VAM Funds (Lux) - US Micro Cap Growth Fund

VAM Global Management Company S.A.

USA Aktien (Nebenwerte)

ISIN: LU0715768841

Kurzbeschreibung der Fondsstrategie: Beim VAM US Micro Cap Growth E USD (LU0715768841) handelt es sich um eine von Morningstar der Kategorie "US Small-Cap Equity" (USA Aktien (Nebenwerte)) zugeordnete Fondsstrategie bzw. Tranche, die über einen Track-Record seit 07.03.2012 (10,76 Jahre) verfügt. Die Strategie wird aktuell von der "VAM Global Management Company S.A." administriert - als Fondsberater fungiert die "Driehaus Capital Management LLC".

Anteilklasse Währung Volumen Insti ETF UCITS Hedged Ausschüttend
VAM...th E USD USD 2,94
2 weitere Tranchen
VAM...th A USD USD 1,94
VAM...th B USD USD 11,93
Fondsvolumen (alle Tranchen)

EUR 16,80 Mio.

Zum Vertrieb zugelassen in

+ 4 weitere

Datenquelle: Morningstar. Daten per 30.11.2022
Aktuelle NewsCenter-Meldungen » Alle anzeigen
Photo by Forsaken Films on Unsplash
AllianceBernstein

Drei Einkommensoptionen für Multi-Asset-Anleger für 2023

In einem der schwierigsten Jahre für die Märkte erlebten wir 2022 eine anhaltend hohe Inflation, eine aggressive geldpolitische Straffung der Zentralbanken und erhöhte geopolitische Risiken. Zu Recht sind viele Anleger verunsichert, was sie im Jahr 2023 erwarten wird.

08.12.2022 14:51 Uhr / » Weiterlesen

Ashish Shah, Chief Investment Officer of Public Investments, Goldman Sachs Asset Management
Goldman Sachs Asset Management

GSAM Investment Update: Anleger sollten ihr Playbook für die Portfolioallokation 2023 überdenken

Die makroökonomischen Bedingungen befinden sich im Wandel, Zinsen und Inflation ziehen an und die unruhige geopolitische Lage macht die Welt instabil. Traditionelle Anlageansätze werden durch diese Entwicklungen rasant in Frage gestellt. Die Anleger brauchen also neue Playbooks, um sich erfolgreich im veränderten Risiken- und Chancenumfeld zu orientieren.

07.12.2022 09:45 Uhr / » Weiterlesen

Serdar Kucukakin, Anleiheanalyst bei Aegon Asset Management
Aegon Asset Management

Inflation und Energiekrise bestimmen das Ausmaß der Rezession – nicht der Verlauf der Zinserhöhungen

Die Inflation sorgt weltweit weiter für Unruhe. Die Verbraucher müssen sich jedoch mit einer hohen Inflation und Energiekrise arrangieren. Die negativen Folgen dieser Entwicklungen werden das Ausmaß der kommenden Rezession bestimmen – nicht der Verlauf der Zinserhöhungen. Die Aufmerksamkeit sollte sich von der heutigen Inflation und der Frage, was die Zentralbanken dagegen tun sollten, auf die Auswirkungen auf das Verbraucherverhalten von morgen richten. Mit anderen Worten: Wie groß ist die bevorstehende Rezession?

01.12.2022 08:46 Uhr / » Weiterlesen

Reza Karim und Alejandro Arevalo, Investment Manager Fixed Income EMD bei Jupiter Asset Management
Jupiter Asset Management

Jupiter-EMD-Duo: Wird 2023 das Jahr für Schwellenländeranleihen?

Festverzinsliche Anlagen haben ein besonders herausforderndes Jahr hinter sich. Das gilt auch für Emerging Market Debt (EMD). Die steigenden Zinsen in den USA, der Krieg in der Ukraine und das unsichere Makroumfeld in China haben für ein ungewöhnlich turbulentes Marktumfeld gesorgt. Die Unwägbarkeiten sind weiterhin groß. Trotzdem sehen wir viele Gründe, die für einen positiven Ausblick für Schwellenländeranleihen im Jahr 2023 sprechen.

06.12.2022 20:00 Uhr / » Weiterlesen

Dr. Johannes Mayr, Chefvolkswirt bei Eyb & Wallwitz
Eyb & Wallwitz

Eyb & Wallwitz Chefvolkswirt: China lockert – Vorsicht vor zu viel Optimismus

In China lockert die Regierung die strengen COVID-Restriktionen. Dies kann zu einer Entspannung in den globalen Wertschöpfungs- und Lieferketten beitragen. Es besteht allerdings das Risiko, dass die inländische Nachfrage ungewollt stark anspringt und die globale Inflation einen weiteren Schub erhält. Hier sollte China nicht die Fehler der US-Geld- und Fiskalpolitik wiederholen, meint Dr. Johannes Mayr, Chefvolkswirt bei Eyb & Wallwitz.

08.12.2022 09:30 Uhr / » Weiterlesen

Ertragskennzahlen (in EUR) per 30.11.2022
Absoluter Jahresertrag YTD 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
VAM US Micro Cap Growth E USD -22,40% -22,44% +78,02% +155,71%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt -10,48% -9,00% +31,73% +68,11%
Annualisierter Jahresertrag 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.) Seit Auflage (p.a.)
VAM US Micro Cap Growth E USD +21,20% +20,66% +20,98%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +9,38% +10,80% N/A
Risiko-Kennzahlen (in EUR) per 30.11.2022
Annualisierte Sharpe-Ratio 1 Jahr 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.)
VAM US Micro Cap Growth E USD negativ 0,59 0,58
Vergleichsgruppen-Durchschnitt negativ 0,27 0,30
Annualisierte Volatilität 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
VAM US Micro Cap Growth E USD +30,40% +30,76% +28,05%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +23,12% +23,46% +21,71%

e-fundresearch.com Fondsselektor des Monats: Tobias Schäfer

Lernen Sie mit e-fundresearch.com Monat für Monat die erfolgreichsten Fondsselektor:innen der DACH-Region auf erfrischend außergewöhnliche Art und Weise kennen: Tobias Schäfer, Portfolio Manager und Leiter „Fondsstrategien und Manager Selektion“ bei Berenberg, ist e-fundresearch.com Fondsselektor des Monats Dezember. Im Interview gibt Schäfer Einblicke in seinen Werdegang & Selektionsansatz und verrät, in welchen Bereichen sich Zielfondsanbieter konkret verbessern können.

» Weiterlesen

Incrementum Inflation Diversifier: Aktiver Portfoliobaustein für breit aufgestellten Inflationsschutz

Die Liechtensteiner Asset-Management-Boutique Incrementum hat 2014 den Incrementum Inflation Diversifier Fund aufgelegt. Der täglich liquide UCITS-Fonds investiert in inflationssensitive Anlagen, insbesondere in Wertpapiere mit direktem Bezug zu Edelmetallen und Rohstoffen, inflationsgeschützte Anleihen sowie ausgewählten Edelmetall- und Rohstoffaktien und Rohstoffwährungen. Das Anlageziel des Fonds ist das Erreichen eines langfristigen Kaufkraftgewinns mit Wertzuwächsen von mindestens einem Prozentpunkt über der Inflationsrate, welches mittels eines Absolute Return-Ansatz verfolgt wird. Der Fonds wurde kürzlich mit 5-Sternen von Morningstar ausgezeichnet.

» Weiterlesen

Raiffeisen KAG CIO Szeiler: Was bringt 2023?

„Nur wenn die Flut zurück geht, sieht man, wer keine Badehose trägt“, wird Warren Buffet sinngemäß zitiert. Umgelegt auf Geldpolitik und Asset Allocation könnte man übersetzen, dass in Zeiten des lockeren Geldes die Fundamentaldaten in den Hintergrund treten. Erst wenn die geldpolitischen Zügel angezogen werden, kommen die Fehlbewertungen zum Vorschein und das am stärksten dort, wo sie am größten sind. Der Absturz der Technologieaktien Anfang der 2000er sowie des Immobiliensektors während der Großen Finanzkrise sind gute Beispiele aus der Vergangenheit. Rückblickend wird man sich an das Jahr 2022 wohl noch lange als jenes mit dem Anleihen-Crash erinnern.

» Weiterlesen

State Street Global Advisors veröffentlicht Marktausblick 2023: Navigation durch eine holprige Welt

State Street Global Advisors hat heute den Global Market Outlook 2023 mit dem Titel "Navigating a Bumpy Landing" veröffentlicht. Dieser widmet sich makroökonomischen Trends und wichtigen Anlagethemen für das kommende Jahr. State Street Global Advisors ist der Ansicht, dass die Unsicherheit und Volatilität an den Märkten noch einige Zeit anhalten wird. Anleger sollten ihre Strategien für festverzinsliche Wertpapiere zur Absicherung gegen Kursverluste überprüfen, während sie auf eine mögliche Erholung und ein besseres Umfeld für risikoreichere Anlagen warten.

» Weiterlesen

Von Weihnachtsrallys und Bullenfallen | Value Kompakt Dezember 2022

Die Börsen haben sich in den letzten Wochen wieder gut erholt. War das schon die vorgezogene Weihnachtsrally, oder kommt da noch was? Nach Ansicht von Frank Fischer, CEO und CIO der Shareholder Value Management AG und damit verantwortlich für den Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen und die anderen Frankfurter-Mandate, wäre ein weiterer Anstieg der Kurse eher eine Bärenfalle als ein nachhaltiger Anstieg. Mehr dazu erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe von Value Kompakt, moderiert von Endrit Cela.

» Weiterlesen