Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

VV-Strategie – BW-Bank Dynamik

LRI Invest S.A.

EUR Aggressive Mischfonds

ISIN: LU0406301126

Kurzbeschreibung der Fondsstrategie: Beim VV-Strategie BW-Bank Dynamik T5 (LU0406301126) handelt es sich um eine von Morningstar der Kategorie "EUR Aggressive Allocation" (EUR Aggressive Mischfonds) zugeordnete Fondsstrategie bzw. Tranche, die über einen Track-Record seit 28.01.2009 (12,51 Jahre) verfügt. Die Strategie wird aktuell von der "LRI Invest S.A." administriert - als Fondsberater fungiert die "BW-Bank, Stuttgart".

Anteilklasse Währung Volumen Insti ETF UCITS Hedged Ausschüttend
VV-...namik T5 EUR 30,56
6 weitere Tranchen
VV-...namik T1 EUR 5,41
VV-...namik T2 EUR 25,51
VV-...namik T3 EUR 126,34
VV-...namik T4 EUR 35,01
VV-...namik T6 EUR 71,72
VV-...namik T7 EUR 1,28
Fondsvolumen (alle Tranchen)

EUR 295,83 Mio.

Zum Vertrieb zugelassen in

+ 1 weitere

Datenquelle: Morningstar. Daten per 30.06.2021
Aktuelle NewsCenter-Meldungen » Alle anzeigen
Chris Iggo, Chief Investment Officer für Core Investments bei AXA Investment Managers
AXA Investment Managers

AXA IM Stratege Iggo: Es wird heiß

Erfreulich ist, dass in den entwickelten Volkswirtschaften die Impfraten in den letzten Monaten stark angestiegen sind. In letzter Zeit spiegeln die Märkte jedoch die Besorgnis über steigende Covid-Fallzahlen wider. Die rasante Verbreitung der Delta-Variante könnte sich auf die Lockerung von Corona-Maßnahmen sowie das Angebot an Waren und Arbeitskräften auswirken und die Gesundheitssysteme erneut unter Druck setzen. Trotz dieser Sorgen scheint der makroökonomische Ausblick mit sich erholenden Aktien- und Kreditmärkten positiv zu bleiben.

27.07.2021 14:50 Uhr / » Weiterlesen

Richard Kaye, Portfoliomanager bei Comgest
Comgest

Comgest-Fondsmanager über Japan: "Ein Markt mit vielen Missverständnissen"

Die Augen der Weltöffentlichkeit dürften in den kommenden Wochen einmal mehr auf Japan gerichtet sein, wo zwischen dem 23. Juli und 8. August die 32. Olympischen Spiele der Neuzeit ausgetragen werden. Doch auch wenn die Spiele aus Präventionsgründen ohne Zuschauer stattfinden, um eine weitere Verbreitung von COVID-19 im Land zu verhindern, gewinnt der fernöstliche Inselstaat vor allem bei Investoren wieder an Attraktivität. Lange herrschte dort wirtschaftliche Flaute und attraktive Entwicklungen ließen die letzten Jahrzehnte auf sich warten. Richard Kaye, Portfoliomanager bei der internationalen Fondsgesellschaft Comgest, ist davon überzeugt, dass für Japan auch am Börsenhorizont Licht in Sicht ist – wenn Investoren genauer hinsehen und sich nicht vom Blick auf die Indizes abschrecken lassen.

13.07.2021 15:34 Uhr / » Weiterlesen

Photo by Evi T. on Unsplash
J O Hambro Capital Management

J O Hambro Partnergesellschaft Regnan: Kampf dem Klimakiller Methan

Das Treibhausgas Methan ist 28-mal schädlicher für das Klima als CO2. Methan ist global für 23 Prozent der Kohlenstoffdioxid-Emissionen verantwortlich, etwa die Hälfte davon entsteht durch menschliche Aktivität. Um das Klima zu schützen, braucht es also eine langfristige Methan-Strategie. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie von Regnan, der auf nachhaltige Investments spezialisierten Partnergesellschaft des britischen Asset Managers J O Hambro.

21.06.2021 14:20 Uhr / » Weiterlesen

Olivier Van Haute, Portfolio Manager bei DPAM
DPAM

Mit dem richtigen Mix lassen sich auch im 2. Halbjahr positive Finanzmarktrenditen erzielen

Derzeit gibt es viele positive Faktoren, doch kann man sich fragen, ob der unaufhaltsame Anstieg von Risikoanlagen – ein charakteristisches Merkmal des ersten Halbjahres – unvermindert anhalten wird. Für die absehbare Zukunft erwarten wir, dass das Wirtschaftswachstum in den Industrieländern weiterhin über dem Trend liegen wird, da sich die Welt allmählich vom exogenen Covid-19-Schock erholt.

29.07.2021 10:00 Uhr / » Weiterlesen

Morgan Harting, Portfoliomanager für Multi-Asset Solutions bei AllianceBernstein (AB)
AllianceBernstein

Alliance Bernstein zu Schwellenmärkten: Aktienbewertungen hinken Wachstum hinterher

Die Schwellenmärkte haben sich in den letzten zehn Jahren stark gewandelt. Sie verzeichneten in den Jahren 2011 bis 2020 ein gesundes Wachstum. Dies spiegelt sich jedoch nicht in den Aktienerträgen wieder. Was hinter der Entkopplung zwischen Wirtschaftswachstum und Aktienbewertungen steckt, erläutert Morgan Harting, Portfoliomanager für Multi-Asset Solutions bei AllianceBernstein (AB), in seinem Kommentar.

23.07.2021 08:19 Uhr / » Weiterlesen

Christian Scherrmann, US Volkswirt, DWS
DWS

DWS Standpunkt: US-Notenbanksitzung - Fortschritte bei der wirtschaftlichen Erholung

Wie erwartet änderte die U.S. Notenbank (Fed) die Geldpolitik zwar nicht. Wohl aber setzte sie erste Signale, dass man sich langsam den doch hoch gesteckten Zielen annähern würde. „Die Wirtschaft hat Fortschritte gemacht“, so das offizielle Statement. Es kann also davon ausgegangen werden, dass die Reduktion der Anleiheankäufe auf der Juli-Sitzung höchstwahrscheinlich sehr intensiv diskutiert worden ist. Jedoch bleibt diese Diskussion vorerst Theorie. Aus früheren Äußerungen verschiedener Notenbanker wissen wir bereits, dass es unter den Notenbankern zwar unterschiedliche Ansichten gibt, wie man vorgehen möchte. Die meisten von ihnen teilen jedoch zumindest die Ansicht, dass es "einige Sitzungen" brauchen wird, um die Sache abschließend zu klären.

28.07.2021 21:00 Uhr / » Weiterlesen

Taylor Kraemer, Senior Research Analyst und Laurent Frings, Head of Europe Credit Research bei Aegon Asset Management
Aegon Asset Management

Cyberrisiken: Versicherungsunternehmen müssen an kreativeren Lösungen arbeiten

Für Unternehmen weltweit ist das Cyber-Risiko zu einem wachsenden Problem geworden, da die Digitalisierung und der Trend zur Arbeit von zu Hause aus (beschleunigt durch Covid-19) Firmen anfälliger für Cyber-Angriffe und Ransomware-Attacken gemacht haben. Finanzinstitute waren laut S&P in der Vergangenheit das häufigste Ziel dieser Ereignisse (Abb. 1). Denn Banken, Versicherungen und andere Finanzinstitute speichern sensible personenbezogene Daten und verfügen über wertvolle Informationen zu Finanztransaktionen, die bei einem Angriff erpresst werden können. Aber auch Nicht-Finanzunternehmen sind immer wieder Ziel dieser Angriffe gewesen. In den letzten Jahren gab es einen beunruhigenden Anstieg der Anzahl von Cybervorfällen und der Höhe der geforderten Lösegelder. Im März zahlte ein Schaden- und Unfallversicherer 40 Millionen US-Dollar, eine der größten jemals bekannt gewordenen Lösegeldzahlungen, um die Kontrolle über sein Netzwerk nach einem Ransomware-Angriff wiederzuerlangen. Wie der jüngste Angriff auf einen der größten Transporteure von Raffinerieprodukten an die US-Ostküste zeigt, der das Computersystem des Unternehmens lahmlegte und zu Treibstoffengpässen, einem Anstieg der Benzinpreise und Chaos bei Fluggesellschaften führte, können diese Vorfälle Auswirkungen auf andere Branchen und Volkswirtschaften haben.

17.07.2021 09:31 Uhr / » Weiterlesen

Ertragskennzahlen (in EUR) per 30.06.2021
Absoluter Jahresertrag YTD 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
VV-Strategie BW-Bank Dynamik T5 +11,26% +18,24% +22,03% +35,69%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +11,02% +22,40% +20,16% +37,32%
Annualisierter Jahresertrag 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.) Seit Auflage (p.a.)
VV-Strategie BW-Bank Dynamik T5 +6,86% +6,29% +6,44%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +6,18% +6,38% N/A
Risiko-Kennzahlen (in EUR) per 30.06.2021
Annualisierte Sharpe-Ratio 1 Jahr 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.)
VV-Strategie BW-Bank Dynamik T5 2,11 0,46 0,58
Vergleichsgruppen-Durchschnitt 2,60 0,41 0,59
Annualisierte Volatilität 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
VV-Strategie BW-Bank Dynamik T5 +11,12% +13,37% +11,19%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +11,11% +13,69% +11,19%

Ostrum AM Stratege: Rückgang der US-Renditen nur vorübergehend

Der zuletzt gesehene erhebliche Rückgang der US-Renditen ist nach Ansicht von Stéphane Déo, Head of Markets Strategy beim französischen Asset Manager Ostrum, nur vorübergehender Natur. Für die jüngste Entwicklung sprächen weniger fundamentale als vielmehr technische Gründe. In seiner aktuellen Marktbetrachtung schreibt Déo:

» Weiterlesen

Exklusiv-Interview: Stefan Böttcher erklärt Griechenland-Übergewicht

Warum ausgerechnet griechische Stock-Picks in dem von Stefan Böttcher gemangten „Smaller Emerging Markets Opportunities“-Fonds aktuell stark gewichtet sind, welche weiteren High-Conviction Positionen der Strategie besonders erwähnenswert ist und wie der Fiera Capital Fondsmanager die COVID-Situation in Vietnam und Indonesien einschätzt, diskutierte e-fundresearch.com in Teil 2 der zweiteiligen Exklusiv-Video-Interviews.

» Weiterlesen

Mit dem richtigen Mix lassen sich auch im 2. Halbjahr positive Finanzmarktrenditen erzielen

Derzeit gibt es viele positive Faktoren, doch kann man sich fragen, ob der unaufhaltsame Anstieg von Risikoanlagen – ein charakteristisches Merkmal des ersten Halbjahres – unvermindert anhalten wird. Für die absehbare Zukunft erwarten wir, dass das Wirtschaftswachstum in den Industrieländern weiterhin über dem Trend liegen wird, da sich die Welt allmählich vom exogenen Covid-19-Schock erholt.

» Weiterlesen

Intelligente Auswege aus dem Allokationsdilemma – Erlebnisdiskussion mit Fotogalerie

Institutionelle Top-Investoren diskutierten im Zuge des virtuellen Institutionellen Altersvorsorge- und Investorengipfels 2021 von Barbara Bertolini im Brasilianischen Regenwald. Aug‘ in Aug‘ stellten sie sich mutig den Gorillas und mächtigen Anakondas, während sie dabei unbeirrt und konzentriert das Thema Schwellenländeranleihen unter die Lupe nahmen. Das erlebnisreiche Fachvideo inkl. einer humorvollen Making-of Fotogalerie finden Sie unterhalb des Artikels.

» Weiterlesen

Columbia Threadneedle: Übergang zur Netto-Null-Wirtschaft schafft Job- und Anlagechancen

Der globale Übergang zu einer Netto-Null-Wirtschaft schafft der Fondsgesellschaft Columbia Threadneedle zufolge insbesondere in Europa Jobchancen. „Das Pariser Klimaabkommen sollte keinesfalls als Bedrohung für den Arbeitsmarkt gesehen werden – ganz im Gegenteil“, schreibt Iain Richards, Leiter Global Responsible Investment Policy bei Columbia Threadneedle Investments, in einem aktuellen Kommentar. „Es stellt eine Chance dar, die Folgen des Klimawandels zu mindern, die Erholung nach der COVID-19-Pandemie zu festigen sowie vom realen Aufwärtspotenzial für das Stellenwachstum in der Europäischen Union zu profitieren.“

» Weiterlesen

PGIM Fixed Income: Ist der Höchststand im Konjunkturzyklus schon erreicht?

Die jüngsten Kennzahlen des globalen Purchasing Managers Index (PMI) befinden sich weiterhin auf sehr hohem Niveau, da sich die wirtschaftliche Erholung fortsetzt. Der deutliche Aufwärtstrend im europäischen Dienstleistungssektor zeigt, dass die Region von einer beschleunigten Impfkampagne profitiert. Der Abschwung im Vereinigten Königreich hingegen zeigt, dass die Delta-Variante weiterhin eine Bedrohung für die laufende Erholung darstellt. Allerdings ist die Situation in den USA möglicherweise schon weiter fortgeschritten – und weniger unübersichtlich – da die PMIs, insbesondere im Dienstleistungssektor, sinken. Zum jetzigen Zeitpunkt ist unklar, ob die Abschwächung darauf zurückzuführen ist, dass die US-Wirtschaft weiterhin vorübergehende Ungleichgewichte zwischen Angebot und Nachfrage abarbeitet, oder ob der Höhepunkt der Wirtschaftstätigkeit bereits überschritten wurde.

» Weiterlesen

DWS Standpunkt: US-Notenbanksitzung - Fortschritte bei der wirtschaftlichen Erholung

Wie erwartet änderte die U.S. Notenbank (Fed) die Geldpolitik zwar nicht. Wohl aber setzte sie erste Signale, dass man sich langsam den doch hoch gesteckten Zielen annähern würde. „Die Wirtschaft hat Fortschritte gemacht“, so das offizielle Statement. Es kann also davon ausgegangen werden, dass die Reduktion der Anleiheankäufe auf der Juli-Sitzung höchstwahrscheinlich sehr intensiv diskutiert worden ist. Jedoch bleibt diese Diskussion vorerst Theorie. Aus früheren Äußerungen verschiedener Notenbanker wissen wir bereits, dass es unter den Notenbankern zwar unterschiedliche Ansichten gibt, wie man vorgehen möchte. Die meisten von ihnen teilen jedoch zumindest die Ansicht, dass es "einige Sitzungen" brauchen wird, um die Sache abschließend zu klären.

» Weiterlesen

Jennison ernennt Head of ESG

Jennison Associates, ein aktiver Aktien- und Rentenmanager mit einem verwalteten Vermögen von 241 Mrd. US-Dollar,(1) hat Guillaume Mascotto als Managing Director und Head of Environmental, Social & Governance (ESG) Strategy verpflichtet. Guillaume Mascotto arbeitet von New York aus und berichtet ab sofort an Peter Clark, Head of Product and Strategy. Jennison ist eine Tochtergesellschaft von PGIM, dem globalen Vermögensverwaltungsgeschäft von Prudential Financial, Inc. (NYSE: PRU) und einer der zehn größten Vermögensverwalter(2) mit einem verwalteten Vermögen von mehr als 1,5 Billionen US-Dollar.(3)

» Weiterlesen

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.06.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com