Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Aberdeen Standard SICAV I - European Equity Ex UK Fund

Aberdeen Standard Investments Luxembourg S.A.

Kurzbeschreibung der Fondsstrategie: Beim AS SICAV I Eurp Eq Ex UK A Acc GBP (LU0231460451) handelt es sich um eine von Morningstar der Kategorie "Europe ex-UK Equity" (Europa (ex. Vereinigtes Königreich) Aktien ) zugeordnete Fondsstrategie bzw. Tranche, die über einen Track-Record seit 24.03.2006 (15,36 Jahre) verfügt. Die Strategie wird aktuell von der "Aberdeen Standard Investments Luxembourg S.A." administriert - als Fondsberater fungiert die "Aberdeen Asset Managers Limited".

Anteilklasse Währung Volumen Insti ETF UCITS Hedged Ausschüttend
AS ... Acc GBP GBP 50,05
7 weitere Tranchen
AS ... Acc EUR EUR 9,23
AS ... Acc EUR EUR 7,51
AS ... Acc EUR EUR 0,01
AS ... Acc EUR EUR 8,45
AS ... Acc EUR EUR 0,08
AS ... Acc GBP GBP 3,61
AS ... Acc EUR EUR 38,99
Fondsvolumen (alle Tranchen)

EUR 117,92 Mio.

Zum Vertrieb zugelassen in

+ 10 weitere

Datenquelle: Morningstar. Daten per 30.06.2021
Aktuelle NewsCenter-Meldungen » Alle anzeigen
Kathrein Privatbank
Kathrein Privatbank

Kathrein Privatbank launcht neuen Markenauftritt

Mit dem Anspruch, ihren Kunden das persönlichste Private Banking, sowie auch das persönlichste institutionelle Asset Management zu bieten, launcht die Kathrein Privatbank diese Tage ihren neuen Markenauftritt. Neben der neuen visuellen Identität gilt dem stetigen Ausbau der (digitalen) Services und der Neustrukturierung des Produktangebots die höchste Aufmerksamkeit. Das Rebranding wurde gemeinsam mit dem in New York ansässigen Designbüro &Walsh und der Wiener Kreativagentur Kobza and The Hungry Eyes (KTHE) in einem mehrmonatigen Prozess erarbeitet.

18.06.2021 08:25 Uhr / » Weiterlesen

Photo by Kelly Jean on Unsplash
Generali Investments

Das Anleihen-Rätsel: Wiederholt sich das Jahr 2017?

Als die US-Notenbank Federal Reserve am 16. Juni 2021 eine Zinserhöhung ab 2023 in Aussicht stellte, lag ein Ende des Reflationsszenarios in der Luft und Staatsanleihen zogen an. „Aber die Hartnäckigkeit der Rallye deutet darauf hin, dass mehr dahintersteckt als eine bloße Portfoliobereinigung”, ist das Research-Team von Generali Investments überzeugt. Es stellt sich die Frage: Wird 2021 eine Wiederholung von 2017, als sich die Realrenditen weigerten, zu steigen?

21.07.2021 11:00 Uhr / » Weiterlesen

Christian Scherrmann, US Volkswirt, DWS
DWS

DWS Standpunkt: US-Notenbanksitzung - Fortschritte bei der wirtschaftlichen Erholung

Wie erwartet änderte die U.S. Notenbank (Fed) die Geldpolitik zwar nicht. Wohl aber setzte sie erste Signale, dass man sich langsam den doch hoch gesteckten Zielen annähern würde. „Die Wirtschaft hat Fortschritte gemacht“, so das offizielle Statement. Es kann also davon ausgegangen werden, dass die Reduktion der Anleiheankäufe auf der Juli-Sitzung höchstwahrscheinlich sehr intensiv diskutiert worden ist. Jedoch bleibt diese Diskussion vorerst Theorie. Aus früheren Äußerungen verschiedener Notenbanker wissen wir bereits, dass es unter den Notenbankern zwar unterschiedliche Ansichten gibt, wie man vorgehen möchte. Die meisten von ihnen teilen jedoch zumindest die Ansicht, dass es "einige Sitzungen" brauchen wird, um die Sache abschließend zu klären.

28.07.2021 21:00 Uhr / » Weiterlesen

Credit Suisse
Credit Suisse

Niedrige Zinsen und der globale Aufschwung beflügeln Unternehmensanleihen aus Schwellenländern

Wir sind weiterhin der Ansicht, dass das Umfeld für Schwellenländeranleihen günstig bleibt. Ein starker globaler Wirtschaftsaufschwung kommt letztlich den allgemeinen Fundamentaldaten von Anleihen zugute. Zudem erscheinen uns die aktuellen Bewertungen von Schwellenländeranleihen im Vergleich zu Papieren aus Industrieländern immer noch attraktiv. Sie sollten im Jahresverlauf zu weiteren Mittelzuflüssen führen. Diese robusten Rahmenbedingungen dürften den Kreditspreads trotz einer erhöhten Volatilität ausreichend Unterstützung verschaffen. Die jüngsten Äusserungen wichtiger Notenbankvertreter deuten in der Frage, ab wann die expansive Geldpolitik zurückgefahren wird, einen eher vorsichtigen Ansatz an. Insofern erwarten wir in nächster Zeit keine Änderungen seitens der Fed.

21.07.2021 12:00 Uhr / » Weiterlesen

Photo by Kayra Sercan on Unsplash
UBS

UBS AM Halbjahresausblick 2021: Wirtschaft im Aufschwung

Zu den Erwartungen bezüglich Wachstum und Inflation in den kommen­den fünf Jahren und den Aus­wir­kungen für An­leger haben wir vier Szenarien be­rechnet. Deren Gemein­sam­keit ist die zu­nehmen­de Be­deutung alternativer An­lagen zur Diversi­fikation.

15.07.2021 14:00 Uhr / » Weiterlesen

Ertragskennzahlen (in EUR) per 30.06.2021
Absoluter Jahresertrag YTD 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
AS SICAV I Eurp Eq Ex UK A Acc GBP +9,90% +20,11% +39,98% +81,12%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +14,08% +30,07% +33,92% +66,78%
Annualisierter Jahresertrag 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.) Seit Auflage (p.a.)
AS SICAV I Eurp Eq Ex UK A Acc GBP +11,86% +12,61% +4,59%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +10,07% +10,60% N/A
Risiko-Kennzahlen (in EUR) per 30.06.2021
Annualisierte Sharpe-Ratio 1 Jahr 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.)
AS SICAV I Eurp Eq Ex UK A Acc GBP 1,79 0,72 0,99
Vergleichsgruppen-Durchschnitt 2,26 0,54 0,73
Annualisierte Volatilität 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
AS SICAV I Eurp Eq Ex UK A Acc GBP +14,13% +15,52% +12,92%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +16,17% +17,91% +14,81%

EU-Klimagesetzespaket: Welche Aktienchancen ergeben sich in Europa?

Das Gesetzespaket „Fit for 55“ der Europäischen Kommission eröffnet der Fondsgesellschaft Columbia Threadneedle Investments zufolge vielfältige Anlagechancen am europäischen Aktienmarkt. Das Gesetzespaket legt dar, welche Transformationsmaßnahmen ergriffen werden sollen, um das Ziel der Europäischen Union (EU) zu erreichen, die Netto-Treibhausgasemissionen bis 2030 um mindestens 55 Prozent zu verringern. Mit diesem Schritt will die EU sicherstellen, dass sie bis 2050 klimaneutral ist.

» Weiterlesen

Harald Rieger wird Leiter des institutionellen Geschäfts von Union Investment

Harald Rieger übernimmt spätestens zum 1. August 2022 die Leitung des institutionellen Geschäfts der Union Investment Gruppe und folgt damit André Haagmann, der im März 2022 in den Vorstand der Union Asset Management Holding AG wechselt. Vorbehaltlich der Zustimmung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) wird Rieger zeitgleich zum Geschäftsführer der Union Investment Institutional GmbH berufen. Zuletzt war Rieger Geschäftsführer der DWS International GmbH und dort zuständig für Vertrieb, Marketing und die europäischen Niederlassungen.

» Weiterlesen

AllianzGI Die Woche voraus: Etwas mehr Normalität

Die Erholung der Weltwirtschaft scheint sich wieder zu verlangsamen. In diesem Zusammenhang sei aber auf zwei wichtige Punkte hingewiesen. Welche das sind und was zur Pandemie und der hoch ansteckenden Delta-Variante (noch) zu sagen ist, erfahren Sie in unserer aktuellen „Die Woche Voraus“.

» Weiterlesen

Das ist nicht das Ende des Kapitalismus in China

"Wir bleiben zuversichtlich, was die langfristigen Aussichten für chinesische Aktien anbelangt. Trotz der Ereignisse der vergangenen Woche sind wir überzeugt, dass der Privatsektor weiter entscheidend dazu beitragen wird, dass Chinas Wirtschaft innovativ bleibt und floriert und das Land sein Ziel erreicht, bis 2035 eine moderat prosperierende Nation zu sein. China braucht zum Ankurbeln seines Wachstums auch weiterhin gut funktionierende Kapitalmärkte. Für Unternehmen, die sich den neuen Regulierungsrahmen und den Zielen der Politik wie digitale Innovationen, grüne Technologien, Zugang zu erschwinglicher Gesundheitsversorgung und verbesserte Lebensbedingungen anpassen können, bleibt der Ausblick rosig.

» Weiterlesen

ESG-Ratings: Warum Standardisierung keine Lösung darstellt

„Responsible Investing (RI) gibt es schon seit langer Zeit, wobei die damit verbundenen Herausforderungen und Themen in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen haben. Eine nachhaltige Revolution durchzieht nun die Gesellschaft in Bezug auf unsere Werte mit entsprechendem Einfluss auf viele Sektoren und Unternehmen.

» Weiterlesen

Ostrum AM Stratege: Rückgang der US-Renditen nur vorübergehend

Der zuletzt gesehene erhebliche Rückgang der US-Renditen ist nach Ansicht von Stéphane Déo, Head of Markets Strategy beim französischen Asset Manager Ostrum, nur vorübergehender Natur. Für die jüngste Entwicklung sprächen weniger fundamentale als vielmehr technische Gründe. In seiner aktuellen Marktbetrachtung schreibt Déo:

» Weiterlesen

Exklusiv-Interview: Stefan Böttcher erklärt Griechenland-Übergewicht

Warum ausgerechnet griechische Stock-Picks in dem von Stefan Böttcher gemangten „Smaller Emerging Markets Opportunities“-Fonds aktuell stark gewichtet sind, welche weiteren High-Conviction Positionen der Strategie besonders erwähnenswert ist und wie der Fiera Capital Fondsmanager die COVID-Situation in Vietnam und Indonesien einschätzt, diskutierte e-fundresearch.com in Teil 2 der zweiteiligen Exklusiv-Video-Interviews.

» Weiterlesen

Mit dem richtigen Mix lassen sich auch im 2. Halbjahr positive Finanzmarktrenditen erzielen

Derzeit gibt es viele positive Faktoren, doch kann man sich fragen, ob der unaufhaltsame Anstieg von Risikoanlagen – ein charakteristisches Merkmal des ersten Halbjahres – unvermindert anhalten wird. Für die absehbare Zukunft erwarten wir, dass das Wirtschaftswachstum in den Industrieländern weiterhin über dem Trend liegen wird, da sich die Welt allmählich vom exogenen Covid-19-Schock erholt.

» Weiterlesen

Intelligente Auswege aus dem Allokationsdilemma – Erlebnisdiskussion mit Fotogalerie

Institutionelle Top-Investoren diskutierten im Zuge des virtuellen Institutionellen Altersvorsorge- und Investorengipfels 2021 von Barbara Bertolini im Brasilianischen Regenwald. Aug‘ in Aug‘ stellten sie sich mutig den Gorillas und mächtigen Anakondas, während sie dabei unbeirrt und konzentriert das Thema Schwellenländeranleihen unter die Lupe nahmen. Das erlebnisreiche Fachvideo inkl. einer humorvollen Making-of Fotogalerie finden Sie unterhalb des Artikels.

» Weiterlesen

Columbia Threadneedle: Übergang zur Netto-Null-Wirtschaft schafft Job- und Anlagechancen

Der globale Übergang zu einer Netto-Null-Wirtschaft schafft der Fondsgesellschaft Columbia Threadneedle zufolge insbesondere in Europa Jobchancen. „Das Pariser Klimaabkommen sollte keinesfalls als Bedrohung für den Arbeitsmarkt gesehen werden – ganz im Gegenteil“, schreibt Iain Richards, Leiter Global Responsible Investment Policy bei Columbia Threadneedle Investments, in einem aktuellen Kommentar. „Es stellt eine Chance dar, die Folgen des Klimawandels zu mindern, die Erholung nach der COVID-19-Pandemie zu festigen sowie vom realen Aufwärtspotenzial für das Stellenwachstum in der Europäischen Union zu profitieren.“

» Weiterlesen

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.06.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com