Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

EUR Staatsanleihen

ISIN: AT0000A011X1

Kurzbeschreibung der Fondsstrategie: Beim s Waldviertel Bond T (AT0000A011X1) handelt es sich um eine von Morningstar der Kategorie "EUR Government Bond" (EUR Staatsanleihen) zugeordnete Fondsstrategie bzw. Tranche, die über einen Track-Record seit 05.05.2006 (15,47 Jahre) verfügt. Die Strategie wird aktuell von der "Erste Asset Management GmbH" administriert - als Fondsberater fungiert die "Erste Asset Management GmbH".

Anteilklasse Währung Volumen Insti ETF UCITS Hedged Ausschüttend
s W...l Bond T EUR 48,27
1 weitere Tranchen
s W...l Bond A EUR 0,59
Fondsvolumen (alle Tranchen)

EUR 48,86 Mio.

Zum Vertrieb zugelassen in

Datenquelle: Morningstar. Daten per 30.09.2021
Aktuelle NewsCenter-Meldungen » Alle anzeigen
Photo by Toomas Tartes on Unsplash
DekaBank

Tapering noch in diesem Jahr! Leitzinswende schon im nächsten Jahr?

Die Fed hat beim Zinsentscheid gestern Abend das „Tapering“-Tor weit geöffnet. Nicht nur, dass diese Entscheidung beim nächsten Zinsentscheid im November getroffen werden könnte. Denkbar ist auch, dass der „Tapering“-Pfad steiler ist. Dies eröffnet die Möglichkeit einer Leitzinswende bereits im kommenden Jahr.

23.09.2021 10:15 Uhr / » Weiterlesen

Tobias Frei Senior Portfolio Manager, Bantleon
BANTLEON

Bantleon-Experte Frei: Wie Energierohstoffe inflationsindexierte Anleihen stützen

Dass die Rohstoffpreise die Inflationsraten kräftig in die Höhe treiben, ist schon seit mehreren Monaten zu beobachten. Waren es im bisherigen Jahresverlauf vor allem Industriemetalle und Agrargüter, welche die Schlagzeilen bestimmt haben, kommen plötzlich Energieträger hinzu. Die Börsenpreise von Rohöl, Benzin, Gas und Kohle schnellten in den vergangenen Tagen auf mehrjährige Höchststände oder sogar Rekorde. Entsprechend explodierten die Inflationserwartungen seit Ende August an den Finanzmärkten und trieben die deutschen 2- respektive 5-jährigen Breakeven-Raten bis Anfang dieser Woche um 0,82%- beziehungsweise 0,45%-Punkte nach oben. In der Folge verbuchten kurz laufende deutsche inflationsgeschützte Staatsanleihen deutliche Kurszuwächse, während Langläufer an Wert verloren. Gemessen am breiten Markt verbucht der Index deutscher inflationsgeschützter Staatsanleihen mittlerweile einen Jahresertrag von 4,96% und wird weltweit nur von den italienischen Titeln, die 6,74% auf der Habenseite verbuchen, überflügelt. Die nominellen Pendants verloren dagegen -3,41% beziehungsweise -1,60%.

18.10.2021 21:00 Uhr / » Weiterlesen

Goldman Sachs Asset Management

Video Reihe - Teil 2 | ESG-Anlagen in den Schwellenländern

Basak Yavuz, Portfolio Manager and Co-Head of Emerging Markets, Fundamental Equity bei Goldman Sachs Asset Management, gibt Einblicke in nachhaltige Schwellenländeranlagen: wie sie sich bisher entwickelt haben und was ihrer Meinung nach bevorsteht. Außerdem erläutert sie einige der Herausforderungen und Unterschiede zu Industrieländern.

18.10.2021 20:00 Uhr / » Weiterlesen

Axel Botte, Marktstratege beim französischen Vermögensverwalter Ostrum Asset Management
Natixis Investment Managers

Ostrum AM Stratege: "Bärisches" Momentum am US-Anleihemarkt

Ein eindeutig „bärisches“ Momentum sieht Axel Botte, Marktstratege beim französischen Investmenthaus Ostrum Asset Management, derzeit an den Staatsanleihemärkten. Spiegelbildlich zur Kursentwicklung ist die Rendite der 10-jährigen US-Treasury Note in der vergangenen Woche in fünf Handelstagen um über 14 Basispunkte auf über 1,60 % gestiegen.

13.10.2021 11:22 Uhr / » Weiterlesen

Pierre Lamelin und Alistair Wittet, Portfoliomanager bei Comgest
Comgest

Comgest-Fondsmanager: Qualitätswachstum als Schutzschild gegen die Inflation

Die Frage, ob es sinnvoller ist, auf Value- oder auf Growth-Titel zu setzen, ist beinahe so alt wie die Börse selbst. Während Value-Investoren auf unterbewertete Aktien setzen, die sich in der Vergangenheit bewährt haben, richten Growth-Investoren ihr Augenmerk auf das Wachstumspotential eines Unternehmens. Nach einer langen Schwächephase gewinnen Value-Titel seit einem guten halben Jahr wieder an Bedeutung. Alistair Wittet und Pierre Lamelin, Portfoliomanager bei Comgest, sprechen sich jedoch für den Wert des Wachstums aus und erläutern, weshalb Qualitätstitel langfristig in der Lage sind, den Inflationsdruck abzufedern.

30.09.2021 15:09 Uhr / » Weiterlesen

Ertragskennzahlen (in EUR) per 30.09.2021
Absoluter Jahresertrag YTD 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
s Waldviertel Bond T -1,93% -0,90% +11,31% +6,38%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt -2,59% -1,54% +7,75% +3,93%
Annualisierter Jahresertrag 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.) Seit Auflage (p.a.)
s Waldviertel Bond T +3,64% +1,24% +3,84%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +2,50% +0,76% N/A
Risiko-Kennzahlen (in EUR) per 30.09.2021
Annualisierte Sharpe-Ratio 1 Jahr 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.)
s Waldviertel Bond T negativ 0,63 0,19
Vergleichsgruppen-Durchschnitt negativ 0,26 0,00
Annualisierte Volatilität 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
s Waldviertel Bond T +3,34% +4,01% +3,85%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +3,05% +3,82% +3,61%

Umsatzbeteiligungen bei Hedgefonds

Der von FERI verwaltete Ferrum Fund Future Stars bietet professionellen Anlegern eine Möglichkeit, an Wachstum und Umsatzstärke der Hedgefondsindustrie zu partizipieren. Der Fonds investiert in die Hedgefonds aufstrebender Portfoliomanager weltweit. Gleichzeitig lässt er sich an den Umsätzen beteiligen, die diese Hedgefonds über die Vereinnahmung von Gebühren erwirtschaften. Somit können Investoren gleichzeitig an den Anlagestrategien talentierter Portfoliomanager und an deren Erfolg in der Hedgefondsbranche teilhaben.

» Weiterlesen

AXA IM Stratege Iggo: Keine Stagflation zu erwarten

Ab einem gewissen Punkt könnte eine höhere Inflationsrate eine Straffung der Geldpolitik auslösen, die über das hinausgeht, was aktuell an den Märkten eingepreist ist. Die Folgen wären ein Anstieg der realen Renditen und Risikoprämien sowie sinkende Wachstumserwartungen. Ob es dazu kommt, hängt davon ab, wie schnell die Weltwirtschaft ihre Probleme auf der Angebotsseite löst. Anhaltendes Wachstum und eine niedrigere Inflation im kommenden Jahr sind aber deutlich wahrscheinlicher als Stagflation.

» Weiterlesen

Der Quant-Zyklus

Faktoren am Aktienmarkt folgen ihrem eigenen stimmungsgetriebenen Zyklus, der nicht mit traditionellen Indikatoren für den Konjunkturzyklus erklärt werden kann. Das impliziert, dass Faktorprämien ein verhaltensbedingtes Phänomen sind und keine Belohnung für makroökonomische Risiken.

» Weiterlesen

Der Klimawandel: Neubewertung des Risikos von Waldbränden

Die Waldbrandsaison 2020 in den USA zählte zu den schlimmsten seit Beginn der Aufzeichnungen. In Kalifornien brannte eine Fläche von rund 1,6 Millionen Hektar – eine Verdoppelung des letzten Rekords aus dem Jahr 2018. (1) In der Tat war Nordamerika während des pandemiebedingten Lockdowns die einzige Region weltweit, in der die Luftverschmutzung anstieg. Verantwortlich dafür war fast ausschließlich der bei diesen Bränden freigesetzte Rauch.

» Weiterlesen

Die Zähmung des Inflationsmonsters

Die Inflation ist in aller Munde, und auch wenn wir der Meinung sind, dass sie jetzt systematischer auftritt, ist die Angst wahrscheinlich größer als die Realität. Wie viele andere haben auch wir in den letzten ein oder zwei Jahren viel über die Inflation gesprochen. Gewiss, es gab einige beträchtliche Befürchtungen. Die Immobilienpreise sind auf breiter Front gestiegen, angetrieben von steigenden Holz- und Stahlpreisen, und die Erdgaspreise sind sowohl in den Vereinigten Staaten als auch in Europa in die Höhe geschnellt.

» Weiterlesen

Bantleon-Experte Frei: Wie Energierohstoffe inflationsindexierte Anleihen stützen

Dass die Rohstoffpreise die Inflationsraten kräftig in die Höhe treiben, ist schon seit mehreren Monaten zu beobachten. Waren es im bisherigen Jahresverlauf vor allem Industriemetalle und Agrargüter, welche die Schlagzeilen bestimmt haben, kommen plötzlich Energieträger hinzu. Die Börsenpreise von Rohöl, Benzin, Gas und Kohle schnellten in den vergangenen Tagen auf mehrjährige Höchststände oder sogar Rekorde. Entsprechend explodierten die Inflationserwartungen seit Ende August an den Finanzmärkten und trieben die deutschen 2- respektive 5-jährigen Breakeven-Raten bis Anfang dieser Woche um 0,82%- beziehungsweise 0,45%-Punkte nach oben. In der Folge verbuchten kurz laufende deutsche inflationsgeschützte Staatsanleihen deutliche Kurszuwächse, während Langläufer an Wert verloren. Gemessen am breiten Markt verbucht der Index deutscher inflationsgeschützter Staatsanleihen mittlerweile einen Jahresertrag von 4,96% und wird weltweit nur von den italienischen Titeln, die 6,74% auf der Habenseite verbuchen, überflügelt. Die nominellen Pendants verloren dagegen -3,41% beziehungsweise -1,60%.

» Weiterlesen

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.09.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com