AXA World Funds - Global Inflation Bonds

AXA Funds Management S.A.

Kurzbeschreibung der Fondsstrategie: Beim AXAWF Global Infl Bds I Dis EUR (LU0227145975) handelt es sich um eine von Morningstar der Kategorie "Global Inflation-Linked Bond - EUR Hedged" (Globale Anleihen (inflationsgesichert-EUR gehedged)) zugeordnete Fondsstrategie bzw. Tranche, die über einen Track-Record seit 13.09.2005 (16,93 Jahre) verfügt. Die Strategie wird aktuell von der "AXA Funds Management S.A." administriert - als Fondsberater fungiert die "AXA Investment Managers Paris".

Anteilklasse Währung Volumen Insti ETF UCITS Hedged Ausschüttend
AXA... Dis EUR EUR 32,80
30 weitere Tranchen
AXA...ap CHF H CHF 27,53
AXA...HF H Rdx CHF 1,84
AXA... Cap EUR EUR 324,28
AXA... EUR Rdx EUR 14,08
AXA...ap GBP H GBP 3,79
AXA...ap SGD H SGD 2,30
AXA...ap USD H USD 127,29
AXA...SD H Rdx USD 2,62
AXA... Dis EUR EUR 40,83
AXA... Cap EUR EUR 32,01
AXA...is Q EUR EUR 4,53
AXA...ap CHF H CHF 13,29
AXA... Cap EUR EUR 36,20
AXA... EUR Rdx EUR 2,15
AXA...ap GBP H GBP 0,68
AXA...ap USD H USD 10,60
AXA... Dis EUR EUR 8,76
AXA... EUR Rdx EUR 4,66
AXA...ap CHF H CHF 125,34
AXA... Cap EUR EUR 768,77
AXA... EUR Rdx EUR 45,38
AXA...ap GBP H GBP 7,27
AXA...ap USD H USD 53,80
AXA...SD H Rdx USD 16,75
AXA...is AUD H AUD 7,84
AXA... Q GBP H GBP 5,44
AXA...is USD H USD 6,39
AXA... Cap EUR EUR 3,94
AXA... Cap EUR EUR 161,91
AXA... Dis EUR EUR 41,83
Fondsvolumen (alle Tranchen)

EUR 1.935,56 Mio.

Zum Vertrieb zugelassen in

+ 10 weitere

Datenquelle: Morningstar. Daten per 31.07.2022
Aktuelle AXA Investment Managers Meldungen » zum AXA Investment Managers NewsCenter
Chris Iggo, CIO Core Investments bei AXA Investment Managers

AXA IM Stratege Iggo: Wir müssen mehr Wert auf das ‚S‘ in ESG legen

Die Einkommensungleichheit wird durch einen starken Anstieg der Lebenshaltungskosten verschärft und das hat politische Folgen. In Großbritannien hat die Zahl der durch Streiks verlorenen Arbeitstage stark zugenommen, da die Arbeitnehmer höhere Löhne fordern. Drastischer war es in Sri Lanka: Dort wurde die Regierung durch Proteste der Bevölkerung gegen die gestiegenen Lebensmittel- und Energiepreise gestürzt. Lesen Sie den Kommentar von Chris Iggo, CIO Core Investments bei AXA Investment Managers, zur aktuellen Entwicklung der Finanzmärkte.

10.08.2022 09:44 Uhr / » Weiterlesen

Chris Iggo, CIO Core Investments bei AXA Investment Managers

AXA IM Stratege Iggo: Ist das schon die Rezession?

Technisch gesehen befanden sich die USA im ersten Halbjahr 2022 bereits in einer Rezession, da das Wachstum des Bruttoinlandsprodukts (BIP) sowohl im ersten als auch im zweiten Quartal negativ war. Die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) hat vergangene Woche die Zinsen um 0,75 Prozent angehoben, doch die Argumente für weitere Zinserhöhungen werden immer schwächer. Die Renditen für Anleihen mit einer Laufzeit von mehr als zwei Jahren liegen mittlerweile zwischen 2,65 und drei Prozent. Die Stabilisierung der langfristigen Renditen ist also eine notwendige Bedingung für eine konstruktivere Sicht auf andere Anlageklassen. Die Renditen bei Credits - sowohl im Investment-Grade- als auch im High-Yield-Bereich - haben sich ebenfalls stabilisiert. Das ist eine gute Nachricht für Besitzer von Unternehmensanleiheportfolios, aber auch eine gute Nachricht für die Unternehmen, denn es deutet darauf hin, dass der Höhepunkt der Finanzierungskosten erreicht sein könnte.

02.08.2022 07:55 Uhr / » Weiterlesen

David Page, Head of Macro Research bei AXA Investment Managers

US-Wirtschaftsdaten: USA näher an einer Rezession als angenommen

Die US-Wirtschaft schrumpfte im zweiten Quartal überraschend um 0,9 Prozent (SAAR). Dies war deutlich schwächer als unser prognostizierter Anstieg von ein Prozent und spiegelt die Auswirkungen einer weiteren starken Verlangsamung des Lagerwachstums wider. In Anbetracht der Entwicklung der Wachstumsschätzungen im Laufe des ersten Quartals halten wir uns zurück, der aktuellen Aufschlüsselung zu viel Gewicht beizumessen. Dennoch dürften die Wachstumsaussichten nun niedriger sein als die 1,9 Prozent, die wir für das Jahr 2022 insgesamt prognostiziert hatten. Obwohl zwei Quartale mit negativem Wachstum in den meisten Volkswirtschaften eine technische Rezession darstellen, gibt es in den USA laut einer tieferen Analyse des NBER keine Rezessionen. Da sowohl das Wachstum der Inlandsnachfrage als auch das der Endnachfrage in diesem Quartal zurückging, sind die USA näher an einer Rezession als wir angenommen hatten.

30.07.2022 13:32 Uhr / » Weiterlesen

David Page, Senior Economist bei AXA Invesment Managers

FED-Sitzung: Weg für sanfte Landung verengt - Rezession nicht auszuschließen

Die Federal Reserve hat auf ihrer heutigen Sitzung die Fed Funds Rate um 0,75 Prozent auf 2,25-2,5 Prozent erhöht. Dies entsprach unserem und dem breiteren Marktkonsens, trotz einiger anfänglicher Marktspekulationen, dass die Fed dem Schritt der Bank of Canada Anfang des Monats folgen und um 100 BP erhöhen würde. Die Fed erhöhte den Zinssatz für Überschussreserven um die gleichen 0,75 Prozent (auf 2,4 Prozent). Sie erklärte auch, dass sie weiterhin die Fälligkeit von Staatsanleihen und hypothekarisch gesicherten Wertpapieren bis zu einer Obergrenze von 30 Mrd. USD bzw. 17,5 Mrd. USD zulassen werde. Diesmal wurde ausdrücklich bekräftigt, dass dieses Tempo Anfang September auf 60 Mrd. USD bzw. 35 Mrd. USD erhöht wird, wie im Mai angekündigt. Außerdem fügte er hinzu, dass es angesichts der Tatsache, dass sich die Fed nicht weitgehend im neutralen Bereich befinde, sinnvoll wäre, das Tempo irgendwann in der Zukunft zu verlangsamen.

28.07.2022 15:06 Uhr / » Weiterlesen

Chris Iggo, CIO Core Investments bei AXA Investment Managers

AXA IM Stratege Iggo: Ist die Talsohle erreicht?

Wachstumsaktien, Small Caps und Hochzinsanleihen zeigten im Juli eine starke Wertentwicklung. Die Renditen von Inflations- und Benchmark-Staatsanleihen waren gleichbleibend bis leicht steigend und Schwellenländer entwickelten sich unterdurchschnittlich. Wobei chinesische Aktien erneut ihre Diversifikationsqualitäten unter Beweis stellten (rückläufig, während andere Märkte zulegten). Lesen Sie den aktuellen Marktkommentar von Chris Iggo, CIO Core Investments bei AXA Investment Managers, zu aktuellen Entwicklungen und Einschätzungen der Finanzmärkte:

26.07.2022 10:05 Uhr / » Weiterlesen

David Page, Head of Macro Research bei AXA Investment Managers

Fed-Ausblick: Die richtige Balance finden

Der anhaltende Anstieg der Inflation auf 9,1 Prozent im Juni lässt der Federal Reserve (Fed) nur wenig Spielraum. Im Juni sagte der Fed-Vorsitzende Jerome Powell, er benötige "stichhaltige Beweise" für einen Rückgang der Inflation - was im Juli eindeutig nicht der Fall war. Trotz zunehmender Anzeichen einer sich abschwächenden Wirtschaft, die die Fed unserer Meinung nach zu einer geringeren Anhebung um 50 Basispunkte (BP) veranlassen würden, erwarten wir nun eine Anhebung um 75 BP im Juli.

26.07.2022 07:35 Uhr / » Weiterlesen

Jonathan Baltora, Head of Inflation Expertise bei AXA Investment Managers

AXA IM Experte Baltora: Ist das schon der Gipfel?

Gerade erst glaubte man, dass die US-Inflation ihren Höhepunkt erreicht hat. Doch dann übertraf sie einmal mehr die Erwartungen und wahrscheinlich bleibt sie noch länger hoch. Die nächste Zeit könnte schwierig werden. Was können Investoren tun?

25.07.2022 13:45 Uhr / » Weiterlesen

Ertragskennzahlen (in EUR) per 31.07.2022
Absoluter Jahresertrag YTD 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
AXAWF Global Infl Bds I Dis EUR -8,40% -7,47% +1,29% +6,99%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt -3,57% -2,07% +5,18% +6,98%
Annualisierter Jahresertrag 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.) Seit Auflage (p.a.)
AXAWF Global Infl Bds I Dis EUR +0,43% +1,36% +3,00%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +1,68% +1,35% N/A
Risiko-Kennzahlen (in EUR) per 31.07.2022
Annualisierte Sharpe-Ratio 1 Jahr 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.)
AXAWF Global Infl Bds I Dis EUR negativ negativ negativ
Vergleichsgruppen-Durchschnitt negativ negativ negativ
Annualisierte Volatilität 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
AXAWF Global Infl Bds I Dis EUR +8,78% +7,13% +6,06%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +6,51% +5,68% +4,65%

Aktienmarktausblick zur Jahresmitte: Geduld wird belohnt

Im ersten Halbjahr 2022 erzielten die Aktien- und Anleihemärkte negative Renditen. Die Anleger mussten sich den Rohstoff- und Devisenmärkten zuwenden, um überhaupt Erträge zu erwirtschaften. Im Nachhinein betrachtet, hätte dies nicht überraschen dürfen. Gavekal, einer der führenden unabhängigen Anbieter von Finanzanalysen, entwickelte den „4-Quadranten-Rahmen“, um den aktuellen Zustand der Wirtschaft zu analysieren. Ausgehend von der Inflationsentwicklung und der Wirtschaftsaktivität als treibende Kräfte ermittelte der Anbieter vier Zustände: Inflation-Boom, Inflation-Bust, Desinflation-Boom und Desinflation-Bust. In einem inflationären Umfeld tendieren Rohstoffe dazu, in einer Boomphase überdurchschnittlich abzuschneiden, während sichere Währungen in einer Bust-Phase überdurchschnittlich abschneiden.

» Weiterlesen

Aegon AM-Experte Tuch: Marktrallye macht den Effekt der Zinserhöhungen zunichte

Nach den jüngsten guten US-Beschäftigungszahlen hoffen die Anleihemärkte zumindest auf kleine Signale, dass der Inflationsdruck nachlässt. Es wird jedoch noch einige Zeit dauern, bis der Konjunkturzyklus eine entscheidende Wende hin zu niedrigeren Zahlen vollzieht. Der Zinsstraffungszyklus hat der US-Wirtschaft noch keinen wirklichen Schaden zugefügt, so Hendrik Tuch, Head of Fixed Income bei Aegon Asset Management.

» Weiterlesen

AllianzGI Die Woche voraus: Eine „beschäftigungsreiche“ Rezession?

Der US-Arbeitsmarktbericht vom 5. August fiel trotz der zunehmenden Signale für eine Wachstumsverlangsamung in den vergangenen Wochen sehr günstig aus. Die Beschäftigung wuchs um beeindruckende 528.000 (Konsens: 250.000), die Arbeitslosenquote fiel auf einen Vorpandemie-Tiefstand von 3,5%, und der Anstieg der durchschnittlichen Stundenlöhne beschleunigte sich auf 0,5% gegenüber dem Vormonat. Dabei fand der Stellenaufbau auf breiter Basis statt, und es kam nicht zu einem Beschäftigungsrückgang in wichtigen Sektoren…

» Weiterlesen

US-Staatsanleihemärkte unterschätzen Inflationsentwicklung

„Alle sorgen sich um die Inflation, nur die Märkte für US-Staatsanleihen nicht. Überraschenderweise zeigen die Daten vom Markt für inflationsgeschützte US-Staatsanleihen (Treasury Inflation-Protected Securities, TIPS) und Anleihederivate aus dem 1. Halbjahr, dass Anleger mit einer raschen Abschwächung des Preisdrucks von derzeit über 9% auf etwa 2% innerhalb von 12 Monaten rechnen“, schreibt Michael Gladchun, Senior-Anleihestratege beim US-amerikanischen Asset Manager Loomis Sayles, in seiner aktuellen Analyse.

» Weiterlesen

Trendwende in Sicht? Fünf Fragen zum Wandelanleihen-Markt

"Der Anstieg der Zinssätze, die Ausweitung der Credit Spreads und der Einbruch der Aktienkurse, insbesondere bei mittleren und kleinen Wachstumstiteln, haben die Stimmung belastet. Es ist nicht übertrieben, von einem „perfekten Sturm“ zu sprechen, der die Anlageklasse erheblich verbilligt hat." | David Clott, Senior Portfolio Manager bei Aviva Investors, bewertet die jüngsten Entwicklungen auf dem Markt für Wandelanleihen und erläutert, weshalb dies ein attraktiver Einstieg in diese Anlageklasse sein könnte.

» Weiterlesen