Kurzbeschreibung der Fondsstrategie: Beim Templeton Global A(Ydis)USD (LU0029864427) handelt es sich um eine von Morningstar der Kategorie "Global Large-Cap Value Equity" (Globale Value-Aktien) zugeordnete Fondsstrategie bzw. Tranche, die über einen Track-Record seit 28.02.1991 (31,25 Jahre) verfügt. Die Strategie wird aktuell von der "Franklin Templeton International Services S.à r.l." administriert - als Fondsberater fungiert die "Templeton Global Advisors Limited".

Anteilklasse Währung Volumen Insti ETF UCITS Hedged Ausschüttend
Tem...Ydis)USD USD 456,13
10 weitere Tranchen
Tem...(acc)HKD HKD 0,55
Tem...(acc)SGD SGD 10,58
Tem...(acc)USD USD 89,30
Tem...(acc)SGD SGD 5,59
Tem...(acc)USD USD 0,20
Tem...(acc)USD USD 4,90
Tem...(acc)USD USD 50,61
Tem...(acc)USD USD 12,27
Tem...Ydis)USD USD 0,52
Tem...(acc)USD USD 0,60
Fondsvolumen (alle Tranchen)

EUR 634,84 Mio.

Zum Vertrieb zugelassen in

+ 17 weitere

Datenquelle: Morningstar. Daten per 30.04.2022
Aktuelle NewsCenter-Meldungen » Alle anzeigen
Robrecht Wouters, Senior Fund Manager bei JOHCM
J O Hambro Capital Management

J O Hambro: Hohe Sauren Auszeichnung für Europafondsmanager Robrecht Wouters

Das Sauren Fondsmanager Rating hat in diesem Jahr gleich drei Fondsmanager von J O Hambro Capital Management (JOHCM) mit Auszeichnungen bedacht. Gleich mit zwei Goldmedaillen zeichneten die Bewertungsspezialisten Robrecht Wouters in der Kategorie „Aktien Europa“ für „ausgezeichnetes Fondsmanagement“ aus. Seine Kollegen Alex Savvides und Mark Costar können sich jeweils über eine Goldmedaille in der Kategorie „Aktien Großbritannien“ freuen. Ihre Leistung stuft Sauren mit „sehr gut“ ein.

07.10.2021 16:38 Uhr / » Weiterlesen

Christoph Schmidt, Leiter Multi-Asset-Total-Return-Team, DWS
DWS

Ukraine-Krise: Voreilig, Tiefpunkt an den Märkten auszurufen, aber auch kein Anlass zur Panik

„An den Kapitalmärkten wird der weitere Eskalationsschritt in der Ukraine-Krise eingepreist, aber sicher noch nicht eine das ganze Land umfassende Invasion“, sagt Christoph Schmidt, der bei der DWS das Multi-Asset-Total-Return-Team leitet, das aktuell rund 20 Milliarden Euro verwaltet. So wie die Anerkennung der beiden Separatistengebiete Luhansk und Donezk durch Russland quasi über Nacht zur neuen Gewissheit geworden sei, müssten die weiteren Rückkopplungen wie die Sanktionen des Westens und die russischen Reaktionen darauf weiter beobachtet werden.

22.02.2022 12:58 Uhr / » Weiterlesen

Jörg Angelé, Senior Economist der BANTLEON BANK AG
BANTLEON

Bantleon-Ökonom Angelé: Die deutschen Gewerkschaften machen ernst

Vieles spricht dafür, dass die deutschen Gewerkschaften in den anstehenden Tarifrunden deutlich höhere Lohnforderungen durchsetzen werden als in den vergangenen zwanzig Jahren. Die Perspektiven hinsichtlich ordentlicher Lohnzuwächse sind auch mittel- bis langfristig äusserst günstig. Am Arbeitsmarkt findet derzeit eine Machtverschiebung in Richtung Arbeitnehmer statt. Viele Unternehmen finden bereits heute kaum noch in ausreichendem Mass qualifizierte Mitarbeiter. Mit dem Erreichen des Renteneintrittsalters der Babyboomer wird sich dieser Fachkräftemangel sogar noch verschärfen. Das stärkere Lohnwachstum wird sich in einer höheren Verbraucherpreisinflation niederschlagen.

17.05.2022 16:03 Uhr / » Weiterlesen

Urs Antonioli, Head of EM EMEA & Latin America Equities & Projit Chatterjee, Senior Equity Specialist Emerging Markets und Asia-Pacific bei UBS AM
UBS

UBS-AM Experten: Warum Emerging Markets trotz des Ukraine-Kriegs Potenzial haben

Der anhaltende Krieg in der Ukraine sorgt für hohe Volatilität an den Kapitalmärkten, auch in den Emerging Markets. Aber wie stark wirkt er sich tatsächlich auf die aufstrebenden Länder aus? „Direkt vom Konflikt betroffen ist nur ein kleiner Teil des Emerging-Markets-Universums, an dem allein Asien einen Anteil von 80 Prozent hat”, erläutert Urs Antonioli, Head of EM EMEA & Latin America Equities bei UBS Asset Management (UBS-AM). Die stärkste Nebenwirkung, steigende Energie- und Rohstoffpreise, haben breiter gestreute Effekte. „Zu den Profiteuren der höheren Preise zählen Energie- und Rohstoff-exportierende Länder im Mittleren Osten sowie einige Staaten aus Lateinamerika und Afrika, einschließlich Südafrika. In Asien sind Indonesien und Malaysia als Rohstoffexporteure gut positioniert, die meisten anderen asiatischen Emerging Markets eher nicht”, sagt Antonioli.

19.05.2022 14:31 Uhr / » Weiterlesen

Oliver Bilal, Head of EMEA Distribution, Invesco
Invesco

Invesco ernennt neuen Vertriebschef für EMEA

Invesco hat Oliver Bilal mit der Leitung seiner Vertriebsaktivitäten in der Region Europa, Naher/Mittlerer Osten und Afrika (EMEA) betraut. Als Head of EMEA Distribution wird er an Doug Sharp, Senior Managing Director und Head of EMEA, berichten und aus Großbritannien heraus tätig sein.

12.05.2022 11:18 Uhr / » Weiterlesen

Ertragskennzahlen (in EUR) per 30.04.2022
Absoluter Jahresertrag YTD 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
Templeton Global A(Ydis)USD -5,24% -3,25% +5,06% +4,58%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +0,59% +9,26% +24,42% +28,96%
Annualisierter Jahresertrag 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.) Seit Auflage (p.a.)
Templeton Global A(Ydis)USD +1,66% +0,90% +5,53%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +7,46% +5,10% N/A
Risiko-Kennzahlen (in EUR) per 30.04.2022
Annualisierte Sharpe-Ratio 1 Jahr 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.)
Templeton Global A(Ydis)USD negativ negativ negativ
Vergleichsgruppen-Durchschnitt negativ 0,28 0,22
Annualisierte Volatilität 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
Templeton Global A(Ydis)USD +6,84% +15,85% +14,14%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +7,65% +17,28% +15,42%

#AssetAllocationForum | Multi Asset Investing 2022: Wirksame Diversifikation als "Mission Impossible"?

Frei nach dem Motto "No Place to Hide" haben wohl die meisten Multi Asset Investoren im bisherigen Jahresverlauf 2022 eines der anspruchsvollsten Marktumfelder ihrer Karriere vorgefunden. Hohe Inflation, Krieg mitten in Europa und die immer noch anhaltenden Nachwehen der Pandemie schicken die Börsen auf Talfahrt. Sich in einem solchen Umfeld behaupten zu können bzw. einen erfolgreich Investment-Weg zu finden ist alles andere als einfach. Im Rahmen des #AssetAllocationForum von e-fundresearch.com sprechen die Marktexperten von Diversifizierung durch Rohstoffe und Edelmetalle, dass Europa als Markt den USA ordentlich hinterherhinkt und wie man mit Emerging-Market-Aktien das Portfolio erweitern kann. Des Weiteren lesen Sie über die Absicherungsmöglichkeiten durch Derivate und wieso gerade jetzt die Qualität eines Unternehmens besonders viel Gewichtung bekommt.

» Weiterlesen

CIO Weekly | Sind wir schon so weit?

Ob die weiche Landung am Ende gelingt oder nicht – einfach wird es nicht. Wie gut kommen Verbraucher und Unternehmen mit dem Abschwung zurecht? Und ist die Stimmung schon so schlecht, dass langfristige Investoren wieder einsteigen können?

» Weiterlesen

#Fun(d)FactFriday: Cathie Wood vs. Warren Buffett im Chart-Duell

Die Covid-19 Pandemie hat die Welt völlig auf den Kopf gestellt. Nach dem ersten Schock, setzte der Aufschwung der Wirtschaft ein. Indizes als auch einzelne Titel erreichten neue Höchststände und legten absolute Börsen-Rallyes hin. Doch mittlerweile sieht die Welt wieder anders aus. Die hochgelobten Tech-Unternehmen mussten heftige Verluste hinnehmen. Auch andere Trends wie ESG wurden von neuen Marktbedingungen eingebremst. Diese Dynamik kann man auch ganz gut nachverfolgen, wenn man den ARK Innovation ETF der Berkshire Hathaway A Aktie gegenüberstellt.

» Weiterlesen

84. aba-Jahrestagung in Berlin (inkl. Fotogalerie)

Im Mai und Juni befassen sich in der DACH-Region zahlreiche Konferenzen mit der Ist-Situation und mit der Zukunft für eine auskömmliche Pensionsvorsorge aller Bürger. Die in Österreich bekannteste und schwergewichtigste jährliche Konferenz ist der Institutionelle Altersvorsorge- und Investorengipfel von Barbara Bertolini (8. und 9. Juni 2022). In Deutschland ist es die aba-Jahrestagung mit Geschäftsführer Klaus Stiefermann. e-fundresearch.com gibt Einblick und berichtet inklusive Fotogalerie von der Jahrestagung, die am 14. und 15. Mai 2022 stattgefunden hat.

» Weiterlesen

Exklusiv-Interview: Çela & Baukus über die Fondsgipfel-Akademie und den Finanzbildungs-Award

Welche Fondsgipfel-Akademie-Referentin sich bei den erstmals für 2021 vergebenen "Finanzbildungs-Awards" durchsetzen konnte, warum im Rahmen der Frühjahrs-Akademie 2022 Rekorde gebrochen werden konnten und was Teilnehmer:innen bei der Sommer-Ausgabe der Fondsgipfel-Akademie erwartet, konnte e-fundresearch.com im Exklusiv-Interview mit den Akademie-Initiatoren Endrit Çela (Shareholder Value Management AG) und Carsten Baukus (DJE Kapital AG) erfahren.

» Weiterlesen

AllianceBernstein-Expertinnen: Wie die Finanzbranche moderne Sklaverei bekämpfen kann

In jedem Jahr werden mehr als 40 Millionen Menschen weltweit Opfer von Zwangsarbeit, Schuldknechtschaft und Menschenhandel. Dabei ist moderne Sklaverei auf unser Finanzsystem angewiesen. Deshalb können Vermögensverwalter eine wichtige Rolle bei der Bekämpfung dieser Geschäftspraktiken spielen. Lesen Sie hierzu die Erkenntnisse von Saskia Kort-Chick, Director of ESG Research and Engagement – Responsible Investing, und Hope Sherwin, Head of Social Impact vom Asset Manager AllianceBernstein (AB).

» Weiterlesen

Robeco-Kolumne „SI Dilemma“ | Ist die Regulierung von Sustainable Finance hilfreich oder hinderlich?

Es ist mittlerweile vier Jahre her, seitdem der EU-Plan zur Finanzierung nachhaltigen Wachstums von der Europäischen Kommission aufgelegt wurde. Vor mehr als einem Jahr trat die erste Phase der Sustainable Finance Disclosure Regulation (SFDR) in Kraft. Aktuell befinden wir uns mitten in der Umsetzung der zweiten Phase. Welche Auswirkungen hat diese Regulierung bislang auf die Asset Management-Branche gehabt? Welche Hürden müssen wir noch überwinden? Und unterstützt oder beeinträchtigt die Regulierung unsere Fähigkeit zum nachhaltigen Management von Vermögensanlagen?

» Weiterlesen

Wann, wenn nicht jetzt – investieren in eigentümergeführte Unternehmen bringt Stabilität und Wachstumschancen

Die Verunsicherung an den Finanzmärkten ist gross, Anlegerinnen und Anleger suchen zunehmend nach Orientierung. Eigentümergeführte Unternehmen bieten in diesem von erhöhter Volatilität und getrübter Sicht geprägten Klima einen möglichen Ausweg. Diese zumeist kleineren und mittelgrossen Gesellschaften sind im Vergleich zu Grosskonzernen nicht nur flexibler, sie besitzen eine Reihe von Eigenschaften wie Kontinuität, langfristige verantwortungsvolle Unternehmenspolitik, niedrige bis inexistente Verschuldung, Preissetzungsmacht, da häufig in Nischen tätig, und zuverlässige Rendite. Es sind Stärken, die sich in unsicherer und wechselvoller Zeit doppelt auszahlen.

» Weiterlesen

AXA IM baut Bereich Private Markets aus

AXA Investment Managers (AXA IM) plant den Aufbau der Geschäftseinheit AXA IM Private Markets Enabler (AXA IM Prime).Diese soll das Private Markets Dachfonds-Geschäft umfassen, welches von den Investmentteams der AXA-Gruppe seit 2013 zusammen mit AXA IM Alts aufgebaut wurde.

» Weiterlesen