Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

AB SICAV I - Concentrated US Equity Portfolio

AllianceBernstein (Luxembourg) S.à r.l.

Sonstige Aktien

ISIN: LU1011999163

Kurzbeschreibung der Fondsstrategie: Beim AB Concntr US Eq A AUD H Acc (LU1011999163) handelt es sich um eine von Morningstar der Kategorie "Other Equity" (Sonstige Aktien) zugeordnete Fondsstrategie bzw. Tranche, die über einen Track-Record seit 23.01.2014 (8,01 Jahre) verfügt. Die Strategie wird aktuell von der "AllianceBernstein (Luxembourg) S.à r.l." administriert - als Fondsberater fungiert die "AllianceBernstein L.P.".

Anteilklasse Währung Volumen Insti ETF UCITS Hedged Ausschüttend
AB ...UD H Acc AUD 3,60
17 weitere Tranchen
AB ... EUR Acc EUR 32,08
AB ...UR H Acc EUR 6,38
AB ...GD H Acc SGD 10,87
AB ... USD Acc USD 147,31
AB ... EUR Inc EUR 2,96
AB ... USD Acc USD 24,64
AB ...UD H Acc AUD 0,07
AB ...HF H Acc CHF 3,58
AB ...UR H Acc EUR 22,21
AB ...BP H Acc GBP 6,28
AB ...GD H Acc SGD 0,14
AB ... USD Acc USD 699,22
AB ... USD Acc USD 11,18
AB ...UR H Acc EUR 31,67
AB ...UR H Acc EUR 0,02
AB ...BP H Acc GBP 0,28
AB ... USD Inc USD 79,74
Fondsvolumen (alle Tranchen)

EUR 1.519,19 Mio.

Zum Vertrieb zugelassen in

+ 2 weitere

Datenquelle: Morningstar. Daten per 31.12.2021
Aktuelle AllianceBernstein Meldungen » zum AllianceBernstein NewsCenter
Foto von Marek Piwnicki von Pexels

AB Grafik des Monats: Sechs bewährte Praktiken für CO2-Kompensationen

In dem Maße, in dem Investoren und Unternehmen versuchen, den Risiken des Klimawandels zu begegnen, wird immer häufiger über den Einsatz von CO2-Kompensationen zum Erreichen von Netto-Null-Emissionen diskutiert. Dabei kann es durchaus möglich sein, mit Hilfe von Ausgleichszahlungen CO2-Neutralität zu bewirken, vorausgesetzt, es werden bewährte Verfahren angewandt. Lesen Sie hierzu die Einschätzungen von Sara Rosner, Director Environmental Research and Engagement, und Gates Moss, Senior Research Analyst Australian Equities, vom Asset Manager AllianceBernstein (AB).

19.01.2022 08:00 Uhr / » Weiterlesen

Photo by Markus Spiske on Unsplash

Anleihen-Ausblick 2022: Vorsicht walten lassen

Das Coronavirus, steigende Inflation, die fiskalische und geldpolitische Straffung, verbreitet steigende Zinsen und die Verflachung der Renditekurven könnten das Jahr 2022 zu einem schwierigen Jahr für Anleger machen. Aber diese Gegenwinde sind nicht unterschiedslos. Im Folgenden geben wir einen Überblick über die komplexe Anlagelandschaft von heute und stellen einige Strategien zur Risikominderung vor.

17.01.2022 14:15 Uhr / » Weiterlesen

Vier ESG-Irrtümer über EM-Unternehmensanleihen

Vier ESG-Irrtümer über EM-Unternehmensanleihen

Mit einem Umlaufvolumen von 2,7 Billionen US-Dollar bei mehr als 600 Unternehmen sind Schwellenländer-Unternehmensanleihen jetzt größer als der gesamte EM-Staatssektor und so groß wie die Hochzinsanleihenmärkte in US-Dollar und Euro zusammen. Für Anleger, die sich schwertun, attraktive Renditen und potenzielle Erträge zu erzielen, ist das eine gute Nachricht.

21.12.2021 11:40 Uhr / » Weiterlesen

Canva

Bei Euro-Hochzinsanleihen lohnt ein zweiter Blick

Auf Euro lautende Staatsanleihen mit AAA-Rating weisen bis zu einer Laufzeit von 20 Jahren noch immer negative Renditen auf. Anleger, die in europäische Anleihen investieren wollen, sollten daher höher verzinsliche Alternativen in Erwägung ziehen, wenn sie positive Erträge erzielen wollen. Dafür müssen sie nicht in die Ferne schweifen. Denn auf Euro lautende Hochzins-Anleihen sind mit Blick auf die Bewertung, Fundamentaldaten und technischen Faktoren nach wie vor attraktiv.

19.12.2021 17:00 Uhr / » Weiterlesen

CO2-armes Investieren erfordert einen aktiven Fokus auf Qualität

CO2-armes Investieren erfordert einen aktiven Fokus auf Qualität

Aktienanleger mit einer CO2-armen Strategie müssen keine Kompromisse bei den Fundamentaldaten der Unternehmen eingehen. Wenn sowohl auf Qualität als auch auf die Bewertungen geachtet wird, können Aktienanleger sich am Kampf gegen den Klimawandel beteiligen und gleichzeitig von einem hohen Renditepotenzial profitieren.

05.12.2021 10:00 Uhr / » Weiterlesen

Ertragskennzahlen (in EUR) per 31.12.2021
Absoluter Jahresertrag 2021 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
AB Concntr US Eq A AUD H Acc +31,32% +31,32% +107,67% +125,35%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +11,79% +11,79% +49,85% +43,60%
Annualisierter Jahresertrag 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.) Seit Auflage (p.a.)
AB Concntr US Eq A AUD H Acc +27,58% +17,64% +15,34%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +14,04% +7,14% N/A
Risiko-Kennzahlen (in EUR) per 31.12.2021
Annualisierte Sharpe-Ratio 1 Jahr 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.)
AB Concntr US Eq A AUD H Acc 1,40 1,02 0,81
Vergleichsgruppen-Durchschnitt 0,31 0,53 0,35
Annualisierte Volatilität 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
AB Concntr US Eq A AUD H Acc +16,95% +25,94% +22,34%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +15,59% +25,17% +22,22%

Nachgefragt | EU-Taxonomie: Atomkraft? Jein Danke!

Die jüngste Ankündigung der EU-Kommission, Erdgas und Atomkraft im Rahmen der Taxonomie-Verordnung als grüne Energie zu klassifizieren, ist insbesondere in Deutschland und Österreich äußerst umstritten. Wie reagieren Produktanbieter, Asset Owner und Interessenverbände auf die EU-Pläne und inwiefern könnte die Akzeptanz von Taxonomie und SFDR im deutschsprachigen Raum dadurch in Mitleidenschaft gezogen werden? e-fundresearch.com hat sich im Rahmen der neuesten Ausgabe von #Nachgefragt in der Fondsindustrie umgehört und dabei durchaus unterschiedliche Rückmeldungen erhalten.

» Weiterlesen

e-fundresearch.com setzt neue Klimastandards in der Finanzmedienbranche

e-fundresearch.com und AXA Investment Managers starten einzigartige Umweltkooperation: Als erstes Online-Finanzmedium der DACH-Region, kompensiert e-fundresearch.com ab sofort sowie auch rückwirkend seit dem 01.01.2021 seinen digitalen Fußabdruck durch den Kauf von CO2-Zertifikaten und trägt darüber hinaus zur Erreichung ausgewählter weiterer Sustainable Developments Goals der Vereinten Nationen bei.

» Weiterlesen

Japanische Aktien: Vom hässlichen Entlein zum stolzen Schwan?

Japanische Aktien waren in den letzten Jahren vom Radar der meisten Anlegerinnen und Anleger verschwunden und in den Portfolios untergewichtet. Dabei haben sie sich nicht nur ziemlich gut entwickelt, sondern auch für die Zukunft Potenzial, sagt Carl Vine, Fondsmanager des M&G (Lux) Japan Fund und des M&G (Lux) Smaller Companies Fund bei M&G Investments.

» Weiterlesen

Optimal-Szenario für Regierungen & Notenbanken: Inflation sorgt für Netto-Entschuldung der Staaten

Ist die Inflation gekommen, um zu bleiben? Diese Frage beschäftigt zurzeit sicherlich nicht nur die Finanzwelt. Fakt ist: im Dezember sind die Preise in Deutschland um 5,3 Prozent gestiegen, in den USA waren es sogar 7 Prozent. Mit welchen Entwicklungen ist in diesem Jahr zu rechnen – und wie sollten sich Anleger darauf einstellen? Fragen dazu von Börsenmoderator Andreas Franik an Thomas Romig, Head of Multi Asset bei Assenagon Asset Management.

» Weiterlesen

AllianzGI Die Woche voraus: Geldpolitik in 3-D

Der Grundtenor an den Märkten dürfte von der Geldpolitik in 3-D bestimmt werden: Die Inflation drückt, der Zug der Währungshüter schwenkt mit sehr unterschiedlicher Geschwindigkeit darauf ein, die Zentralbankliquidität wird in der Folge nur sehr langsam weniger.

» Weiterlesen

DWS US-Volkswirt: Ausblick auf die US-Notenbanksitzung im Januar

Gemäß den jüngsten Äußerungen möchten die meisten Mitglieder der US-Notenbank (Fed) die Zinsen erst im März von der Null-Linie aus anheben. Die Sitzung der Fed im Januar sollte dennoch sehr genau beobachtet werden. Der Markt jedenfalls wird auf jegliche Hinweise achten, die Rückschlüsse darauf zulassen, wie die Notenbanker sich den geldpolitischen Normalisierungsprozess vorstellen.

» Weiterlesen

Ukraine-Konflikt belastet russische und ukrainische Staatsanleihen schwer

Die Anleihenspreads Russlands und der Ukraine weiteten sich aus, da die Gespräche zwischen beiden Ländern angesichts der zunehmenden Spannungen im Zusammenhang mit der Konzentration der russischen Truppen an der ukrainischen Grenze stagnierten. Die Spreads von Russlands fünfjährigen Anleihen weiteten sich angesichts der Besorgnis über US-Sanktionen um 57 Basispunkte aus, während sich die Spreads der fünfjährigen ukrainischen Anleihen um 233 Basispunkte auf mehr als 1.000 Basispunkte ausweiteten. Inländische Schuldtitel verzeichneten negative Renditen, da die Rendite um 2 Basispunkte stieg. Russische Staatsanleihen fielen stark, so dass die Rendite um fast 100 Basispunkte anstieg.

» Weiterlesen

BB Biotech: 2021 war ein schwieriges Jahr für die Biotechaktienmärkte

Der gesamte Biotechsektor wie auch BB Biotech fanden im Jahr 2021 ein volatiles Marktumfeld vor. Der Biotech- und der Pharmasektor reagierten auf die pandemische Ausbreitung der Delta-Variante und die aufkommende Omikron-Welle des SARS-CoV-2-Virus mit der Bereitstellung von Booster-Impfstoffen, therapeutischen Antikörpern und kürzlich mit neuen antiviralen Medikamenten. Die Entwicklung neuer Behandlungsmodalitäten, wie etwa genetische, zell- und RNA-basierte Therapien, schreitet weiterhin mit grossen Schritten voran und dürfte die Therapiemöglichkeiten für schwerwiegende und chronische Krankheiten in den kommenden Jahren verbessern. Das 4. Quartal, das sich als schwierige Periode für Biotechaktien erwies, resultierte für das Portfolio von BB Biotech in einem Minus von 14.2% in CHF, 10.9% in EUR und 12.5% in USD, was einem Nettoverlust von CHF 546 Mio. entspricht. Gleichzeitig gab der Aktienkurs 8.3% in CHF und 4.7% in EUR nach. BB Biotech hat in den letzten drei Monaten des Jahres 2021 sukzessive Portfolioanpassungen vorgenommen. Die Gesamtrendite der Aktie von BB Biotech lag 2021 bei +8.3% in CHF und +13.3% in EUR und damit deutlich über der Performance des zugrundeliegenden Portfolios, das ein Minus von von 11.5% in CHF, 7.8% in EUR und 14.2% in USD verzeichnete. BB Biotechs Nettoverlust für das Jahr 2021 belief sich auf CHF 405 Mio. Der Verwaltungsrat wird an der Generalversammlung am 17. März 2022 eine reguläre Dividende von CHF 3.85 je Aktie vorschlagen. Dies entspricht einer Rendite von 5% auf den volumengewichteten Durchschnittskurs der Aktie von BB Biotech im Dezember 2021. BB Biotech plant die Erweiterung des Verwaltungsrates. Der Verwaltungsrat schlägt daher an der kommenden Generalversammlung die Wahl von Pearl Huang und Laura Hamill vor.

» Weiterlesen

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.12.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com