UBS Global Emerging Market Opportunity Fund

UBS Fund Management (Luxembourg) S.A.

Kurzbeschreibung der Fondsstrategie: Beim UBS Global Emerging Mkts Opp Q EUR (IE00BJ7JPJ69) handelt es sich um eine von Morningstar der Kategorie "Global Emerging Markets Equity" (Globale Schwellenländer / Emerging Markets Aktien) zugeordnete Fondsstrategie bzw. Tranche, die über einen Track-Record seit 29.11.2019 (2,72 Jahre) verfügt. Die Strategie wird aktuell von der "UBS Fund Management (Luxembourg) S.A." administriert - als Fondsberater fungiert die "UBS Asset Management (Singapore) Ltd".

Anteilklasse Währung Volumen Insti ETF UCITS Hedged Ausschüttend
UBS...pp Q EUR EUR 3,78
14 weitere Tranchen
UBS...pp F USD USD 154,06
UBS...1 accUSD USD 79,45
UBS...2 accUSD USD 21,88
UBS...3 accUSD USD 769,17
UBS...I-A3 EUR EUR 165,05
UBS... CAD Acc CAD 171,95
UBS... I-B EUR EUR 117,15
UBS... I-B GBP GBP 46,93
UBS... I-B USD USD 495,86
UBS...pp P GBP GBP 0,95
UBS...pp P SGD SGD 0,62
UBS...pp P USD USD 23,95
UBS...pp Q GBP GBP 2,06
UBS...pp Q USD USD 45,46
Fondsvolumen (alle Tranchen)

EUR 2.036,03 Mio.

Zum Vertrieb zugelassen in

+ 10 weitere

Datenquelle: Morningstar. Daten per 31.07.2022
Aktuelle UBS Meldungen » zum UBS NewsCenter
Photo by Christian Lue on Unsplash

UBS-AM Experte Shi: „China auf Erholungskurs - Branchenführer im Anlegerfokus"

Nach dem Ausverkauf und der negativen Kursentwicklung an Chinas Börsen in den letzten 16 Monaten hat sich das Land mit der Aufhebung des Lockdowns in Shanghai wieder stark erholt. Im Vergleich zu den USA und Europa, die mit Inflationsdruck und Rezessions-Angst kämpfen, scheint China plötzlich in einer besseren Verfassung zu sein. Könnte dies ein guter Zeitpunkt für Anleger sein, wieder in chinesische Aktien zu investieren? Bin Shi, Aktienexperte bei UBS Asset Management, bejaht und sieht gute Chancen bei Unternehmen mit soliden Fundamentaldaten.

03.08.2022 07:58 Uhr / » Weiterlesen

Evan Brown, Head of Multi-Asset Strategy bei UBS Asset Management

UBS-AM Stratege Brown: „Vieles spricht jetzt für Rohstoffe“

Das erste Halbjahr 2022 hat gezeigt, dass Rohstoffe und rohstoffgebundene Aktien für den Aufbau widerstandsfähiger Portfolios in einem hochinflationären Umfeld von entscheidender Bedeutung sind. Allerdings sind diese Anlagen sehr volatil und haben in den letzten Wochen einen erheblichen Kursabschlag verbucht. „Jetzt, da die spekulativen Positionen reduziert wurden, können sich die aktuellen fundamentalen Marktfaktoren wieder durchsetzen“, sagt Evan Brown, Head of Multi-Asset Strategy bei UBS Asset Management.

22.07.2022 12:00 Uhr / » Weiterlesen

UBS AM

UBS-AM Halbjahresausblick 2022: Inflation bleibt die Herausforderung der Zukunft

Laut dem aktuell veröffentlichten Panorama Halbjahresausblick von UBS Asset Management mit dem Titel „Inflation – Die Herausforderung der Zukunft“ schätzen die Marktteilnehmer das wirtschaftliche Umfeld in der zweiten Jahreshälfte 2022 als wachstumsgefährdet ein. Die globale Wirtschaftstätigkeit schwächt sich bereits ab, da die Zentralbanken nach wie vor darauf hinweisen, dass eine weitere Verlangsamung erforderlich ist, um die Inflation zu senken.

13.07.2022 10:00 Uhr / » Weiterlesen

Pixels.com

UBS-AM: Chinesischer Renminbi gewinnt weiter an Bedeutung

UBS Asset Management (UBS-AM) hat heute die Ergebnisse der Umfrage des Reserve-Management-Seminars 2022 veröffentlicht. Zwischen April und Juni dieses Jahres beteiligten sich daran mehr als 30 Zentralbank-Reserve-Manager aus der ganzen Welt. Es handelt sich damit um eine der aussagekräftigsten Darstellungen der offiziellen Reserve-Management- Aktivitäten.

30.06.2022 14:30 Uhr / » Weiterlesen

Evan Brown, Head of Multi-Asset Strategy & Beate Meyer, Head of Wholesale Central Europe bei UBS Asset Management

UBS-AM: Rezessionsängste werden Aktienmärkte belasten

Aktien-Bären befürchten eine baldige Rezession in den USA. Die Bullen erwarten, dass sich der Aktienmarkt deutlich erholt, solange die Wirtschaft läuft. „Wir sind von keinem Szenario überzeugt“, sagt Evan Brown, Head of Multi-Asset Strategy bei UBS Asset Management, und erläutert: „Wir halten eine Rezession in den USA in den kommenden zwölf Monaten für unwahrscheinlich. Wir denken aber auch, dass ein Rezessionsrisiko in den nächsten Monaten stärker in die Märkte eingepreist wird.“

23.06.2022 14:00 Uhr / » Weiterlesen

Urs Antonioli, Head of EM EMEA & Latin America Equities & Projit Chatterjee, Senior Equity Specialist Emerging Markets und Asia-Pacific bei UBS AM

UBS-AM Experten: Warum Emerging Markets trotz des Ukraine-Kriegs Potenzial haben

Der anhaltende Krieg in der Ukraine sorgt für hohe Volatilität an den Kapitalmärkten, auch in den Emerging Markets. Aber wie stark wirkt er sich tatsächlich auf die aufstrebenden Länder aus? „Direkt vom Konflikt betroffen ist nur ein kleiner Teil des Emerging-Markets-Universums, an dem allein Asien einen Anteil von 80 Prozent hat”, erläutert Urs Antonioli, Head of EM EMEA & Latin America Equities bei UBS Asset Management (UBS-AM). Die stärkste Nebenwirkung, steigende Energie- und Rohstoffpreise, haben breiter gestreute Effekte. „Zu den Profiteuren der höheren Preise zählen Energie- und Rohstoff-exportierende Länder im Mittleren Osten sowie einige Staaten aus Lateinamerika und Afrika, einschließlich Südafrika. In Asien sind Indonesien und Malaysia als Rohstoffexporteure gut positioniert, die meisten anderen asiatischen Emerging Markets eher nicht”, sagt Antonioli.

19.05.2022 14:31 Uhr / » Weiterlesen

Evan Brown, Head of Multi Asset Strategy bei UBS Asset Management

UBS-AM Stratege Brown: Vier Szenarien für Multi-Asset-Investoren

Die makroökonomischen Unsicherheiten sind hoch. Über die Märkte hat sich ein von der Inflation verursachter Nebel gelegt. „Eine verlässliche Prognose der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung ist derzeit sehr schwer. Statt auf ein Szenario zu wetten, bevorzugen wir eine Diversifizierung unserer Investments über verschiedene mögliche Entwicklungen“, sagt Evan Brown, Head of Multi Asset Strategy bei UBS Asset Management.

10.05.2022 11:20 Uhr / » Weiterlesen

Ertragskennzahlen (in EUR) per 31.07.2022
Absoluter Jahresertrag YTD 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
UBS Global Emerging Mkts Opp Q EUR -15,28% -15,33% N/A N/A
Vergleichsgruppen-Durchschnitt -11,10% -10,77% +8,56% +16,01%
Annualisierter Jahresertrag 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.) Seit Auflage (p.a.)
UBS Global Emerging Mkts Opp Q EUR N/A N/A +0,19%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +2,69% +2,93% N/A
Risiko-Kennzahlen (in EUR) per 31.07.2022
Annualisierte Sharpe-Ratio 1 Jahr 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.)
UBS Global Emerging Mkts Opp Q EUR negativ N/A N/A
Vergleichsgruppen-Durchschnitt negativ negativ negativ
Annualisierte Volatilität 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
UBS Global Emerging Mkts Opp Q EUR +9,06% N/A N/A
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +9,44% +16,59% +15,16%

Aktienmarktausblick zur Jahresmitte: Geduld wird belohnt

Im ersten Halbjahr 2022 erzielten die Aktien- und Anleihemärkte negative Renditen. Die Anleger mussten sich den Rohstoff- und Devisenmärkten zuwenden, um überhaupt Erträge zu erwirtschaften. Im Nachhinein betrachtet, hätte dies nicht überraschen dürfen. Gavekal, einer der führenden unabhängigen Anbieter von Finanzanalysen, entwickelte den „4-Quadranten-Rahmen“, um den aktuellen Zustand der Wirtschaft zu analysieren. Ausgehend von der Inflationsentwicklung und der Wirtschaftsaktivität als treibende Kräfte ermittelte der Anbieter vier Zustände: Inflation-Boom, Inflation-Bust, Desinflation-Boom und Desinflation-Bust. In einem inflationären Umfeld tendieren Rohstoffe dazu, in einer Boomphase überdurchschnittlich abzuschneiden, während sichere Währungen in einer Bust-Phase überdurchschnittlich abschneiden.

» Weiterlesen

Aegon AM-Experte Tuch: Marktrallye macht den Effekt der Zinserhöhungen zunichte

Nach den jüngsten guten US-Beschäftigungszahlen hoffen die Anleihemärkte zumindest auf kleine Signale, dass der Inflationsdruck nachlässt. Es wird jedoch noch einige Zeit dauern, bis der Konjunkturzyklus eine entscheidende Wende hin zu niedrigeren Zahlen vollzieht. Der Zinsstraffungszyklus hat der US-Wirtschaft noch keinen wirklichen Schaden zugefügt, so Hendrik Tuch, Head of Fixed Income bei Aegon Asset Management.

» Weiterlesen

AllianzGI Die Woche voraus: Eine „beschäftigungsreiche“ Rezession?

Der US-Arbeitsmarktbericht vom 5. August fiel trotz der zunehmenden Signale für eine Wachstumsverlangsamung in den vergangenen Wochen sehr günstig aus. Die Beschäftigung wuchs um beeindruckende 528.000 (Konsens: 250.000), die Arbeitslosenquote fiel auf einen Vorpandemie-Tiefstand von 3,5%, und der Anstieg der durchschnittlichen Stundenlöhne beschleunigte sich auf 0,5% gegenüber dem Vormonat. Dabei fand der Stellenaufbau auf breiter Basis statt, und es kam nicht zu einem Beschäftigungsrückgang in wichtigen Sektoren…

» Weiterlesen

US-Staatsanleihemärkte unterschätzen Inflationsentwicklung

„Alle sorgen sich um die Inflation, nur die Märkte für US-Staatsanleihen nicht. Überraschenderweise zeigen die Daten vom Markt für inflationsgeschützte US-Staatsanleihen (Treasury Inflation-Protected Securities, TIPS) und Anleihederivate aus dem 1. Halbjahr, dass Anleger mit einer raschen Abschwächung des Preisdrucks von derzeit über 9% auf etwa 2% innerhalb von 12 Monaten rechnen“, schreibt Michael Gladchun, Senior-Anleihestratege beim US-amerikanischen Asset Manager Loomis Sayles, in seiner aktuellen Analyse.

» Weiterlesen

Trendwende in Sicht? Fünf Fragen zum Wandelanleihen-Markt

"Der Anstieg der Zinssätze, die Ausweitung der Credit Spreads und der Einbruch der Aktienkurse, insbesondere bei mittleren und kleinen Wachstumstiteln, haben die Stimmung belastet. Es ist nicht übertrieben, von einem „perfekten Sturm“ zu sprechen, der die Anlageklasse erheblich verbilligt hat." | David Clott, Senior Portfolio Manager bei Aviva Investors, bewertet die jüngsten Entwicklungen auf dem Markt für Wandelanleihen und erläutert, weshalb dies ein attraktiver Einstieg in diese Anlageklasse sein könnte.

» Weiterlesen