Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Kurzbeschreibung der Fondsstrategie: Beim Wellington Global Impact D USD Acc (IE00BD6FTP73) handelt es sich um eine von Morningstar der Kategorie "Global Flex-Cap Equity" (Globale Aktien (flexible Marktkapitalisierungen)) zugeordnete Fondsstrategie bzw. Tranche, die über einen Track-Record seit 08.12.2016 (3,34 Jahre) verfügt. Die Strategie wird aktuell von der "Wellington Management Company LLP" administriert - als Fondsberater fungiert die "Wellington Management Company LLP".

Anteilklasse Währung Volumen Insti ETF UCITS Hedged Ausschüttend
Wel... USD Acc USD 32,32
10 weitere Tranchen
Wel...UR Acc H EUR 0,33
Wel...cc Unhdg EUR 0,11
Wel...UR Acc H EUR 0,06
Wel...cc Unhdg EUR 5,66
Wel... USD Acc USD 16,66
Wel... EUR Acc EUR 13,51
Wel... USD Acc USD 29,18
Wel... Acc Hdg AUD 22,37
Wel...cc Unhdg AUD 11,44
Wel...cc Unhdg USD 105,73
Fondsvolumen (alle Tranchen)

EUR 275,55 Mio.

Zum Vertrieb zugelassen in

+ 10 weitere

Datenquelle: Morningstar. Daten per 31.03.2020
Aktuelle NewsCenter-Meldungen » Alle anzeigen
Photo by Simon Abrams on Unsplash
Columbia Threadneedle Investments

Columbia Threadneedle: Welche Technologie-Segmente angesichts COVID-19 besonders interessant sind

Die Krise rund um COVID-19 hat gewiss deutliche negative Auswirkungen auf die Weltwirtschaft und die Finanzmärkte, einschließlich der Technologiebranche. Davon abgesehen, bleibt das fundamentale Umfeld der Branche intakt, denn viele positive Trends der vergangenen Jahre beflügeln den Markt nach wie vor. Dazu gehören höhere Netzwerk-Geschwindigkeiten, Investitionen in Cloud-basierte Datenzentren und anhaltendes Momentum für den Online-Handel.

07.04.2020 10:04 Uhr / » Weiterlesen

Axel Botte, Marktstratege, Ostrum Asset Management
Natixis Investment Managers

Ostrum AM Stratege: Hoher Verkaufsdruck auf den High Yield-Märkten

Langsam kehrt auf beiden Seiten des Atlantiks die Liquidität an die Kreditmärkte zurück. Die Intervention der US-Notenbank hat die Volatilität der US-Treasuries deutlich eingedämmt. Axel Botte, Marktstratege beim französischen Vermögensverwalter Ostrum Asset Management, hält es für möglich, dass die zweijährigen Renditen (0,23%) weiter in Richtung des Reposatzes der Fed (0,10%) sinken. Auch der Spread zwischen den zweijährigen und den zehnjährigen US-Staatsanleihen habe sich abgeflacht. Auf den High Yield-Märkten herrsche jedoch nach wie vor hoher Verkaufsdruck.

08.04.2020 09:42 Uhr / » Weiterlesen

Ingrid Szeiler, CIO, Raiffeisen KAG
Raiffeisen Capital Management

Vorsichtsprinzip steht über Ertragsoptimierung | Raiffeisen KAG CIO Szeiler zum aktuellen Marktumfeld

"Ja, es gibt mittlerweile den einen oder anderen Anhaltspunkt, aber mehr schon nicht. An dieser Stelle kann eine der Hauptaussagen des letztmonatigen Kommentars wiederholt werden: In einer solchen Situation steht das Vorsichtsprinzip über Ertragsoptimierung", schreibt Ingrid Szeiler, Chief Investment Officer der Raiffeisen KAG, in ihrem neuesten Kapitalmarktkommentar auf e-fundresearch.com.

03.04.2020 09:24 Uhr / » Weiterlesen

Invesco-Chefökonom John Greenwood
Invesco

Invesco-Chefökonom: Wie wirken sich Coronavirus-Rettungspakete auf Inflationsaussichten aus?

Die Märkte hadern weiter mit den zu erwartenden Auswirkungen der milliardenschweren Rettungspakete, mit denen sich Notenbanken und Regierungen der Coronavirus-Krise entgegenstemmen und die immer einschneidendere Folgen für Wirtschaft und Gesellschaft haben. Eine davon könnte eine Phase hoher Inflation sein, befürchten jetzt einige. Der Chefökonom von Invesco, John Greenwood, hält eine schnellere Geldentwertung im Nachgang der Pandemie aber für keine ausgemachte Sache.

07.04.2020 16:11 Uhr / » Weiterlesen

Ertragskennzahlen (in EUR) per 31.03.2020
Absoluter Jahresertrag Seit Jahresbeginn 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
Wellington Global Impact D USD Acc -20,84% -10,59% +2,66% N/A
Vergleichsgruppen-Durchschnitt -20,81% -13,28% -7,26% -1,09%
Annualisierter Jahresertrag 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.) Seit Auflage (p.a.)
Wellington Global Impact D USD Acc +0,88% N/A +2,98%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt -2,80% -0,47% N/A
Risiko-Kennzahlen (in EUR) per 31.03.2020
Annualisierte Sharpe-Ratio 1 Jahr 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.)
Wellington Global Impact D USD Acc negativ 0,00 N/A
Vergleichsgruppen-Durchschnitt negativ negativ negativ
Annualisierte Volatilität 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
Wellington Global Impact D USD Acc +21,39% +15,28% N/A
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +21,62% +16,10% +16,03%

COVID-19: Wissenschaft und Ökonomie

Hugo Scott-Gall, Co-Direktor der Research-Abteilung des William Blair Global Equity-Teams, diskutiert mit Camilla Oxhamre Cruse, einer globalen Research-Analystin mit einem Doktortitel in Medizin und einem M.Sc. in Biochemie, und Olga Bitel, der globalen William Blair IM Strategin, über die wissenschaftlichen Aspekte des Coronavirus und seine globalen wirtschaftlichen Auswirkungen.

» Weiterlesen

Corona-Krise: Wie ist es um die Sicherheit von Dividenden bestellt?

Knapp 60% der weltweit dividendenzahlenden Unternehmen sind laut Einschätzungen von Janus Henderson Investors konjunkturabhängig: Es darf also davon ausgegangen werden, dass Meldungen über ausgesetzte Dividendenzahlungen angesichts der Makro-Lage in der näheren Zukunft eher zu, als abnehmen werden. Welche Sektoren besonders verwundbar erscheinen und wo trotz Coronavirus-Auswirkungen auch 2020 mit stabileren Dividenden zu rechnen ist, analysiert Jane Shoemake, Investment Director im Global Equity Income-Team der Gesellschaft.

» Weiterlesen

J O Hambro Capital Management: Zeit für eine Neuausrichtung

Die globalen Wirtschaftsturbulenzen gewinnen an Tempo und stellen Investoren vor neue und unbeantwortete Fragen. Wie lange dauert der Lockdown? Wie viel neue Mittel werden benötigt? Wird der Finanzierungsmarkt in der Lage sein, dem Mittelbedarf standzuhalten? Was sind die langfristigen Folgen für Unternehmen, die die staatlichen Notprogramme in Anspruch nehmen müssen?

» Weiterlesen

Ostrum AM Stratege: Hoher Verkaufsdruck auf den High Yield-Märkten

Langsam kehrt auf beiden Seiten des Atlantiks die Liquidität an die Kreditmärkte zurück. Die Intervention der US-Notenbank hat die Volatilität der US-Treasuries deutlich eingedämmt. Axel Botte, Marktstratege beim französischen Vermögensverwalter Ostrum Asset Management, hält es für möglich, dass die zweijährigen Renditen (0,23%) weiter in Richtung des Reposatzes der Fed (0,10%) sinken. Auch der Spread zwischen den zweijährigen und den zehnjährigen US-Staatsanleihen habe sich abgeflacht. Auf den High Yield-Märkten herrsche jedoch nach wie vor hoher Verkaufsdruck.

» Weiterlesen

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.03.2020 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com