Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

UniEuroRenta Corporates

Union Investment Luxembourg SA

EUR Unternehmensanleihen

ISIN: LU0117072461

Kurzbeschreibung der Fondsstrategie: Beim UniEuroRenta Corporates A (LU0117072461) handelt es sich um eine von Morningstar der Kategorie "EUR Corporate Bond" (EUR Unternehmensanleihen) zugeordnete Fondsstrategie bzw. Tranche, die über einen Track-Record seit 02.10.2000 (20,16 Jahre) verfügt. Die Strategie wird aktuell von der "Union Investment Luxembourg SA" administriert - als Fondsberater fungiert die "Union Investment Luxembourg SA".

Anteilklasse Währung Volumen Insti ETF UCITS Hedged Ausschüttend
Uni...orates A EUR 334,24
2 weitere Tranchen
Uni...orates C EUR 10,63
Uni...orates M EUR 555,39
Fondsvolumen (alle Tranchen)

EUR 900,26 Mio.

Zum Vertrieb zugelassen in

+ 1 weitere

Datenquelle: Morningstar. Daten per 31.10.2020
Aktuelle Union Investment Meldungen » zum Union Investment NewsCenter
Jörg Zeuner, Chefvolkswirt bei Union Investment

Ifo-Index: Deutsche Wirtschaft erwartet schwierigen Winter

Die zweite Pandemie-Welle und der aktuelle Teil-Lockdown mit neuen Kontaktbeschränkungen hinterlassen deutliche Spuren. Der ifo-Geschäftsklimaindex rutschte von Oktober auf November um 1,8 Punkte auf nun 90,7 Punkte ab. Besonders stark sank die Stimmung im Dienstleitungsbereich. Lediglich im verarbeitenden Gewerbe hat sich die Situation deutlich verbessert. Es sieht also insgesamt nach einem harten Winter aus. Auch wenn derzeit viel Impfstoff-Hoffnung vorhanden ist: Der Weg zur Konjunkturerholung ist steinig. Das Schlussquartal des Corona-Jahres 2020 und das erste Quartal 2021 werden deutlich von den Eindämmungsmaßnahmen belastet sein.

24.11.2020 11:00 Uhr / » Weiterlesen

Dr. Jörg Zeuner, Chefvolkswirt und Mitglied des Union Investment Committee, Union Investment

Union Investment Chefvolkswirt über Inflation: Fünf Fragen zu einem Schreckgespenst

Über kein anderes Thema streiten Ökonomen derzeit so leidenschaftlich wie über die Rückkehr der Inflation. Denn sie ist eine hochrelevante Größe für die Kapitalmärkte. Kehrt das vermeintliche Schreckgespenst zurück, ändern sich die Anlageperspektiven. Die nachfolgenden fünf Fragen und Antworten fassen die aktuelle Debatte vor dem Hintergrund der Corona Pandemie zusammen. | Ein Artikel von Dr. Jörg Zeuner, Chefvolkswirt und Mitglied des Union Investment Committee.

19.11.2020 09:23 Uhr / » Weiterlesen

Photo by Jonathan Simcoe on Unsplash

US-Wahl: Sinkende Risikoprämien zu erwarten

Joe Biden hat den US-Präsidentschaftswahlkampf gewonnen. Noch-Präsident Donald Trump ficht das Ergebnis an, seine Erfolgsaussichten sind aber minimal. Für Anleger entscheidend ist, ob der Senat bei den Nachwahlen am 5. Januar in republikanischer Hand bleibt. In Summe spricht viel für Risikoanlagen und für einen schwächeren US-Dollar.

18.11.2020 17:25 Uhr / » Weiterlesen

Prof. Dr. Bernd Raffelhüschen, Professor für Finanzwissenschaft und Sozialpolitik an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, im Auftrag von Union Investment

Corona-Pandemie verschärft Probleme der Rentenversicherung deutlich

Die mit der Corona-Pandemie verbundenen Kosten der Eindämmungsmaßnahmen werden die bereits heute absehbaren Probleme der gesetzlichen Rentenversicherung (GRV) deutlich verschärfen, so das Fazit einer Analyse von Prof. Dr. Bernd Raffelhüschen, Professor für Finanzwissenschaft und Sozialpolitik an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, im Auftrag von Union Investment. Ursächlich dafür ist zum einen die stark steigende Nachhaltigkeitslücke der GRV, die zu einer massiven Unterdeckung führen wird. Zum anderen die implizite Staatsverschuldung, die aufgrund der Krisenbekämpfung auf rund 357 Prozent des Bruttoinlandsproduktes (BIP) angewachsen ist und durch die der Staat die Steuerzuschüsse zur GRV zurückfahren muss. Aus Sicht Raffelhüschens wird der Politik daher nichts anderes übrig bleiben als die Rentenbeiträge auf 20 Prozent des Bruttogehaltes zu deckeln und das Rentenniveau auf unter 40 Prozent des letzten Einkommens absinken zu lassen.

17.11.2020 14:27 Uhr / » Weiterlesen

v.r.n.l: Andreas Widhölzl, Mario Stecher, Harald Rodlauer

Union Investment und ÖSV unterzeichnen dreijährige Sponsoringkooperation

Mit Beginn der Saison 2020/21 wird das Unternehmen für die nächsten drei Jahre offizieller Sponsor des ÖSV Skisprung-Trainerteams (Damen und Herren). Union Investment möchte damit seiner Markenbekanntheit in Österreich zusätzlichen Rückenwind verleihen, mit dem Ziel, sich als einer der Top 3 Fondsanbieter in Österreich zu etablieren.

16.11.2020 16:51 Uhr / » Weiterlesen

Philipp Brugger, Leiter Investment Strategy bei Union Investment

Spezialfonds-Analyse: "Home Bias" auch bei institutionellen Investoren keine Seltenheit

Institutionelle Anleger in Deutschland investieren noch immer überproportional in ihrem Heimatmarkt und im Euroraum. Dadurch lassen sie sich Renditechancen in anderen Regionen entgehen – das gilt umso mehr in der derzeitigen Corona-Pandemie. Welchen Mehrwert ein global ausgerichtetes Portfolio bietet und wie eine Internationalisierungsstrategie umgesetzt werden kann, hat Union Investment in einer Studie mit Schwerpunkt auf den Anlageklassen Aktien und Anleihen untersucht.

16.11.2020 16:06 Uhr / » Weiterlesen

Benjardin Gärtner, Leiter Portfoliomanagement Aktien und Mitglied des Union Investment Committee, Union Investment

Union Investment Aktien-Chef Gärtner: "2021 wird für die Autobranche zum Schlüsseljahr"

Das Verdikt des Aktienmarkts zum Autosektor ist eindeutig. Mit einer Börsenkapitalisierung von rund 330 Milliarden Euro ist der US-Elektroautobauer Tesla am Markt doppelt so hoch bewertet wie die deutschen Fahrzeughersteller BMW, Daimler und Volkswagen zusammen. Dabei setzt Tesla trotz möglichem Rekordumsatz nur rund 26 Milliarden Euro im laufenden Jahr um. Die drei größten deutschen Anbieter dürften zusammen auf mehr als 460 Milliarden Euro kommen. Da stellt sich die entscheidende Frage: Sind die Aktien der traditionellen Autobauer an der Börse endgültig abgehängt? Oder besteht die Aussicht, dass ihre Bewertungen wieder Fahrt aufnehmen?

02.11.2020 18:05 Uhr / » Weiterlesen

Jörg Zeuner, Chefvolkswirt, Union Investment

Union Investment Chefvolkswirt: "Teillockdown wird die deutsche Wirtschaft weniger treffen als im Frühjahr"

Die deutsche Wirtschaft hat im dritten Quartal eine starke Gegenbewegung nach dem Einbruch im Frühjahr hingelegt. Gegenüber dem Vorquartal stieg das Bruttoinlandprodukt (BIP) um 8,2 Prozent. Das dürfte nun aber das vorläufige Ende des Aufschwungs sein. Denn der angekündigte Teil-Lockdown wird zu einem neuen, deutlichen Dämpfer führen. Die Ungewissheit, ob sich das Pandemiegeschehen in den Griff bekommen lässt, ist hoch. | Lesen Sie einen Kommentar von Jörg Zeuner, Chefvolkswirt bei Union Investment:

30.10.2020 11:09 Uhr / » Weiterlesen

Ertragskennzahlen (in EUR) per 31.10.2020
Absoluter Jahresertrag Seit Jahresbeginn 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
UniEuroRenta Corporates A +0,92% +0,88% +5,06% +13,32%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +0,83% +0,70% +4,14% +11,26%
Annualisierter Jahresertrag 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.) Seit Auflage (p.a.)
UniEuroRenta Corporates A +1,66% +2,53% +4,03%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +1,35% +2,15% N/A
Risiko-Kennzahlen (in EUR) per 31.10.2020
Annualisierte Sharpe-Ratio 1 Jahr 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.)
UniEuroRenta Corporates A 0,42 0,01 0,47
Vergleichsgruppen-Durchschnitt 0,55 negativ 0,45
Annualisierte Volatilität 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
UniEuroRenta Corporates A +10,62% +6,29% +5,15%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +8,93% +5,47% +4,56%

Columbia Threadneedle: Portfolioanpassungen nach Impfstoff-News und US-Wahlergebnis

Angesichts der Nachrichten über Impfstoffe gegen das Corona-Virus ist das Extremrisiko für die Märkte nach Ansicht der Fondsgesellschaft Columbia Threadneedle Investments vom Tisch. „Das ist eine gute Nachricht, sowohl für die Finanzmärkte als auch für die Menschen“, kommentiert Toby Nangle, Globaler Leiter des Bereichs Asset-Allokation. „Unternehmen, in die ohne Aussicht auf einen solchen wirksamen Impfstoff keiner investieren wollte, werden nun wieder genauer in Augenschein genommen.“

» Weiterlesen

Nachhaltige Rendite mit ökologischer und sozialer Wirkung

(Werbung) Die Wasserversorgung ist in vielen Gegenden dieser Welt ungenügend, was die Welt vor große Herausforderungen stellt. Mit Investitionen in Unternehmen, die Technologien entwickeln, um der zunehmenden Wasserverknappung entgegenzuwirken, winken Anlegern nicht nur attraktive Renditen. Sie können damit auch einen Beitrag zur Lösung dieses weitreichenden Problems beitragen. Das Partizipations-Zertifikat auf den Vontobel Aqua Index könnte daher eine interessante Anlagemöglichkeit darstellen.

» Weiterlesen

EM Credit: Verkanntes Potenzial

Unternehmensanleihen aus den Schwellenländern treten immer mehr aus dem Schatten der EM-Staatsanleihen. Das Emissionsvolumen für Unternehmensanleihen ist über die Jahre deutlich gewachsen, zudem sind sie eine echte Alternative im anhaltenden Niedrigzinsumfeld und unsicheren Zeiten, wie Lisa Turk und Stéphane Mayor, Fondsmanager des EdR Fund Emerging Credit, im Interview berichten.

» Weiterlesen

Wendepunkt in den Emerging Markets? AllianceBernstein-Experten rechnen 2021 mit 30% Gewinnwachstum

Die Anlageerträge aus den Schwellenländern haben in diesem Jahr ihre Pendants aus den Industrieländern eingeholt. Kommt nun der Wendepunkt? „Die Stimmungsrallye für Wertpapiere aus den Schwellenländern gewinnt an Fahrt, unterstützt durch eine Verbesserung der fundamentalen Aussichten und Bewertungsniveaus, die im Vergleich zu den Industrieländern attraktiv sind“, sagen Morgan Harting und Karen Watkin, Portfoliomanager des AB Emerging Market Multi Asset Portfolio.

» Weiterlesen

Der Dammbruch – die Fiskalpolitik bleibt lange expansiv

Zur Abwehr der negativsten Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie haben die Euroländer in diesem Jahr enorme Ausgabenpakete aufgelegt. Angesichts der erheblichen Fortschritte bei der Impfstoffsuche besteht nun die Hoffnung, dass die Pandemie im nächsten Jahr überwunden werden kann. Deshalb läge es nahe, die expansive Fiskalpolitik spürbar zurückzufahren. Danach sieht es gegenwärtig jedoch nicht aus. Im Gegenteil: Zusätzlich zu den nationalen Ausgabenprogrammen wird die EU mit ihrem Wiederaufbaufonds die staatlichen Ausgaben in den nächsten Jahren befeuern. Aus dem als Kriseninstrument gedachten Wiederaufbaufonds dürfte früher oder später eine Dauereinrichtung werden. Dies wäre der Einstieg in eine europäische Fiskalunion. Die Wahrscheinlichkeit eines Zahlungsausfalls selbst der hochverschuldeten Euroländer nähme drastisch ab. Aus diesem Grund dürften die Risikoaufschläge von Staatsanleihen insbesondere der Euro-Peripherieländer in den nächsten Jahren weiter sinken.

» Weiterlesen

ESG-Investing: Wie geht es an den europäischen Aktienmärkten weiter?

Europa hat seine weltweite Führungsrolle in Bezug auf Nachhaltigkeitsbestrebungen gefestigt. Am deutlichsten kommt dies im Green Deal der EU zum Ausdruck, den die Präsidentin der EU-Kommission, Ursula von der Leyen, als „Europas Mann-auf-dem-Mond-Moment“ beschrieb. Wie geht es in Bezug auf die ESG-Aspekte und die europäisch Aktienmärkte nun weiter?

» Weiterlesen

Gröschls Mittwochskommentar: 47/2020

Der wöchentliche Blick auf die Märkte, (Geo-)Politik, Known Unknowns und andere wichtige Entwicklungen. Verfasst von e-fundresearch.com Gastautor Florian Gröschl, Geschäftsführer und Miteigentümer der Absolute Return Consulting GmbH.

» Weiterlesen

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.10.2020 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com