BNP Paribas Immobilier ISR

BNP PARIBAS ASSET MANAGEMENT Europe

Europa Immobilienaktien

ISIN: FR0013302130

Kurzbeschreibung der Fondsstrategie: Beim BNP Paribas Immobilier ISR Privilege C (FR0013302130) handelt es sich um eine von Morningstar der Kategorie "Property - Indirect Europe" (Europa Immobilienaktien) zugeordnete Fondsstrategie bzw. Tranche, die über einen Track-Record seit 01.02.2018 (6,37 Jahre) verfügt. Die Strategie wird aktuell von der "BNP PARIBAS ASSET MANAGEMENT Europe" administriert - als Fondsberater fungiert die "BNP PARIBAS ASSET MANAGEMENT Europe;BNP Paribas Asset Management UK Limited;".

Anteilklasse Währung Volumen Insti ETF UCITS Hedged Ausschüttend
BNP...vilege C EUR 0,00
2 weitere Tranchen
BNP...er ISR I EUR 18,21
BNP...er ISR R EUR 19,75
Fondsvolumen (alle Tranchen)

EUR 75,97 Mio.

Zum Vertrieb zugelassen in

+ 2 weitere

Datenquelle: Morningstar. Daten per 31.05.2024
Aktuelle NewsCenter-Meldungen » Alle anzeigen
Dr. Johannes Mayr, Chefvolkswirt bei Eyb & Wallwitz
Eyb & Wallwitz

Eyb & Wallwitz Chefökonom: US-Inflation - rasche und starke Zinssenkungen weiterhin wenig wahrscheinlich

Die US-Verbraucherpreise sind im Mai nicht weiter gestiegen und auch der zu Grunde liegende Preisauftrieb fiel unerwartet niedrig aus. Die Daten dämpfen die wieder aufgekommenen Inflationssorgen und bringen für FED und Investoren eine willkommene Entlastung. Rasche Zinssenkungen bleiben allerdings unwahrscheinlich. Zumindest der Tenor der US-Geldpolitik dürfte aber bereits kurzfristig wieder taubenhafter ausfallen, meint Dr. Johannes Mayr, Chefvolkswirt bei Eyb & Wallwitz.

12.06.2024 16:06 Uhr / » Weiterlesen

Dr. Karsten Junius, Chief Economist, J. Safra Sarasin
J. Safra Sarasin Fund Management

J. Safra Sarasin Cross-Asset Weekly: Die Zinssenkungen häufen sich

Canada am Mittwoch und die EZB am Donnerstag. Die EZB senkte ihre Leitzinsen um 25 Basispunkte, obwohl sie ihre Inflations- und kurzfristigen Wachstumsprognosen nach oben korrigiert hatte. Der inländische Preisdruck ist nach wie vor zu hoch, insbesondere im Dienstleistungssektor, und Präsidentin Lagarde räumte ein, dass der geldpolitische Kurs noch einige Zeit restriktiv bleiben muss. Infolgedessen wird die EZB wahrscheinlich weitere Daten abwarten wollen, um zu bestätigen, dass der disinflationäre Trend fest auf dem richtigen Weg ist. Die Latte für eine weitere Zinssenkung im Juli liegt daher hoch.

07.06.2024 15:20 Uhr / » Weiterlesen

Kevin Dunzel, Senior Sales Director, Natixis Investment Managers
Natixis Investment Managers

Geldpolitik im Dilemma zwischen Daten und Markterwartungen sorgt für Zinsvolatilität

Neue Unsicherheit an den Anleihemärkten befürchtet Axel Botte, Chefstratege des französischen Investmenthauses Ostrum Asset Management, nach der Senkung des Einlagensatz der EZB auf 3,75%. Denn gleichzeitig habe die Zentralbank ihre Inflationsprognose angehoben, und der Zinsschritt scheine den Daten, die auf einen wirtschaftlichen Aufschwung in der Eurozone hindeuten, zu widersprechen.

12.06.2024 13:18 Uhr / » Weiterlesen

Christian Kopf, Leiter Portfoliomanagement Renten, Union Investment
Union Investment

Zinssenkungen: Begeht die EZB einen geldpolitischen Fehler?

Die Europäische Zentralbank (EZB) will am 6. Juni ihre Leitzinsen senken. Der Zeitpunkt ist unüblich. Denn die US-Notenbank Federal Reserve dürfte angesichts des hartnäckigen Inflationsdrucks in den Vereinigten Staaten noch abwarten. Und auch mitten in der Konjunkturerholung ist dies bemerkenswert. Trotzdem macht die EZB mit moderaten Senkungen keinen Fehler. Warum das so ist, wir keinen ausgeprägten Zinssenkungszyklus erwarten und wie die Zinsprognosen von Union Investment aktuell ausfallen, erfahren Sie in diesem Standpunkt.

04.06.2024 10:47 Uhr / » Weiterlesen

Karin Kunrath, Chief Investment Officer der Raiffeisen KAG
Raiffeisen Capital Management

Raiffeisen KAG CIO Kunrath: „Bad news are good news”

Auf dem Aktienmarkt hat zuletzt ein Regimewechsel stattgefunden. Nach einer längeren Phase, in der positive Überraschungen bei den Wirtschaftsdaten zu erfreulichen Entwicklungen geführt hatten, weil damit die Aussicht auf eine verbesserte Gewinnsituation bei den Unternehmen untermauert wurde, hat der Markt zuletzt auch auf etwas schlechtere (US-) Daten positiv reagiert. Grund dafür ist die erhöhte Wahrscheinlichkeit für Zinssenkungen.

07.06.2024 10:10 Uhr / » Weiterlesen

Ertragskennzahlen (in EUR) per 31.05.2024
Absoluter Jahresertrag YTD 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
BNP Paribas Immobilier ISR Privilege C +0,10% +19,99% -15,50% -5,89%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +1,07% +25,31% -16,82% -4,95%
Annualisierter Jahresertrag 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.) Seit Auflage (p.a.)
BNP Paribas Immobilier ISR Privilege C -5,46% -1,21% N/A
Vergleichsgruppen-Durchschnitt -6,03% -1,10% N/A
Risiko-Kennzahlen (in EUR) per 31.05.2024
Annualisierte Sharpe-Ratio 1 Jahr 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.)
BNP Paribas Immobilier ISR Privilege C N/A N/A N/A
Vergleichsgruppen-Durchschnitt N/A N/A N/A
Annualisierte Volatilität 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
BNP Paribas Immobilier ISR Privilege C +21,85% +24,44% +23,77%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +23,35% +25,09% +23,76%

Emerging Markets Interview: "Deglobalisierung bietet viel Potenzial für Schwellenländer"

Jie Song, Investment Specialist bei UBS Asset Management, spricht mit uns im Video-Interview über die aktuellen Entwicklungen und Bewertungen asiatischer und Emerging-Market-Aktien. Er erläutert, wie die Deglobalisierung, der Trend zur künstlichen Intelligenz sowie eine wachsende Mittelklasse neue Chancen für Investoren schaffen. Erfahren Sie, wie aktive Anlagestrategien von diesen strukturellen Trends profitieren können:

» Weiterlesen

Eyb & Wallwitz Chefökonom: US-Inflation - rasche und starke Zinssenkungen weiterhin wenig wahrscheinlich

Die US-Verbraucherpreise sind im Mai nicht weiter gestiegen und auch der zu Grunde liegende Preisauftrieb fiel unerwartet niedrig aus. Die Daten dämpfen die wieder aufgekommenen Inflationssorgen und bringen für FED und Investoren eine willkommene Entlastung. Rasche Zinssenkungen bleiben allerdings unwahrscheinlich. Zumindest der Tenor der US-Geldpolitik dürfte aber bereits kurzfristig wieder taubenhafter ausfallen, meint Dr. Johannes Mayr, Chefvolkswirt bei Eyb & Wallwitz.

» Weiterlesen

US-Wahlen 2024: Was Investoren wissen sollten

Da im November 2024 vermutlich Biden und Trump gegeneinander antreten werden, könnte die politische Führung nach den US-Wahlen eine völlig andere sein als jetzt. Dies dürfte politische Veränderungen nach sich ziehen, die sich auch auf Portfolios auswirken könnten.

» Weiterlesen

Gröschls Mittwochskommentar: 24/2024

Der wöchentliche Blick auf die Märkte, (Geo-)Politik, Known Unknowns und andere wichtige Entwicklungen. Verfasst von e-fundresearch.com Gastautor Florian Gröschl, Geschäftsführer und Miteigentümer der Absolute Return Consulting GmbH.

» Weiterlesen

Europa läutet Zinswende ein, Märkte bleiben stabil: Marktausblick mit Stefan Breintner & Markus Koch

Europa hat die Zinsen gesenkt: Was das für Anleger heißt und welche Entwicklungen sie potenziell erwarten können, ist auch abhängig von der Entscheidung der US-Notenbank. Angesichts noch immer unsicherer Wirtschaftsdaten bleibt unklar, welchen Kurs die USA genau einschlagen werden. Im aktuellen Marktausblick bespricht Stefan Breintner, Leiter Research, mit dem Moderator die jüngsten Zinsschritte von Kanada und Europa sowie die weiteren Folgen und Aussichten.

» Weiterlesen