentin Lagarde räumte ein, dass der geldpolitische Kurs noch einige Zeit restriktiv bleiben muss. Infolgedessen wird die EZB wahrscheinlich weitere Daten abwarten wollen, um zu bestätigen, dass der disinflationäre Trend fest auf dem richtigen Weg ist. Die Latte für eine weitere Zinssenkung im Juli liegt daher hoch.

07.06.2024 15:20 Uhr / » Weiterlesen

Josef Stadler, Portfoliomanager, Kathrein Privatbank
Kathrein Privatbank

Farewell Europe! - Warum immer mehr europäische Unternehmen lieber in den USA an die Börse gehen

Patrick Pouyanné, CEO des französischen Energiekonzerns TotalEnergies, denkt laut darüber nach, das Primary Listing von Paris nach New York zu verlagern. Das würde bedeuten, dass die Aktien von Total zukünftig in New York gehandelt würden. In der jüngsten Vergangenheit gab es einige prominente Beispiele europäischer Unternehmen, die ihrer heimischen Börse den Rücken kehrten und den Sprung über den Atlantik wagten. Was bedeutet dieser Trend für die europäischen Börsen und für Investoren?

31.05.2024 14:31 Uhr / » Weiterlesen

Evan Brown, Head of Multi-Asset Strategy bei UBS Asset Management
UBS

UBS Multi-Asset Stratege Brown: Positive Aussichten für Europas Wirtschaft und Finanzmärkte

Am 14. Juni wird in München die Fußball-Europameisterschaft angepfiffen. Schon gut eine Woche zuvor ertönte in Frankfurt der Anpfiff zur geldpolitischen Lockerung. Die Europäische Zentralbank (EZB) hat als erste der G4-Zentralbanken die Zinsen gesenkt und damit eine Wende eingeleitet, nachdem im Kampf gegen die Inflation weltweit die Geldpolitik in einem noch nie da gewesenen Tempo und Ausmaß gestrafft worden war.

13.06.2024 11:10 Uhr / » Weiterlesen

Ertragskennzahlen (in EUR) per 31.05.2024
Absoluter Jahresertrag YTD 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
BIT Crypto Opportunities I-I +38,33% +152,77% N/A N/A
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +9,71% +31,13% +4,45% +29,75%
Annualisierter Jahresertrag 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.) Seit Auflage (p.a.)
BIT Crypto Opportunities I-I N/A N/A -0,13%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +1,42% +4,73% N/A
Risiko-Kennzahlen (in EUR) per 31.05.2024
Annualisierte Sharpe-Ratio 1 Jahr 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.)
BIT Crypto Opportunities I-I N/A N/A N/A
Vergleichsgruppen-Durchschnitt N/A N/A N/A
Annualisierte Volatilität 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
BIT Crypto Opportunities I-I +64,94% N/A N/A
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +18,49% +15,57% +13,35%

UBS Multi-Asset Stratege Brown: Positive Aussichten für Europas Wirtschaft und Finanzmärkte

Am 14. Juni wird in München die Fußball-Europameisterschaft angepfiffen. Schon gut eine Woche zuvor ertönte in Frankfurt der Anpfiff zur geldpolitischen Lockerung. Die Europäische Zentralbank (EZB) hat als erste der G4-Zentralbanken die Zinsen gesenkt und damit eine Wende eingeleitet, nachdem im Kampf gegen die Inflation weltweit die Geldpolitik in einem noch nie da gewesenen Tempo und Ausmaß gestrafft worden war.

» Weiterlesen

US-Manager zu den Wahlen: "Zwei alte Männer im Rennen"

Alexander Farman-Farmaian, Manager des Edgewood L Select – US Select Growth, reflektiert über die Leistung seines Fonds im letzten Jahr, blickt auf die Wachstumsfirmen und Technologieinvestitionen der Zukunft und analysiert den Einfluss politischer Entwicklungen, wie der US-Wahlen, auf seine Investmentstrategie.

» Weiterlesen

M&G Anleihen Experte Bauer: Die spiegelverkehrte Welt der Zentralbanken

„In diesen Tagen erleben wir eine recht merkwürdige, quasi spiegelverkehrte Welt der Zentralbanken. Nachdem die EZB in der vergangenen Woche eine – wenn auch recht falkenhafte – Zinssenkung vorgenommen und gleichzeitig ihre Inflationsprognose nach oben korrigiert hatte, hat die Fed so ziemlich das genaue Gegenteil getan. Nur wenige Stunden nach der Veröffentlichung einer überraschend niedrigen Inflationsrate, gemessen am Verbraucherpreisindex CPI, beschloss die Fed, die Zinssätze auf dem derzeitigen Niveau zu belassen. Was noch wichtiger ist: Sie verschob den „Dot Plot“ – eine Grafik der individuellen Zinsprognosen des Offenmarktausschusses – nach oben. Das deutet darauf hin, dass die Fed die Zinssätze in diesem Jahr nur einmal senken wird.

» Weiterlesen

Kapitalmarktausblick – Rückenwind lässt nach

„Das Kapitalmarktumfeld bleibt auch in der zweiten Jahreshälfte 2024 gut. Aber der Rückenwind lässt etwas nach.“ Damit rechnet Dr. Frank Engels, CIO und für das Portfoliomanagement verantwortlicher Vorstand von Union Investment. „Nach einem sehr starken ersten Börsenhalbjahr nehmen die Herausforderungen zu. Das bisherige Goldilocks-Szenario verliert seinen Glanz.“ Als Grund dafür nennt er das bevorstehende zyklische Inflationstief sowie die Unsicherheit vor der US-Präsidentschaftswahl. Gleichzeitig wirken die robuste Weltwirtschaft sowie die Leitzinswende unterstützend für chancenorientierte Anlageklassen. „Aktien bleiben unsere Favoriten. Rohstoffe sind aufgrund einer Mischung aus Konjunkturtrends, geopolitischen Risiken und der Nachfrage aus der grünen Transformation strukturell attraktiv“, analysiert Engels. An den Rentenmärkten rechnet er mit einer schwankungsanfälligen Seitwärtsbewegung bei sicheren Staatsanleihen. „Das Zinsniveau bleibt hoch.“ Anlegern empfiehlt er daher Unternehmensanleihen guter Qualität.

» Weiterlesen

Jupiter Asien Experten: Die Bedeutung der Diversifikation

Die Märkte sehen sich in diesem Jahr mit vielen Ungewissheiten und potenziellen Belastungsfaktoren konfrontiert – vom unsicheren Inflations- und Zinsausblick über mögliche unerwartete Politikwechsel infolge einer der vielen Wahlen, die in diesem Jahr weltweit abgehalten werden, bis hin zu umfangreicheren Handelsbeschränkungen, eskalierenden geopolitischen Spannungen und den andauernden Konflikten in der Ukraine und dem Nahen Osten.

» Weiterlesen