Commerzbank Flexible Allocation Euroland

Universal-Investment GmbH

ISIN: DE000A2H7PR2

Kurzbeschreibung der Fondsstrategie: Beim Commerzbank Flexible Allocation Eurola T (DE000A2H7PR2) handelt es sich um eine von Morningstar der Kategorie "Long/Short Equity - Other" () zugeordnete Fondsstrategie bzw. Tranche, die über einen Track-Record seit 25.05.2018 (4,69 Jahre) verfügt. Die Strategie wird aktuell von der "Universal-Investment GmbH" administriert - als Fondsberater fungiert die "Universal-Investment Luxembourg SA".

Anteilklasse Währung Volumen Insti ETF UCITS Hedged Ausschüttend
Com...Eurola T EUR 184,24
3 weitere Tranchen
Com...Eurola A EUR 7,50
Com...Eurola I EUR 3,30
Com...Eurola R EUR 1,50
Fondsvolumen (alle Tranchen)

EUR 196,53 Mio.

Zum Vertrieb zugelassen in

Datenquelle: Morningstar. Daten per 31.12.2022
Aktuelle NewsCenter-Meldungen » Alle anzeigen
Ariel Bezalel, Investment Manager, Fixed Income, and Harry Richards, Investment Manager, Fixed Income, bei Jupiter Asset Management
Jupiter Asset Management

Anleihenmärkte vor der positiven Trendwende?

Im Jahr 2022 waren die Optimisten an den Anleihenmärkten in der Minderheit. Ariel Bezalel und Harry Richards, Manager der Fonds Jupiter Strategic Bond und Dynamic Bond, sehen jedoch gute Gründe, warum 2023 ein besseres Jahr für Anleihenanleger werden könnte.

31.01.2023 14:38 Uhr / » Weiterlesen

e-fundresearch.com / 3 Banken-Generali Investment
3 Banken-Generali Investment

3 Banken-Generali-Fondsjournal: "Until the job is done"

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Leserinnen und Leser des Fondsjournals! "Until the job is done" Lesen Sie im aktuellen Fondsjournal ... ... warum die Notenbanken auf Kurs bleiben werden bis der "Job" erledigt ist, ... wie wir aktuell in der Strategie Unternehmen & Werte investieren und ... wie das Startfazit unserer neuen nachhaltigen Unternehmensanleihe-Strategie ausfällt.

01.02.2023 11:23 Uhr / » Weiterlesen

Dr. Jan Ehrhardt, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der DJE Kapital AG, managt den DJE – Dividende & Substanz seit Auflage
DJE Kapital AG

Happy Birthday! Der DJE – Dividende & Substanz feiert 20-jähriges Jubiläum

Der Aktienfonds DJE – Dividende & Substanz feiert am 27. Januar sein 20-jähriges Jubiläum. Seit Auflage hat der Fonds mit einem aktuellen Fondsvolumen von 1,37 Milliarden Euro (Stand: 20.1.2023) einen beeindruckenden Wertzuwachs von 458 Prozent erwirtschaftet (I-Tranche, Stand: 20.1.2023). Zum Vergleich: Der Weltindex MSCI World Net Total Return EUR erreichte im gleichen Zeitraum einen Gesamtwertzuwachs von lediglich 425 Prozent. Der Vergleichsindex MSCI World High Dividend Net Total Return EUR erreichte sogar nur 351%.

27.01.2023 09:54 Uhr / » Weiterlesen

Foto von Adi Goldstein auf Unsplash
DPAM

DPAM-Experten optimistisch für IT-Sektor

Viele Jahre lang standen IT-Aktien in der Gunst der Anleger. Derzeit ist das Gegenteil der Fall. Das Multi-thematic Equity Team von DPAM hebt jedoch das Potenzial der Branche hervor und setzt derzeit verstärkt auf IT-Titel.

01.02.2023 11:02 Uhr / » Weiterlesen

Foto von Meg Nielson auf Unsplash
Janus Henderson Investors

„Low-Carb“-Diät: Investments für eine Netto-Null-Zukunft

Anfang letzten Jahres war das Interesse an nachhaltigen Anlagen so groß wie nie zuvor. Anleger aller Art suchten eifrig nach Gelegenheiten, die den Trend zu einer nachhaltigeren und verantwortungsvolleren Kapitalallokation nutzten. Ein Jahr später: Die geopolitischen Faktoren haben die Performance von Anlagen, die ökologische, soziale und Governance-Aspekte (ESG) berücksichtigen, infrage gestellt. Zahlen sich nachhaltige Investitionen in Form von höheren Renditen überhaupt aus?

30.01.2023 11:45 Uhr / » Weiterlesen

Michael Grady, Head of Investment Strategy und Chief Economist bei Aviva Investors
Aviva Investors

Aviva Investors Chefstratege: Marktschwankungen werden auch 2023 anhalten

Aviva Investors, die global tätige Asset-Management-Gesellschaft des britischen Versicherers Aviva plc. („Aviva“) rechnet mit einer weiterhin starken Abschwächung des globalen Wachstums im Jahr 2023, da die wichtigsten Volkswirtschaften in eine Rezession eintreten dürften. Der Abschwung wird sich auf die entwickelten Volkswirtschaften konzentrieren, von denen viele Schwierigkeiten haben dürften, überhaupt Wachstum zu erzielen. Der Konflikt in der Ukraine hat die Probleme auf der Angebotsseite nach der COVID-Pandemie erheblich verschärft, aber auch die aggressiven Maßnahmen der Zentralbanken zur Bekämpfung der anhaltenden Inflation sind ein wichtiger Faktor für diese Entwicklung.

28.12.2022 09:22 Uhr / » Weiterlesen

Hugo Le Damany, Economist und François Cabau, Senior Eurozone Economist bei AXA Investment Managers
AXA Investment Managers

AXA Investment Managers: Der Druck auf die Kerninflation bleibt bestehen

Wir gehen davon aus, dass die Kerninflation im Januar bei 5,2 Prozent im Jahresvergleich bleiben wird. Allerdings sehen wir ein Aufwärtsrisiko, da die Preise für Dienstleistungen stabil bleiben und die Preise für Industrieerzeugnisse ohne Energie im Laufe des Jahres sinken werden. Die Lebensmittelinflation dürfte ebenso ansteigen, wobei wir glauben, dass wir nicht mehr weit vom Höchststand entfernt sind. Wir gehen davon aus, dass sich die Energiepreise auf 20 Prozent im Jahresvergleich (minus sechs Prozentpunkte) abschwächen werden.

30.01.2023 13:05 Uhr / » Weiterlesen

Ertragskennzahlen (in EUR) per 31.12.2022
Absoluter Jahresertrag YTD 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
Commerzbank Flexible Allocation Eurola T -9,84% -9,84% +0,18% N/A
Vergleichsgruppen-Durchschnitt -3,12% -3,12% +10,48% +16,37%
Annualisierter Jahresertrag 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.) Seit Auflage (p.a.)
Commerzbank Flexible Allocation Eurola T +0,06% N/A +4,18%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +3,20% +2,98% N/A
Risiko-Kennzahlen (in EUR) per 31.12.2022
Annualisierte Sharpe-Ratio 1 Jahr 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.)
Commerzbank Flexible Allocation Eurola T negativ negativ N/A
Vergleichsgruppen-Durchschnitt negativ 0,06 negativ
Annualisierte Volatilität 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
Commerzbank Flexible Allocation Eurola T +12,17% +14,59% N/A
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +10,34% +13,62% +11,67%

3 Banken-Generali-Fondsjournal: "Until the job is done"

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Leserinnen und Leser des Fondsjournals! "Until the job is done" Lesen Sie im aktuellen Fondsjournal ... ... warum die Notenbanken auf Kurs bleiben werden bis der "Job" erledigt ist, ... wie wir aktuell in der Strategie Unternehmen & Werte investieren und ... wie das Startfazit unserer neuen nachhaltigen Unternehmensanleihe-Strategie ausfällt.

» Weiterlesen

Gröschls Mittwochskommentar: 05/2023

Der wöchentliche Blick auf die Märkte, (Geo-)Politik, Known Unknowns und andere wichtige Entwicklungen. Verfasst von e-fundresearch.com Gastautor Florian Gröschl, Geschäftsführer und Miteigentümer der Absolute Return Consulting GmbH.

» Weiterlesen

Der Zusammenhang zwischen Aktienkursvolatilität und ESG-Scores

Die Literatur zu ESG hat sich weitgehend auf die Auswirkungen des ESG-Engagements auf die Renditen konzentriert, und es wurde wenig getan, um die Auswirkungen auf das Risiko direkt zu bewerten. Wenn wir Risiko als jede Form von Unsicherheit betrachten und weiter anerkennen, dass ESG von Natur aus durch Unternehmensaktivitäten beeinflusst wird, die Auswirkungen auf die Stakeholder haben, dann liegt es auf der Hand, dass es eine direkte Verbindung zwischen dem Management der Dimensionen E, S und G und dem Spektrum der potenziellen Auswirkungen auf die Stakeholder gibt.

» Weiterlesen

Credit Suisse Asset Management lanciert den Credit Suisse (Lux) Energy Evolution Equity Fund

Credit Suisse Asset Management lanciert heute den Credit Suisse (Lux) Energy Evolution Equity Fund und baut damit sein thematisches Aktienangebot auf sieben Themen aus. Der Fonds investiert in Pure-Play-Unternehmen entlang der gesamten Energiewertschöpfungskette, die zu mehreren Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen beitragen. Die Zeichnungsfrist für die Seeding-Anteilsklasse für private und institutionelle Anleger beginnt heute und läuft bis zur Lancierung des Fonds am 7. März 2023.

» Weiterlesen

Veränderter Kurs an den Aktienmärkten

Die große Rotation des Jahres 2022 an den globalen Aktienmärkten war der Favoritenwechsel von Wachstums- in Substanzwerte, nachdem letztgenannte über viele Jahre das Nachsehen hatten. Höhere Zinsen begünstigen insbesondere den lange vernachlässigten Bankensektor. In unserer Szenarioanalyse schließen wir zwar eine Rezession nicht aus, gehen aber auch davon aus, dass der Rückenwind für die Finanzdienstleister durch höhere Zinsen stärker sein wird als der Gegenwind durch mögliche Kreditausfälle. Positiv für den Sektor wirkt daneben, dass Banken nach der Coronakrise nun wieder Dividenden zahlen und eigene Aktien zurückkaufen können.

» Weiterlesen

DNB erhöht bei Teilfonds die SFDR-Kategorisierung

DNB Asset Management gibt die Aktualisierung der SFDR-Klassifizierung ihrer Fonds bekannt. Nach Renewable Energy, der 2022 bereits zum fünften Mal in Folge mit der Höchstnote des FNG-Siegels ausgezeichnet wurde, ist jetzt auch der DNB Future Waves als Artikel 9 Fonds aufgewertet. Weitere vier Fonds sind ab diesem Jahr als Artikel 8 Fonds klassifiziert.

» Weiterlesen

Sind Schwellenländer Anleihen gut positioniert?

Trotz der weltweit schwächeren Wirtschaftslage sind die Fundamentaldaten für Schwellenländerkredite nach wie vor günstig. Wir sehen zwar einige Schwachstellen, insbesondere bei den energie- und nahrungsmittelimportierenden Ländern, sind aber insgesamt der Ansicht, dass die Schwellenländeranleihen gut aufgestellt sind, um eine Phase schwächeren globalen Wachstums zu überstehen.

» Weiterlesen

Ostrum Stratege Botte: Anleiherenditen steigen vor Fed und EZB-Sitzungen

„Reden ist Silber, Schweigen ist Gold“ – diese Lebensweisheit hat sich laut Axel Botte, Marktstratege beim französischen Investmenthaus Ostrum Asset Management, im Vorfeld der Sitzungen von Fed, EZB und BoE bewährt. Während die vielen Kommentare der Notenbanker nicht geholfen hätten, die Zinsmärkte nach oben zu lenken, seien nun in der relativ stillen Periode mit dem Näherrücken der geldpolitischen Entscheidungen die Renditen von US-amerikanischen T-Notes über die Schwelle von 3,50% und die deutscher Bundesanleihen auf nahe 2,25% gestiegen.

» Weiterlesen

Natixis IM Chefstrage: Inflationsgeschichte ist noch nicht vorbei

Für Mabrouk Chetouane, Head of Global Market Strategy bei Natixis IM, bleibt die Inflation in der Eurozone weiterhin das treibende Thema: „Die Inflationsgeschichte ist noch nicht zu Ende. Während sich die Gesamtinflation in der Eurozone in den vergangenen beiden Monaten verlangsamt hat, was vor allem auf negative Basiseffekte im Energiesektor zurückzuführen ist, gibt es bei der Kerninflation noch keine überzeugenden Anzeichen für eine Abwärtsentwicklung.

» Weiterlesen

Die USA haben beim Inflationsrückgang die Nase vorn – noch

Die Inflationstrend hat in den USA deutlich früher gedreht als in der Eurozone. Für das Vorauseilen der amerikanischen Teuerung gibt es mehrere Gründe. Erstens die frühere Aufhebung der Corona-Beschränkungen, zweitens die großzügige staatliche Unterstützung privater Haushalte in den USA und drittens das Lohnwachstum, das jenseits des Atlantiks früher und stärker angezogen hat als hierzulande.

» Weiterlesen

Anleihenmärkte vor der positiven Trendwende?

Im Jahr 2022 waren die Optimisten an den Anleihenmärkten in der Minderheit. Ariel Bezalel und Harry Richards, Manager der Fonds Jupiter Strategic Bond und Dynamic Bond, sehen jedoch gute Gründe, warum 2023 ein besseres Jahr für Anleihenanleger werden könnte.

» Weiterlesen