AXA World Funds - Global Strategic Bonds

AXA Investment Managers Paris S.A.

Kurzbeschreibung der Fondsstrategie: Beim AXAWF Global Start Bds F Cap GBP H (LU0746605764) handelt es sich um eine von Morningstar der Kategorie "Global Flexible Bond - GBP Hedged" (Globale Anleihen Flexibel (GBP-gehedged)) zugeordnete Fondsstrategie bzw. Tranche, die über einen Track-Record seit 10.05.2012 (12,05 Jahre) verfügt. Die Strategie wird aktuell von der "AXA Investment Managers Paris S.A." administriert - als Fondsberater fungiert die "AXA Investment Managers UK Ltd".

Anteilklasse Währung Volumen Insti ETF UCITS Hedged Ausschüttend
AXA...ap GBP H GBP 0,72
34 weitere Tranchen
AXA...ap CHF H CHF 0,19
AXA... Cap EUR EUR 1,11
AXA...ap EUR H EUR 141,39
AXA...ap GBP H GBP 1,46
AXA...ap HKD H HKD 0,02
AXA... Cap USD USD 24,96
AXA... Dis EUR EUR 3,11
AXA... M stUSD USD 14,49
AXA... Q EUR H EUR 44,12
AXA... Dis USD USD 6,43
AXA...ap EUR H EUR 0,02
AXA...ap EUR H EUR 26,84
AXA... Q EUR H EUR 2,88
AXA...ap CHF H CHF 1,32
AXA...ap EUR H EUR 29,96
AXA... Cap USD USD 6,27
AXA...is EUR H EUR 0,02
AXA...ap CHF H CHF 8,36
AXA...ap EUR H EUR 62,11
AXA...ap GBP H GBP 0,04
AXA...ap SGD H SGD 16,78
AXA... Cap USD USD 25,20
AXA... Q EUR H EUR 119,25
AXA... Q GBP H GBP 0,54
AXA...ap EUR H EUR 1,19
AXA...gr EUR H EUR 48,63
AXA... Cap USD USD 12,15
AXA...Qdis USD USD 3,75
AXA...ap EUR H EUR 0,62
AXA... Cap USD USD 0,45
AXA... Cap USD USD 0,92
AXA...st GBP H GBP 0,02
AXA...st HKD H HKD 1,81
AXA...st SGD H SGD 2,87
Fondsvolumen (alle Tranchen)

EUR 609,96 Mio.

Zum Vertrieb zugelassen in

+ 4 weitere

Datenquelle: Morningstar. Daten per 30.04.2024
Aktuelle AXA Investment Managers Meldungen » zum AXA Investment Managers NewsCenter
Gilles Moëc, AXA Group Chief Economist and Head of AXA IM Core Investments Research

Notenbanken: Unabhängigkeitskrieg in Sicht?

Im April ist die amerikanische Kerninflation (im Vorjahresvergleich) wieder gefallen. Geholfen hat der geringere Anstieg der Mieten, aber selbst wenn man sie und die tückischen KfZ-Versicherungsprämien herausrechnet, haben die Preise weniger stark zugelegt als in den Monaten zuvor. In der zweiten Hälfte 2023 ist die Teuerung hingegen fast immer gestiegen. Dennoch ist Vorsicht geboten, denn ein schwächerer Monat ist noch keine Trendwende. Groß ist die Versuchung, sie jetzt auszurufen, zumal auch die realwirtschaftlichen Daten zuletzt nachgaben. Die schwachen Einzelhandelsumsätze der letzten Woche und das nachlassende Verbrauchervertrauen sprechen für weniger ausgabenfreudige Verbraucher.

23.05.2024 10:02 Uhr / » Weiterlesen

Foto von Ibrahim Boran auf Unsplash

Nachrichten aus aller Welt | Leichte Abwärtskorrektur des für 2025 erwartete Euroraum-BIP

In den USA ist die Inflation ist auf Jahresbasis gerechnet von 3,5% im März auf 3,4% im April zurückgegangen, woraufhin US-Aktien auf neue Rekordstände stiegen. Die unter Ausklammerung von Lebensmitteln und Energiepreisen erhobene Kerninflation fiel von 3,8% auf 3,6%, ihren niedrigsten Stand seit April 2021. Im Zuge dieser Nachrichten erreichten die Aktienindizes S&P 500 und Nasdaq neue Höchststände, und der Dow Jones überschritt im untertägigen Handel am Donnerstag erstmals die 40.000-Punkte-Marke. Gestützt wird die gute Stimmung von der Hoffnung auf erste Zinssenkungen der US-Notenbank Fed im weiteren Jahresverlauf in Reaktion auf die schwächere Inflation. Wir rechnen weiterhin mit Fed-Zinssenkungen im September und Dezember.

22.05.2024 09:05 Uhr / » Weiterlesen

Chris Iggo, CIO Core Investments bei AXA Investment Managers

Die Sicht des CIO: Risiko sticht Kasse

Vielen Anlegern fällt es schwer, sich vom Geldmarkt zu verabschieden. Aber die Tage hoher Geldmarkterträge könnten gezählt sein. Man spricht wieder über Zinssenkungen. Credits sind attraktiver als Kasse, wobei Kurzläufer den risikoärmsten Ausstieg aus dem Geldmarkt ermöglichen. Alles läuft in die richtige Richtung. Die Zins- und Kriegsrisiken haben nachgelassen, und einer weichen Landung der US-Wirtschaft steht nichts im Wege. Haben Sie Geduld – und bleiben Sie investiert!

21.05.2024 15:11 Uhr / » Weiterlesen

Gilles Moëc, AXA Group Chief Economist and Head of AXA IM Core Investments Research

Zinssenkung: Schweden leitet geldpolitische Lockerungswelle in Europa ein

Als zweite westeuropäische Zentralbank nach der Schweizer Nationalbank hat die Riksbank ihre Leitzinsen gesenkt. Auch die Rhetorik der Bank of England sprach für eine Lockerung. Wir gehen von einer Senkung im Juni oder spätestens im August aus. Und die Warnung von Andrew Bailey, dass die britische Geldpolitik expansiver werden könnte, als von den Marktteilnehmern erwartet, stützt unsere Prognose von drei Zinssenkungen um jeweils 25 Basispunkte in diesem Jahr.

14.05.2024 09:48 Uhr / » Weiterlesen

Jane Wadia, Head of Sustainability, Core Products & Clients, bei AXA IM

Neue Studie: Transparenzlücken und Ertragsbedenken bremsen die ESG-Dynamik

Gefühlt hat das Thema Nachhaltigkeit bei Anlegern im Zuge von Pandemie, Inflation und Ukraine-Krieg eine Delle erhalten. Eine repräsentative Studie von AXA Investment Managers (AXA IM) zeigt nun, dass die Präferenz zur nachhaltigen Geldanlage bei deutschen Privatinvestoren seit Vor-Pandemie-Zeiten zumindest auf der Stelle verharrt. So ist der Teil der Befragten mit ESG-Anteilen im Portfolio im Vergleich zu 2021 um 2 Prozentpunkte auf 26% leicht gestiegen.

10.05.2024 10:00 Uhr / » Weiterlesen

David Page, Head of Macro Research bei AXA Investment Managers

Märkte reagieren erleichtert: Fed schließt Zinserhöhungen vorerst aus

Märkte reagieren erleichtert: „Auf der Sitzung der Fed merkte Jerome Powell an, dass die Fed möglicherweise auch eine Lockerung der Geldpolitik in Betracht ziehen müsste, falls sich der Arbeitsmarkt unerwartet abschwächen sollte – eine Ansicht, die mit der besseren Risikoabwägung der Fed im Hinblick auf ihre Mandate übereinstimmt. Der Fed-Vorsitzende wies zudem erneut die Annahme zurück, dass der Zeitpunkt der Wahlen Einfluss auf die Entscheidung der Fed haben würde, die Zinsen zu senken.“

04.05.2024 15:29 Uhr / » Weiterlesen

Chris Iggo, CIO Core Investments bei AXA Investment Managers

Iggo´s Insight: Heiter bis wolkig

Alles beim Alten: Die Weltwirtschaft wächst, die Erwartungen werden optimistischer. Die Inflation fällt, aber die so schwierige „letzte Meile“ ist in aller Munde. Der Zinsausblick für die USA und Europa entwickelt sich daher auseinander, und die amerikanischen Renditen legen stärker zu als die europäischen. Noch hält der Markt Zinssenkungen der Fed in diesem Jahr für möglich, aber das könnte sich bald ändern. Anleihenbullen wären froh, wenn Notenbankchef Powell wenigstens Erhöhungen ausschlösse. Viel hängt von den Daten ab. Selbst eine überraschend niedrige Inflation ist möglich, wie das Beispiel Japan zeigt.

01.05.2024 17:00 Uhr / » Weiterlesen

Chris Iggo, CIO Core Investments bei AXA Investment Managers

Iggo´s Insight: „Carry me home“

Viel fehlt nicht, und die Investoren erwarten für 2024 überhaupt keine Zinssenkungen mehr. Das scheint ein wenig übertrieben. In Europa und Großbritannien dürfte die Teuerung weiter fallen. In den USA haben die starren Preise mancher Dienstleistungen den Rückgang zwar gebremst, aber die für die Fed so wichtige PCE-Kerninflation bewegt sich anders als die Verbraucherpreisinflation wohl in die richtige Richtung. Langfristige Staatsanleihen aus den USA und anderen Ländern scheinen nicht besonders attraktiv – und dabei dürfte es bleiben, solange die Zinsen nicht gesenkt werden. Bis dahin sind Unternehmensanleihen vielversprechender, vor allem wegen ihrer höheren Renditen. Kurzläufer und Spreadprodukte bleiben für Anleiheninvestoren am interessantesten.

23.04.2024 08:44 Uhr / » Weiterlesen

Ertragskennzahlen (in EUR) per 30.04.2024
Absoluter Jahresertrag YTD 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
AXAWF Global Start Bds F Cap GBP H +1,59% +5,73% -5,83% +1,58%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +0,87% +6,77% -2,02% +6,78%
Annualisierter Jahresertrag 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.) Seit Auflage (p.a.)
AXAWF Global Start Bds F Cap GBP H -1,98% +0,31% +1,64%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt -0,76% +1,21% N/A
Risiko-Kennzahlen (in EUR) per 30.04.2024
Annualisierte Sharpe-Ratio 1 Jahr 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.)
AXAWF Global Start Bds F Cap GBP H negativ negativ negativ
Vergleichsgruppen-Durchschnitt negativ negativ negativ
Annualisierte Volatilität 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
AXAWF Global Start Bds F Cap GBP H +8,12% +8,54% +8,12%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +7,37% +8,70% +9,46%

Einladung zum Sommer Fonds-Dialog 2024 | Im Juni 6x in Österreich!

Jetzt kostenlos anmelden! Inkl. 2,5 CFP-Credits und gemeinsam mit unserem Moderations- und Keynote-Duo Monika Rosen und Dr. Josef Obergantschnig | Wir laden ein zum Sommer Fonds-Dialog in Graz, Wien, Linz, Salzburg, Innsbruck & Dornbirn: Gemeinsam mit Assenagon, Aquis Capital, Carmignac und Metzler Asset Management freuen wir uns, am 11. & 12. Juni sowie am 26. & 27. Juni zur 10. Ausgabe unserer akkreditierten Fachkonferenz „e-fundresearch.com Fonds-Dialog“ einzuladen. Der diesjährige Sommer Fonds-Dialog steht unter dem Motto „Halbzeitanalyse: Kapitalmärkte auf dem Prüfstand". Im Rahmen von vier kurzweiligen Workshops, werden Ihnen die Experten der vier internationalen Fondshäuser Einblicke in ihre aktuellen Markterwartungen und Positionierungen geben und Ihnen auch für individuelle Fragen persönlich zur Verfügung stehen.

» Weiterlesen

AllianzGI erweitert DMAS-Fondsfamilie

Allianz Global Investors (AllianzGI) ergänzt die erfolgreiche Fondsfamilie Allianz Dynamic Multi Asset Strategy SRI um den Allianz Dynamic Multi Asset Strategy SRI 30 (DMAS 30). Der neue Fonds stellt das vierte Familienmitglied dar und strebt mittelfristig ein Rendite-Risiko-Profil an, das dem eines Portfolios vergleichbar ist, welches zu 30% aus globalen Aktien und zu 70% aus globalen Anleihen besteht. Gemäß der bewährten DMAS-Strategie ist das aus Aktien und Anleihen bestehende Kernportfolio des DMAS 30 dynamisch variierbar und kann durch Satelliteninvestments ergänzt werden: Investments in inflationsindexierte Anleihen, REITs, Private Equity, Rohstoffe, Schwellenländer- und Hochzinsanleihen sowie alternative Investments sollen zusätzliche Marktchancen nutzen. Lead-Portfoliomanager der Produktfamilie und damit auch des neuen Fonds DMAS 30 ist Marcus Stahlhacke, Head of Retail Multi Asset Europe.

» Weiterlesen

J. Safra Sarasin Cross-Asset Weekly: Haushaltsdefizite werden unter Trump oder Biden hoch bleiben

Die Dynamik der US-Staatsverschuldung sieht, gelinde ausgedrückt, nicht gut aus. Sowohl Trump als auch Biden haben die Notwendigkeit erkannt, die Haushaltsdefizite einzudämmen. Die von ihnen vorgeschlagenen oder zu erwartenden Maßnahmen würden die Staatsverschuldung unserer Ansicht nach jedoch auf einem nicht nachhaltigen Pfad halten. Große Ungleichgewichte im Haushalt erfordern mehr als nur schrittweise politische Veränderungen. Es scheint jedoch weder in der Öffentlichkeit noch in Washington einen Konsens darüber zu geben, dass in nächster Zeit harte politische Entscheidungen getroffen und Opfer gebracht werden müssen. Infolgedessen werden die Zinssätze wahrscheinlich sowohl unter Biden 2.0 als auch unter Trump 2.0 strukturell höher bleiben. Die Entstehung einer gewissen fiskalischen Risikoprämie auf dem US-Treasury-Markt während einer zweiten Amtszeit von Trump kann nicht ausgeschlossen werden. Tatsächlich würden auch andere politische Vorschläge wie 10 % Zölle auf alle Importe, eine strenge Kontrolle der Einwanderung und eine mögliche Infragestellung der Unabhängigkeit der Fed die langfristigen Wachstumsaussichten der US-Wirtschaft beeinträchtigen und die Schuldendynamik verschlechtern.

» Weiterlesen

Nachhaltige Schwellenländerinvestements: Indien, Afrika und die Ukraine

85 Prozent der Weltbevölkerung leben in Schwellenländern. Diese bieten zunehmend Chancen für nachhaltige und entwicklungsorientierte Investments. Anleger, die ihr Engagement im Hinblick auf ein oder mehrere Klima-, Nachhaltigkeits- oder Entwicklungsziele erhöhen möchten, um positive Veränderungen voranzutreiben, können gezielt über aufstrebende Unternehmensemittenten investieren. Dabei gibt es eine Reihe von Emittenten aus Schwellenländern, die das Potenzial haben, attraktivere Renditen zu bieten als ihre Pendants aus Industrieländern mit vergleichbarem Rating.

» Weiterlesen

In Gold We Trust-Report 2024: Asteroiden, Anomalien und Aurum

Unter dem Titel "The New Gold Playbook" wurde die bereits 18. Ausgabe des jährlich erscheinenden "In Gold We Trust Report" präsentiert. Der mehr als 400 Seiten starke In Gold We Trust-Report ist weltweit renommiert und wurde vom Wall Street Journal zum „Goldstandard aller Goldstudien“ geadelt. e-fundresearch.com hat Ihnen die Highlights der diesjährigen Ausgabe zusammengefasst:

» Weiterlesen