Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

ARIA Real Asset Income Fund

Absolute Return Investment Advisors Ltd

Sonstige Mischfonds

ISIN: MT7000026282

Kurzbeschreibung der Fondsstrategie: Beim ARIA Real Asset Income B USD (MT7000026282) handelt es sich um eine von Morningstar der Kategorie "Other Allocation" (Sonstige Mischfonds) zugeordnete Fondsstrategie bzw. Tranche, die über einen Track-Record seit 10.01.2020 (1,54 Jahre) verfügt. Die Strategie wird aktuell von der "Absolute Return Investment Advisors Ltd" administriert - als Fondsberater fungiert die "Absolute Return Investment Advisors Ltd".

Anteilklasse Währung Volumen Insti ETF UCITS Hedged Ausschüttend
ARI...me B USD USD 0,01
8 weitere Tranchen
ARI...me B EUR EUR 0,00
ARI...me B GBP GBP 0,45
ARI...me C EUR EUR 0,00
ARI...me C GBP GBP 0,01
ARI...me D EUR EUR 0,00
ARI...me D GBP GBP 0,05
ARI...me D USD USD 0,17
ARI...me E GBP GBP 0,18
Fondsvolumen (alle Tranchen)

EUR 0,88 Mio.

Zum Vertrieb zugelassen in

+ 16 weitere

Datenquelle: Morningstar. Daten per 30.06.2021
Aktuelle NewsCenter-Meldungen » Alle anzeigen
Anne Richards, CEO von Fidelity International
Fidelity International

Für alle Mitarbeiter weltweit: Fidelity International startet flexibles Arbeitsmodell

Fidelity International bietet seinen Mitarbeitern mehr Flexibilität durch seine neue Unternehmenspolitik des „dynamischen Arbeitens“, die ab sofort für alle Standorte rund um den Globus gilt. Diese neue Art des Arbeitens gibt den meisten Mitarbeitern in mehr als 25 Niederlassungen weltweit die Möglichkeit, ihre Arbeitsabläufe flexibler zu gestalten. Dabei können sie Arbeit im Homeoffice und im Büro im Einklang mit ihren Aufgaben und den Bedürfnissen ihrer Kollegen und der Kunden kombinieren.

02.06.2021 10:28 Uhr / » Weiterlesen

Richard Kaye, Portfoliomanager bei Comgest
Comgest

Comgest-Fondsmanager über Japan: "Ein Markt mit vielen Missverständnissen"

Die Augen der Weltöffentlichkeit dürften in den kommenden Wochen einmal mehr auf Japan gerichtet sein, wo zwischen dem 23. Juli und 8. August die 32. Olympischen Spiele der Neuzeit ausgetragen werden. Doch auch wenn die Spiele aus Präventionsgründen ohne Zuschauer stattfinden, um eine weitere Verbreitung von COVID-19 im Land zu verhindern, gewinnt der fernöstliche Inselstaat vor allem bei Investoren wieder an Attraktivität. Lange herrschte dort wirtschaftliche Flaute und attraktive Entwicklungen ließen die letzten Jahrzehnte auf sich warten. Richard Kaye, Portfoliomanager bei der internationalen Fondsgesellschaft Comgest, ist davon überzeugt, dass für Japan auch am Börsenhorizont Licht in Sicht ist – wenn Investoren genauer hinsehen und sich nicht vom Blick auf die Indizes abschrecken lassen.

13.07.2021 15:34 Uhr / » Weiterlesen

Petra Ruffini und Sabine Ebert, Kundenbetreuerinnen Individuelle Vermögensverwaltung sowie Andrea Huber, Head of Sales Austria Wholesale and Retail Clients bei der DJE Kapital AG
DJE Kapital AG

Frauen und Finanzen: Wichtige Fragen und Antworten – passend zur Lebensphase

Wenn es um die persönliche Finanzplanung und den individuellen Vermögensaufbau geht, gibt es leider immer noch gravierende Unterschiede zwischen Frauen und Männern. Statistiken zeigen: Frauen bekommen im Schnitt nicht nur weniger Rente, sondern sorgen zugleich weniger selbst für ihr Alter vor. Die DJE-Expertinnen beantworten sechs Fragen für mehr finanzielle Unabhängigkeit:

16.07.2021 13:00 Uhr / » Weiterlesen

Taylor Kraemer, Senior Research Analyst und Laurent Frings, Head of Europe Credit Research bei Aegon Asset Management
Aegon Asset Management

Cyberrisiken: Versicherungsunternehmen müssen an kreativeren Lösungen arbeiten

Für Unternehmen weltweit ist das Cyber-Risiko zu einem wachsenden Problem geworden, da die Digitalisierung und der Trend zur Arbeit von zu Hause aus (beschleunigt durch Covid-19) Firmen anfälliger für Cyber-Angriffe und Ransomware-Attacken gemacht haben. Finanzinstitute waren laut S&P in der Vergangenheit das häufigste Ziel dieser Ereignisse (Abb. 1). Denn Banken, Versicherungen und andere Finanzinstitute speichern sensible personenbezogene Daten und verfügen über wertvolle Informationen zu Finanztransaktionen, die bei einem Angriff erpresst werden können. Aber auch Nicht-Finanzunternehmen sind immer wieder Ziel dieser Angriffe gewesen. In den letzten Jahren gab es einen beunruhigenden Anstieg der Anzahl von Cybervorfällen und der Höhe der geforderten Lösegelder. Im März zahlte ein Schaden- und Unfallversicherer 40 Millionen US-Dollar, eine der größten jemals bekannt gewordenen Lösegeldzahlungen, um die Kontrolle über sein Netzwerk nach einem Ransomware-Angriff wiederzuerlangen. Wie der jüngste Angriff auf einen der größten Transporteure von Raffinerieprodukten an die US-Ostküste zeigt, der das Computersystem des Unternehmens lahmlegte und zu Treibstoffengpässen, einem Anstieg der Benzinpreise und Chaos bei Fluggesellschaften führte, können diese Vorfälle Auswirkungen auf andere Branchen und Volkswirtschaften haben.

17.07.2021 09:31 Uhr / » Weiterlesen

Photo by Daniel Leone on Unsplash
Natixis Investment Managers

Wirtschaft noch nicht über den Berg – Selbstzufriedenheit der Anleger als größtes Risiko

Laut einer Mitte des Jahres durchgeführten Umfrage unter 42 Portfoliomanagern, Marktstrategen und Ökonomen könnte Selbstgefälligkeit das größte Risiko für Investoren sein. Die Befragten repräsentieren die Expertise von Natixis Investment Managers, 16 seiner angeschlossenen Vermögensverwalter und Natixis Corporate and Investment Banking.

21.07.2021 09:50 Uhr / » Weiterlesen

Canva
Aviva Investors

Aviva Investors erwartet starke Erholung in der zweiten Jahreshälfte bis ins Jahr 2022

Aviva Investors, die global tätige Asset-Management-Gesellschaft des britischen Versicherers Aviva plc., erwartet eine schnelle und umfassende Erholung von der COVID-Pandemie im weiteren Verlauf des Jahres 2021 und im Jahr 2022. Das globale Wachstum dürfte in diesem Jahr über sieben Prozent und im nächsten Jahr bei etwa 4,5 Prozent liegen, wobei die Risiken in beiden Fällen eher nach oben tendieren. Das Virus wird uns noch einige Zeit begleiten, aber die schlimmsten Störungen durch Lockdowns sind voraussichtlich vorbei und die Impfkampagnen in fortgeschrittenem Stadium. Die Bürger und Unternehmen haben sich gut angepasst und die politische Unterstützung ist weiterhin vorhanden.

20.07.2021 08:00 Uhr / » Weiterlesen

Ertragskennzahlen (in EUR) per 30.06.2021
Absoluter Jahresertrag YTD 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
ARIA Real Asset Income B USD -0,42% -8,59% N/A N/A
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +9,75% +14,25% +24,15% +30,93%
Annualisierter Jahresertrag 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.) Seit Auflage (p.a.)
ARIA Real Asset Income B USD N/A N/A -6,60%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +7,45% +5,47% N/A
Risiko-Kennzahlen (in EUR) per 30.06.2021
Annualisierte Sharpe-Ratio 1 Jahr 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.)
ARIA Real Asset Income B USD negativ N/A N/A
Vergleichsgruppen-Durchschnitt 2,45 0,52 0,51
Annualisierte Volatilität 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
ARIA Real Asset Income B USD +7,81% N/A N/A
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +8,02% +13,39% +11,27%

Inflationserwartungen sind noch nicht am Ziel

Inflationserwartungen spielen bei geldpolitischen Überlegungen der EZB eine wichtige Rolle. Gegenwärtig haben die Währungshüter das Problem, dass insbesondere die kapitalmarktbasierten Inflationserwartungen ihrer Einschätzung nach zu niedrig sind. Aus Sicht der EZB vorteilhaft ist vor diesem Hintergrund die Tatsache, dass Inflationserwartungen so gut wie ausschliesslich das gegenwärtige Inflationsumfeld widerspiegeln und nicht etwa Schlüsse auf die künftige Inflationsentwicklung zulassen.

» Weiterlesen

Warum nicht nach den Sternen greifen?

Der Echiquier Space ist der erste europäische, aktiv verwaltete Fonds, der in Innovationen der privaten Raumfahrttechnologie investiert. Willkommen in der Ära des „New Space“! Die Sterne stehen gut für diese neue Revolution.

» Weiterlesen

Digitaler Euro: Lieber spät als nie

Ein digitaler Euro und andere innovative Zentralbankwährungen scheinen nur noch eine Frage der Zeit zu sein. Sie sind eine Antwort auf private Geldformen und bieten eine Reihe von Vorteilen – allerdings bergen sie auch Risiken, etwa für Kreditinstitute und die Notenbanken selbst.

» Weiterlesen

PGIM Fixed Income ernennt Senior Economist für Zentraleuropa und den Nahen Osten

PGIM Fixed Income, ein globaler Vermögensverwalter, der mit einem verwalteten Vermögen von 919 Milliarden US-Dollar* aktiv gemanagte Strategien für alle Anleihenmärkte anbietet, hat Magdalena Polan mit sofortiger Wirkung für die neu geschaffene Position als Principal Economist eingestellt, welche die wichtigsten Schwellenländer in Mitteleuropa und im Nahen Osten abdeckt. Sie wird von London aus arbeiten.

» Weiterlesen

Carmignac's Note: Der Konjunkturzyklus ist unausweichlich

Die Finanzmärkte haben fast ein Jahr lang von den Hilfsprogrammen profitiert. Nun müssen sie sich auf die Auswirkungen einer schrittweisen Rücknahme der Unterstützungsmaßnahmen und Konjunkturprogramme einstellen, die ursprünglich zur Bewältigung der Krise ergriffen wurden, so Kevin Thozet Mitglied des Investment Committee von Carmignac.

» Weiterlesen

COVID-19-Index: Wann wird sich das Leben wieder „normalisieren“?

Die USA sind eine der größten Volkswirtschaften weltweit und stehen somit im besonderen Blickpunkt der Anleger. Alle Länder bemühen sich, nach der Corona-Pandemie wieder zur Normalität zurückzufinden, und wir beobachten, wann die US-Konjunktur wieder an Fahrt aufnehmen könnte. Darüber hinaus verfolgen wir weitere Anzeichen für ein „normales Leben“ wie Unterhaltungs- und Freizeitaktivitäten, den Einkauf im stationären Einzelhandel und die Wiederöffnung von Schulen. Aus diesen Daten wird ein Index erstellt, der misst, welche Fortschritte wir bei der Bewältigung der Pandemie erzielt haben.

» Weiterlesen

DPAM-Stratege: Fiskalische und monetäre Klimapolitik müssen sich gegenseitig verstärken

Lassen Sie uns einen Denkansatz erarbeiten, um über die aktuellen Bewertungen in den verschiedenen Anlageklassen an den Finanzmärkten nachzudenken. Bei der langfristigen Betrachtung geht es um die Auswirkungen des Klimawandels auf die Geld- und Fiskalpolitik, während der mittelfristige Blickwinkel die Länge des aktuellen Konjunkturzyklus oder besser die Erwartung, dass es ein sehr kurzer sein könnte, fokussiert. Der kurzfristige Blickwinkel thematisiert schließlich, was eine Korrektur bei Risikoanlagen auslösen könnte. Viele Marktteilnehmer würden eine Korrektur begrüßen, um die Märkte mit dem nötigen Antrieb für einen nächsten, soliden Anstieg zu versorgen.

» Weiterlesen

Videopodcast | Wir müssen reden: Über die Zukunft von Aktien

Über Jahrzehnte hinweg waren die Aktienmärkte die Performancetreiber einer jeden Asset Allocation. Kaum verwunderlich also, dass auch künftig die Aktienquote für viele Investoren der Schlüssel zum Erreichen ihrer Renditeziele ist. Doch was genau können wir langfristig noch von den Aktienmärkten erwarten? Welche Rolle spielt die Inflation? Ein Thema, das uns umtreibt und das auch in unserem bevorstehenden Round Table eine wichtige Rolle spielt. Vorab haben wir darüber schon mal mit unserem Chefvolkswirt Dr. Daniel Hartmann gesprochen.

» Weiterlesen

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.06.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com