Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Deka iBoxx EUR Liquid Sovereign Diversified 3-5 UCITS ETF

Deka Investment GmbH

EUR Staatsanleihen

ISIN: DE000ETFL136

Kurzbeschreibung der Fondsstrategie: Beim Deka iBoxx € Liquid Sov Dvrsfd 3-5 ETF (DE000ETFL136) handelt es sich um eine von Morningstar der Kategorie "EUR Government Bond" (EUR Staatsanleihen) zugeordnete Fondsstrategie bzw. Tranche, die über einen Track-Record seit 02.03.2009 (12,02 Jahre) verfügt. Die Strategie wird aktuell von der "Deka Investment GmbH" administriert - als Fondsberater fungiert die "Deka Investment GmbH".

Anteilklasse Währung Volumen Insti ETF UCITS Hedged Ausschüttend
Dek... 3-5 ETF EUR 32,05
Fondsvolumen (alle Tranchen)

EUR 32,05 Mio.

Zum Vertrieb zugelassen in

Datenquelle: Morningstar. Daten per 31.01.2021
Aktuelle DekaBank Meldungen » zum DekaBank NewsCenter
Photo by Micheile Henderson on Unsplash

Analyse: Ein kritischer Blick auf die Potenziale von Kryptowährungen

Sind Bitcoin & Co. tatsächlich neue Währungen? Welches Potenzial haben sie insbesondere mit Blick auf die langfristige Geldanlage? Aus Sicht der DekaBank sind Kryptowährungen weiterhin keine seriösen Instrumente für die Geldanlage der privaten Haushalte in Deutschland. Denn sowohl ihr Anspruch, eine Alternative zu offiziellen Währungen zu bieten, als auch die Idee, mit dem entsprechenden (hochspekulativen) Investment sein Vermögen zu mehren, bergen unseres Erachtens erhebliche Probleme.

16.02.2021 18:20 Uhr / » Weiterlesen

Photo by Aaron Burden on Unsplash

Deka-EZB-Kompass: Von der Ersten Hilfe zur Langfristtherapie

Der Deka-EZB-Kompass ist im Dezember auf -45,5 Punkte gestiegen, nachdem sein Wert für November nach oben revidiert werden musste. Über die letzten drei Monate haben sich alle drei Säulen des EZB-Kompasses per Saldo verbessert. Damit einhergehend sollte sich der Fokus der EZB von den unmittelbaren Krisenmaßnahmen zu den etwas längerfristigen Implikationen der Corona-Pandemie verschieben.

19.01.2021 14:06 Uhr / » Weiterlesen

Photo by Tabrez Syed on Unsplash

Euro: 2020 im Rückspiegel

Die Wirtschaft im Euroraum dürfte im vergangenen Jahr vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie einen Rekordeinbruch verzeichnet haben. Auch wenn es etwas verwunderlich anmutet, die europäische Gemeinschaftswährung hingegen strotzt vor Stärke. Am 22. Dezember 2020 erreichte der handelsgewichtete Euro-Wechselkurs den höchsten Stand seit fast zwölf Jahren und stoppte nur einen Hauch vor seinem Allzeithoch. Insgesamt hat der handelsgewichtete Euro-Wechselkurs im vergangenen Jahr 7,8 % aufgewertet.

18.01.2021 12:24 Uhr / » Weiterlesen

Photo by Paweł Czerwiński on Unsplash

"Deka-Nachhaltigkeit ManagerSelect offensiv": Deka präsentiert neuen nachhaltigen Dachfonds

Die Deka erweitert ihr Angebot an nachhaltigen Investmentstrategien um einen weltweit investierenden Dachfonds: Deka-Nachhaltigkeit ManagerSelect offensiv ist zu 70 Prozent in Aktien- und zu 30 Prozent in Rentenfonds investiert. In das Portfolio werden ausschließlich Zielfonds aufgenommen, die die strengen Nachhaltigkeitskriterien der Deka erfüllen. Dazu zählen Fonds, deren Gesellschaft die Prinzipien für verantwortliches Investieren der Vereinten Nationen (UN PRI) unterzeichnet haben und die über ein überdurchschnittliches ESG-Rating verfügen.

07.01.2021 15:45 Uhr / » Weiterlesen

Photo by Mick Haupt on Unsplash

Deka-EZB-Kompass: Die große Rekalibrierung

Der Deka-EZB-Kompass ist im November auf -59,9 Punkte gefallen und unterstreicht damit die Notwendigkeit einer stark expansiven Geldpolitik. Während die Konjunktursäule des EZB-Kompasses deutlich nachgab, haben sich die Finanzierungssäule auf einem hohen und die Inflationssäule auf einem sehr niedrigen Niveau jeweils leicht verbessert.

09.12.2020 08:55 Uhr / » Weiterlesen

Torsten Knapmeyer, Vertriebsvorstand der DekaBank

Torsten Knapmeyer wird Vertriebsvorstand der DekaBank

Der Verwaltungsrat der DekaBank hat in seiner heutigen Sitzung Torsten Knapmeyer mit Wirkung zum 1. April 2021 zum Vertriebsvorstand bestellt. In dieser Rolle ist der 55-Jährige sowohl für den Retail- als auch den institutionellen Vertrieb zuständig. Knapmeyer verantwortet den Vertrieb bereits seit Jahresbeginn als Generalbevollmächtigter im Dezernat des Vorstandsvorsitzenden Dr. Georg Stocker.

02.12.2020 10:33 Uhr / » Weiterlesen

Ertragskennzahlen (in EUR) per 31.01.2021
Absoluter Jahresertrag YTD 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
Deka iBoxx € Liquid Sov Dvrsfd 3-5 ETF -0,17% +0,27% +3,44% +3,41%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt -0,50% +1,20% +9,33% +9,51%
Annualisierter Jahresertrag 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.) Seit Auflage (p.a.)
Deka iBoxx € Liquid Sov Dvrsfd 3-5 ETF +1,13% +0,67% +2,53%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +3,00% +1,81% N/A
Risiko-Kennzahlen (in EUR) per 31.01.2021
Annualisierte Sharpe-Ratio 1 Jahr 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.)
Deka iBoxx € Liquid Sov Dvrsfd 3-5 ETF 6,02 negativ 1,18
Vergleichsgruppen-Durchschnitt 3,08 0,04 0,84
Annualisierte Volatilität 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
Deka iBoxx € Liquid Sov Dvrsfd 3-5 ETF +1,46% +1,60% +1,54%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +3,74% +3,67% +3,52%

"Spät und langsam" | Wann dreht die EZB an der Zinsschraube?

Die Anleihenmärkte befinden sich weiterhin im „Angst-Modus“. Offenbar stand der Auslöser im Zusammenhang mit der wenig erfolgreichen Auktion 7-jähriger US-Treasuries am 25. Februar. Die US-Renditekurve hat sich weiter abgeflacht. Ein Großteil des Ausverkaufs fand im Bereich der 5- bis 7-jährigen Laufzeiten statt.

» Weiterlesen

Paradigmenwechsel par excellence

Die Anleihemärkte werden auch 2021 viele Überraschungen für die Anleger bereithalten. Daher ist es wichtig, einen aktiven und vor allem flexiblen Managementansatz zu verfolgen, bei dem auf ein breites Spektrum von Anleihetypen zurückgegriffen wird, der für alle Marktgegebenheiten gewappnet ist. Nicolas Leprince und Julien Tisserand, Fondsmanager des Edmond de Rothschild Fund Bond Allocation, erläutern, wie sie Ihr Portfolio auf diese Szenarien ausrichten.

» Weiterlesen

Dividenden-Aristokraten: Von der wirtschaftlichen Erholung im Jahr 2021 profitieren

Die aktuelle wirtschaftliche Stimmung spricht für Dividendenaktien, basierend auf den jüngsten Gewinnprognosen, den Erwartungen der Analysten und dem allgemeinen Optimismus hinsichtlich einer anhaltenden wirtschaftlichen Erholung. Dieses Umfeld könnte eine Gelegenheit für europäische ETF-Anleger darstellen, zu Dividendenstrategien zurückzukehren, nachdem Momentum in anderen Erholungswerten zu beobachten war.

» Weiterlesen

China A-Shares: Das ist Aberdeen Standards Top-Stock-Pick

Duty Free Shopping ohne das eigene Land verlassen zu müssen? Was es mit diesem Konzept auf sich hat und warum sich daraus ein attraktiver Investment Case ableiten lässt, erklärt Donald Amstad, COO Distribution & Head of Investment Specialists - APAC bei ‎Aberdeen Standard Investments - im Video-Gespräch mit e-fundresearch.com.

» Weiterlesen

Brexit: Rosige Zeiten für Großbritannien?

Ein Jahr nach dem offiziellen EU-Austritt scheint sich Großbritanniens Konjunktur zu erholen. In erster Linie stützen die Fortschritte der Impfkampagne und die weichende Brexit-Unsicherheit die Entwicklung. Die tatsächlichen Folgen des Brexit dürften jedoch erst mittel- bis langfristig sichtbar werden.

» Weiterlesen

Columbia Threadneedle: Dividendenzahlungen dürften 2021 um zehn Prozent steigen

Die Dividendenzahlungen dürften nach Ansicht der Fondsgesellschaft Columbia Threadneedle Investments in diesem Jahr um insgesamt zehn Prozent steigen. „Nach einem aus Dividendensicht schwierigen Jahr 2020 ist der Ausblick für 2021 positiv“, schreibt Jonathan Crown, Portfoliomanager des Threadneedle (Lux) Global Equity Income, in einem aktuellen Kommentar. Von den Unternehmen, die aus wirtschaftlicher Vorsicht oder aus Reputationsgründen beschlossen hatten, 2020 keine Dividenden zu zahlen, seien viele inzwischen zu Ausschüttungen zurückgekehrt – manchmal begleitet von Sonderdividenden. Crown: „Wir erwarten, dass sich dies fortsetzen wird.“

» Weiterlesen

Deutsche Inflation übersteigt das-US Niveau

Vor zwei Wochen veröffentlichte das Bureau of Labor Statistics die US-Inflationszahlen. Mit 1,4 % für die jährliche Gesamtinflation lagen sie leicht unter dem Erwartungswert und blieben damit im Wesentlichen unverändert gegenüber dem Vormonat. Dies steht im krassen Gegensatz zu den jüngsten Inflationszahlen für Deutschland und die EU, die Ende Januar veröffentlicht wurden. Die deutsche Jahresinflation stieg auf 1,6% (gegenüber 0,5% erwartet) und die europäische Kerninflation auf 1,4% (gegenüber 0,9% erwartet). Solche Inflationswerte liegen recht nahe an der Zielmarke der EZB. In früheren Zinszyklen hätten wir uns auf die ersten Anzeichen einer Straffung der Geldpolitik eingestellt. Es ist auch recht selten, dass die deutsche Inflation das US-Niveau übersteigt. In den letzten 25 Jahren lag die US-Inflation im Durchschnitt etwa 0,75 % höher als der deutsche Wert. Es wird also Zeit, einen genaueren Blick auf diese Zahlen zu werfen und zu prüfen, ob wir anfangen müssen, uns darüber Sorgen zu machen, ob die EZB oder die Fed ihre Unterstützung reduzieren wird.

» Weiterlesen

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.01.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com