Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

UniInstitutional Structured Credit High Yield

Union Investment Luxembourg SA

Sonstige Anleihen

ISIN: LU1099836758

Kurzbeschreibung der Fondsstrategie: Beim UniInstitutional Structured Credit HY (LU1099836758) handelt es sich um eine von Morningstar der Kategorie "Other Bond" (Sonstige Anleihen) zugeordnete Fondsstrategie bzw. Tranche, die über einen Track-Record seit 29.09.2014 (6,57 Jahre) verfügt. Die Strategie wird aktuell von der "Union Investment Luxembourg SA" administriert - als Fondsberater fungiert die "Union Investment Luxembourg SA".

Anteilklasse Währung Volumen Insti ETF UCITS Hedged Ausschüttend
Uni...redit HY EUR 99,81
Fondsvolumen (alle Tranchen)

EUR 99,81 Mio.

Zum Vertrieb zugelassen in

+ 5 weitere

Datenquelle: Morningstar. Daten per 31.03.2021
Aktuelle Union Investment Meldungen » zum Union Investment NewsCenter
Vinay Sharma, Portfoliomanager des UniInstitutional Aktien Infrastruktur Nachhaltig, Union Investment

Union Investment legt nachhaltigen Infrastruktur-Aktienfonds auf

Union Investment hat den institutionellen Publikumsfonds „UniInstitutional Aktien Infrastruktur Nachhaltig“ aufgelegt. Institutionelle Investoren können sich mit dem Aktienfonds (ISIN: DE000A2QFXJ2) seit dem 1. April weltweit an börsennotierten Unternehmen aus dem Infrastrukturbereich beteiligen und damit flexibel auf strukturelle Wachstumsthemen setzen.

21.04.2021 11:05 Uhr / » Weiterlesen

Photo by Guillaume Périgois on Unsplash

Union Investment Analyse: Die zukünftige Rolle der EU-Kommission am Anleihemarkt

Ab Juli will die EU-Kommission monatlich frische Gelder in Höhe von bis zu 20 Milliarden Euro am Anleihemarkt aufnehmen. Auf diesem Weg sollen bis Ende 2026 insgesamt 807 Milliarden Euro finanziert werden. Dabei sind 30 Prozent der Mittelaufnahme über Grüne Anleihen geplant. Auch kurzlaufende EU-Anleihen – sogenannte EU-Bills – sind erstmals vorgesehen. Die Ratifizierung des EU-Wiederaufbauplans ist Voraussetzung für eine zeitgerechte Umsetzung der Pläne.

20.04.2021 17:18 Uhr / » Weiterlesen

Jörg Zeuner, Chefvolkswirt bei Union Investment

Union Investment Chefvolkswirt: Industrie als Konjunkturstütze der deutschen Wirtschaft

Der Befund ist eindeutig: Die deutsche Wirtschaft leidet unter den Folgen der Corona-Pandemie, aber ihr Leiden ist endlich. Das Frühjahrsgutachten der fünf führenden Wirtschaftsforschungsinstitute in Deutschland prognostiziert ein Plus von 3,7 Prozent für das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im laufenden Jahr. Das ist zwar weniger als noch im Herbst erwartet (+4,7 Prozent), aber dafür wurde die Prognose für 2022 hochgeschraubt.

15.04.2021 14:30 Uhr / » Weiterlesen

Photo by Alexander Milo on Unsplash

Zurück auf dem Wachstumspfad

Wird die Weltwirtschaft nach dem Einbruch in der Corona-Krise schnell wieder zu alter Stärke zurückfinden? Oder wirken die ökonomischen Folgen noch über Jahre nach? Der weitere Konjunkturverlauf dürfte sich je nach Region und Sektor stark unterscheiden – je nach Vorgehen bezüglich der Corona-Pandemie.

30.03.2021 10:30 Uhr / » Weiterlesen

Photo by Mehdi Sepehri on Unsplash

Union Investment Analyse: Wandelanleihen als Mittel zum Risikomanagement

Die Kapitalmärkte sind mit dem Anstieg der Staatsanleihe-Renditen unruhiger geworden. Wandelanleihen bieten in diesem Umfeld ein gutes Chance-Risiko-Profil für Investoren, die aktienähnliche Erträge bei geringerer Volatilität suchen. Der große Anteil an Digitalisierungsgewinnern macht die Anlageklasse attraktiv, doch ist eine aktive Auswahl unabdingbar.

25.03.2021 13:19 Uhr / » Weiterlesen

Photo by Martin Katler on Unsplash

Studie zu E-Mobilität & Nachhaltigkeit: Deutsche Autobauer auf der Überholspur?

Elektroautos boomen in Deutschland. Allerdings sind die Stromer derzeit noch nicht wirklich klimaschonend. „Bei der Produktion von Hochvoltbatterien für Elektroautos fallen erhebliche Emissionen an“, sagt Dr. Henrik Pontzen, Leiter ESG bei Union Investment. Momentan gelte das für alle Hersteller. Für die nähere Zukunft zeichneten sich aber Unterschiede ab. Analysen von Union Investment zeigen Überraschendes: Nicht beim US-Unternehmen Tesla, sondern bei zwei deutschen Autoherstellern ist die Strategie zur Dekarbonisierung der E-Auto-Produktion am weitesten fortgeschritten. „Die Pläne des VW-Konzerns und von BMW liegen klar vor der Konkurrenz“, so Pontzen.

18.03.2021 10:41 Uhr / » Weiterlesen

Hans Joachim Reinke, Vorstandsvorsitzender von Union Investment & Prof. Dr. Jochen Ruß, Institut für Finanz- und Aktuarwissenschaften

Neue Studie beweist: Zu hohe Garantien sind eine Belastung für die Altersvorsorge

Soll man bei der Altersvorsorge an der bestehenden Garantieregelung festhalten oder sie reduzieren? Dies wird derzeit heiß diskutiert. Eine Studie des Instituts für Finanz- und Aktuarwissenschaften (ifa), die erstmals auch die Auswirkungen der Inflation berücksichtigt, zeigt nun: Eine Absenkung der Garantie bei Altersvorsorgeprodukten verbessert die Renditechancen deutlich, ohne das Risiko signifikant zu erhöhen.

17.03.2021 09:58 Uhr / » Weiterlesen

Ertragskennzahlen (in EUR) per 31.03.2021
Absoluter Jahresertrag YTD 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
UniInstitutional Structured Credit HY +3,17% +36,86% +10,49% +31,70%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +0,33% +12,89% +8,32% +15,81%
Annualisierter Jahresertrag 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.) Seit Auflage (p.a.)
UniInstitutional Structured Credit HY +3,38% +5,66% +4,41%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +2,62% +2,76% N/A
Risiko-Kennzahlen (in EUR) per 31.03.2021
Annualisierte Sharpe-Ratio 1 Jahr 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.)
UniInstitutional Structured Credit HY 2,72 0,03 0,40
Vergleichsgruppen-Durchschnitt 4,58 negativ 0,31
Annualisierte Volatilität 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
UniInstitutional Structured Credit HY +15,97% +16,43% +12,71%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +5,52% +8,26% +6,77%

AllianzGI Die Woche voraus: Sell in May and go away?

Aber selbst im Falle eines „Sell in May“ sollte nicht der zweite Teil dieser Börsianer-Regel vergessen werden: „And remember to come back – spätestens – in September“. Der Anlagedruck bleibt unverändert hoch. Die jüngsten Entwicklungen haben gezeigt, dass Rendite-anstiege bei (US-)Staatsanleihen nicht notwendigerweise zu Aktienkursverlusten führen müssen. Die Welt impft sich von der Pandemie frei und hat einen hohen Nachholbedarf beim Konsum. | Lesen Sie mehr in der neusten Ausgabe der AllianzGI-Publikation "Die Woche voraus".

» Weiterlesen

Fondsselektoren-Umfrage: ESG-Investing erreicht kritische Masse

Immer mehr Finanzinstitutionen reagieren mit einem breiteren Spektrum von ESG-Strategien auf das gesteigerte Interesse an nachhaltigen Investments. Zu diesem Ergebnis gelangt eine Studie von Natixis Investment Managers, zu der 2020 weltweit 3.600 professionelle Investoren wie Großanleger, Fondsselektoren oder Finanzberater befragte worden sind. 72 Prozent der institutionellen Investoren sowie 77 Prozent der Fondsselektoren nutzen danach inzwischen nachhaltig ausgerichtete Investmentstrategien.

» Weiterlesen

Staatsverschuldung in der EU – auf Deutschland und den Konsum kommt es an

Zu dem Zeitpunkt als Corona zu wirtschaftlichen Einbußen in Europa führte, stieg die Staatsverschuldung auf dem gesamten Kontinent um 15 Prozent. Da die EZB entschlossen scheint, das Tempo ihres Anleihekaufprogramms beizubehalten, erwarten wir, dass die europäischen Regierungen bis 2025 weitere zwei Billionen US-Dollar an Krediten aufgenommen haben werden – etwa 5.500 US-Dollar pro Person. Das Problem ist, dass die steigende Verschuldung – obwohl sie zweifellos notwendig ist, um Arbeitsplätze zu erhalten und wirtschaftliche Risiken abzuwehren – das Wachstum nicht ankurbeln wird, solange die Steuerausgaben nicht zu Produktivitätssteigerungen führen. Wie unser Sovereign Debt Index zeigt, ist die Verschuldung in Europa seit 1995 doppelt so stark gestiegen wie das BIP.

» Weiterlesen

Basis-Infrastruktur: Aktien mit Inflationsschutz

Die Inflation ist erwacht. Seitdem Geld- und Fiskalpolitik zur Krisenbewältigung nicht mehr gegeneinander, sondern Hand in Hand arbeiten, tun sich scheinbar unerschöpfliche Geldquellen auf. Sowohl in den USA auch in der Eurozone fließt Geld vom Staat in nicht gekanntem Ausmaß in die Wirtschaft. Dies hat zum einen eine kräftige Konjunkturerholung angefacht, zum anderen steigt die Wahrscheinlichkeit für eine nachhaltige Wiederbelebung der Inflation.

» Weiterlesen

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.03.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com