Kurzbeschreibung der Fondsstrategie: Beim AB Emerging Market Corp Debt A2 EUR H (LU0736563114) handelt es sich um eine von Morningstar der Kategorie "Global Emerging Markets Corporate Bond - EUR Biased" (Globale Schwellenländer / Emerging Markets Unternehmensanleihen (EUR-fokussiert)) zugeordnete Fondsstrategie bzw. Tranche, die über einen Track-Record seit 23.02.2012 (10,77 Jahre) verfügt. Die Strategie wird aktuell von der "AllianceBernstein (Luxembourg) S.à r.l." administriert - als Fondsberater fungiert die "AllianceBernstein L.P.".

Anteilklasse Währung Volumen Insti ETF UCITS Hedged Ausschüttend
AB ...A2 EUR H EUR 0,05
14 weitere Tranchen
AB ...t A2 USD USD 6,11
AB ...AA AUD H AUD 0,01
AB ...AA SGD H SGD 0,01
AB ...t AR EUR EUR 0,00
AB ...AT GBP H GBP 0,00
AB ...t C2 USD USD 0,01
AB ...t CT USD USD 0,01
AB ...I2 EUR H EUR 0,01
AB ...t I2 USD USD 2,25
AB ...t IT USD USD 0,37
AB ...t N2 USD USD 1,55
AB ...t NT USD USD 1,28
AB ...bt S USD USD 93,00
AB ...t S1 USD USD 0,01
Fondsvolumen (alle Tranchen)

EUR 114,99 Mio.

Zum Vertrieb zugelassen in

+ 11 weitere

Datenquelle: Morningstar. Daten per 31.10.2022
Aktuelle AllianceBernstein Meldungen » zum AllianceBernstein NewsCenter
Photo by Wance Paleri on Unsplash

10 Gründe, die auch jetzt für Aktien sprechen

Aktienanleger haben in diesem Jahr erhebliche Verluste erlitten und sehen sich mit zahlreichen Unsicherheitsfaktoren konfrontiert. Doch trotz der jüngsten Marktverwerfungen gibt es nach wie vor gute Gründe, in Aktien als Bestandteil eines langfristigen Anlageplans investiert zu bleiben – und gute Wege, um die mit der Anlage in Aktien verbundenen Risiken zu verringern.

28.11.2022 10:00 Uhr / » Weiterlesen

Inigo Fraser Jenkins, Co-Head of Institutional Solutions, AllianceBernstein

Investieren in einer post-globalen Welt

Krieg und Krisen läuten das Ende der Globalisierung ein. In seinem Kommentar erläutert Inigo Fraser Jenkins, Co-Head of Institutional Solutions bei AllianceBernstein, welche Dynamiken Anleger im Auge behalten sollten. Die Deglobalisierung birgt Gefahren, aber auch Chancen.

14.11.2022 09:31 Uhr / » Weiterlesen

Photo by Christian Dubovan on Unsplash

Spreadverschiebung bei Swaps signalisiert Chancen für Euro-Anleihen

Die Euro-Swap-Spreads stiegen in diesem Jahr auf historische Höchststände, mit einem Anstieg des 10-jährigen Spreads um 60 Basispunkte auf einen Tageshöchststand von 108 Basispunkten am 11. Oktober. Der Spread gibt die Differenz zwischen der Euro-Zinskurve und der Rendite deutscher Bundesanleihen mit gleicher Laufzeit an. Die Entwicklung der Swap-Spreads wird heute hauptsächlich von technischen Faktoren wie dem Angebot an Sicherheiten (das heißt Bundesanleihen) auf dem Markt und der Nachfrage nach Swaps beeinflusst.

12.11.2022 10:36 Uhr / » Weiterlesen

Photo by Robert Zunikoff on Unsplash

Der Straffungszyklus der Fed: Start von Phase zwei

Der Offenmarktausschuss der US-Notenbank (Federal Open Market Committee, FOMC) hat auf seiner Novembersitzung den Leitzins um 75 Basispunkte auf eine Spanne von 3,75 % bis 4,00 % angehoben – den höchsten Stand seit 15 Jahren. Der Ausschuss deutete zudem an, dass weitere Zinserhöhungen wahrscheinlich sind, auch wenn sie vermutlich geringer ausfallen werden als die massiven Erhöhungen der letzten Monate.

10.11.2022 10:26 Uhr / » Weiterlesen

Photo by Ludde Lorentz on Unsplash

Nach dem Markteinbruch: US-Aktien attraktiv bewertet?

Anleger in US-Aktien versuchen herauszufinden, ob starke Aktienkursrückgänge angesichts der zunehmenden Bedrohung der fundamentalen Geschäftsentwicklung zu attraktiven Bewertungen geführt haben. Die Antwort fällt von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich aus und erfordert einen aktiven Ansatz bei der Aktienanlage, um die Gewinner von den Verlierern zu unterscheiden.

06.11.2022 09:30 Uhr / » Weiterlesen

Lei Qiu, Portfolio Manager—Disruptive Innovation Equities, AllianceBernstein

Nach dem großen Knall: Investieren in Technologie-Aktien

Anleger in Technologiewerte wurden schwer gebeutelt. Der MSCI World Index Technology ist in diesem Jahr bis zum 30. September in lokaler Währung um fast 33 % eingebrochen. Unprofitable Technologiewerte erlitten sogar noch stärkere Verluste. Nach mehreren Jahren stetiger Zuwächse stehen die Anleger vor einer Zäsur. Handelt es sich in diesem Jahr um eine Korrektur zur Anpassung der Aktienbewertungen an die realistischen Gewinne der Unternehmen? Oder spiegelt sich darin eine erhebliche Verlangsamung in einem Sektor wider, der nach der pandemiebedingten beschleunigten Nutzung der Technologie durch die Verbraucher ausgereizt ist?

04.11.2022 09:19 Uhr / » Weiterlesen

Ertragskennzahlen (in EUR) per 31.10.2022
Absoluter Jahresertrag YTD 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
AB Emerging Market Corp Debt A2 EUR H -21,15% -21,57% -14,66% -16,21%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt -21,07% -21,83% -18,42% -18,49%
Annualisierter Jahresertrag 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.) Seit Auflage (p.a.)
AB Emerging Market Corp Debt A2 EUR H -5,15% -3,48% +0,75%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt -6,61% -4,05% N/A
Risiko-Kennzahlen (in EUR) per 31.10.2022
Annualisierte Sharpe-Ratio 1 Jahr 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.)
AB Emerging Market Corp Debt A2 EUR H negativ negativ negativ
Vergleichsgruppen-Durchschnitt negativ negativ negativ
Annualisierte Volatilität 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
AB Emerging Market Corp Debt A2 EUR H +6,73% +13,04% +10,48%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +7,16% +11,53% +9,19%

Unternehmensgewinne: Die Fassade beginnt zu bröckeln

Die sich deutlich verschlechternde Konjunktur hat sich bislang in der Eurozone und in den USA weder auf die Quartalszahlen noch auf die Gewinnschätzungen der Analysten ausgewirkt. Die Daten zeigen, dass alles nicht so schlimm kommen muss, wie manche Prognosen vermuten lassen. Allerdings deuten sich schon jetzt für die nächsten Monate erhebliche geografische und sektorale Unterschiede an: Der Ausblick für zyklische Unternehmen leidet auf beiden Seiten des Atlantiks bereits unter der nahenden Rezession, wenn auch in den USA stärker als in Europa. Zudem wächst die Kluft in der Unternehmenslandschaft.

» Weiterlesen

Studie: Volatile Finanzmärkte zwingen Investoren zum Umdenken

Eine jahrzehntelange Ära enormer Stabilität ist für die Weltwirtschaft zu Ende gegangen. Vollendet haben den Regimewechsel die Corona-Pandemie und der Krieg in der Ukraine. Auf die „Great Moderation“ folgt nun die „Great Transformation“ mit mehr Volatilität, mehr Inflation und mittelfristig auch mehr Wachstum, wie eine Studie von Union Investment zeigt. Investoren müssen etablierte Anlagekonzepte auf den Prüfstand stellen.

» Weiterlesen

10 Gründe, die auch jetzt für Aktien sprechen

Aktienanleger haben in diesem Jahr erhebliche Verluste erlitten und sehen sich mit zahlreichen Unsicherheitsfaktoren konfrontiert. Doch trotz der jüngsten Marktverwerfungen gibt es nach wie vor gute Gründe, in Aktien als Bestandteil eines langfristigen Anlageplans investiert zu bleiben – und gute Wege, um die mit der Anlage in Aktien verbundenen Risiken zu verringern.

» Weiterlesen

AllianzGI Die Woche voraus: Zwischen Bangen und Hoffnung

Nach der Umfrage der Bank of Amerika unter globalen Fondsmanagern bleibt die Skepsis über die wirtschaftlichen Aussichten im Jahr 2023 hoch. 77% der Fondmanager gehen in den kommenden 12 Monaten von einer Rezession aus. Stagflation, also stagnierende Wirtschaft bei hoher Inflation, bleibt das meistgenannte Stichwort. Gleichzeitig sinkt die Zahl derer, die eine noch höhere Inflation als aktuell erwarten…

» Weiterlesen

Comgest Auszeichnung: Plus-Fonds mit bester Bewertung beim FNG-Siegel

Die globale Vermögensverwaltungsgesellschaft Comgest hat für ihre drei Plus-Fonds das begehrte „FNG-Siegel für nachhaltige Investmentfonds“ verliehen bekommen. Nach der Würdigung mit zwei Sternen im Vorjahr, werden die Fonds in diesem Jahr mit der bestmöglichen Auszeichnung geehrt und erhalten drei Sterne für eine besonders anspruchsvolle und umfassende Nachhaltigkeitsstrategie. Das FNG-Siegel ist nach eigenen Angaben der Qualitätsstandard für nachhaltige Investmentfonds im deutschsprachigen Raum.

» Weiterlesen