UBS (Lux) Bond Fund - Euro High Yield (EUR)

UBS Fund Management (Luxembourg) S.A.

EUR Hochzinsanleihen

ISIN: LU1240770286

Kurzbeschreibung der Fondsstrategie: Beim UBS (Lux) BF Euro Hi Yld € Q-6%-m Inc (LU1240770286) handelt es sich um eine von Morningstar der Kategorie "EUR High Yield Bond" (EUR Hochzinsanleihen) zugeordnete Fondsstrategie bzw. Tranche, die über einen Track-Record seit 03.09.2015 (7,27 Jahre) verfügt. Die Strategie wird aktuell von der "UBS Fund Management (Luxembourg) S.A." administriert - als Fondsberater fungiert die "UBS Asset Management (UK) Ltd".

Anteilklasse Währung Volumen Insti ETF UCITS Hedged Ausschüttend
UBS...6%-m Inc EUR 0,89
34 weitere Tranchen
EUR 2,22
UBS...I-A2-acc EUR 0,60
UBS... I-B-acc EUR 0,60
UBS...acc USDH USD 11,33
UBS... I-X Acc EUR 42,59
UBS...cc CHF H CHF 15,51
UBS... IA1-acc EUR 163,91
UBS... K-1-acc EUR 6,33
UBS...-B-mdist EUR 10,43
EUR 3,25
UBS... P CHF H CHF 9,18
UBS... € P m EUR 77,37
UBS...6%-m Inc EUR 19,68
EUR 142,19
UBS... USD Hdg USD 34,64
EUR 62,81
UBS...ist AUDH AUD 40,04
UBS...ist CADH CAD 16,33
UBS...ist GBPH GBP 15,65
UBS...ist HKDH HKD 11,34
UBS...st JPY H JPY 40,09
UBS...ist SGDH SGD 30,67
UBS...ist USDH USD 160,02
UBS...ld € Q EUR 125,17
UBS...6%m USDH USD 0,10
UBS...acc CHFH CHF 8,90
UBS...acc USDH USD 8,56
EUR 8,51
UBS... Q-mdist EUR 3,23
UBS...ist GBPH GBP 0,16
UBS...ist USDH USD 18,87
UBS...X-UKdist EUR 10,34
UBS... H F-acc USD 55,40
UBS... U-X-acc USD 18,59
Fondsvolumen (alle Tranchen)

EUR 1.187,36 Mio.

Zum Vertrieb zugelassen in

+ 9 weitere

Datenquelle: Morningstar. Daten per 30.11.2022
Aktuelle UBS Meldungen » zum UBS NewsCenter
Foto von Markus Spiske auf pexels.com

UBS Asset Management veröffentlicht Ausblick 2023

Wir haben eine turbulente Zeit hinter uns. Es scheint fast so, als ob wir seit 2020 auf einer Welle des Unerwarteten ‚reiten‘, die in diesem Jahr hoffentlich ihren Höhepunkt erreicht hat. Zu Beginn dieses Jahres sah es so aus, als ob die strategischen Diversifizierungsvorteile des traditionellen 60/40-Portfolios mit dem Einsetzen der Inflation ins Wanken geraten könnten.

02.12.2022 09:36 Uhr / » Weiterlesen

Evan Brown, Leiter Multi Asset Strategy bei UBS Asset Management

UBS-AM Stratege Brown: Renditeerwartungen haben sich deutlich verbessert

Zunächst die schlechten Nachrichten: Sowohl globale Aktien als auch globale Staats- und Unternehmensanleihen mussten in den ersten drei Quartalen 2022 herbe Verluste einstecken. Die negative Korrelation zwischen Aktien und Anleihen, die über die vergangenen 25 Jahre weitgehend bestanden und die Portfoliokonstruktion vereinfacht hat, ist nicht mehr gegeben. Das hat auch Auswirkungen auf die traditionellen 60-40-Portfolios, die zu 60 Prozent aus US-Aktien und zu 40 Prozent aus US-Staatsanleihen bestehen. „Bis Mitte Oktober haben diese Portfolios in diesem Jahr knapp 20 Prozent verloren. Nur in drei Kalenderjahren war die Performance bislang schlechter – und die liegen alle über mehr als 80 Jahre zurück“, sagt Evan Brown, Leiter Multi-Asset Strategy bei UBS Asset Management (UBS-AM).

17.11.2022 08:00 Uhr / » Weiterlesen

Jonathan Gregory, Head of Global Fixed Income bei UBS Asset Management (UBS-AM)

„Am Rentenmarkt wird es keine Rückkehr zu alten Verhältnissen geben“

Marktteilnehmer, die erwarten, dass die Rentenmärkte nach der Pandemie und der Beendigung des Krieges in der Ukraine zu den alten Verhältnissen zurückkehren, werden enttäuscht werden“, sagt Jonathan Gregory, Head of Global Fixed Income bei UBS Asset Management (UBS-AM). Die Zentralbanken stehen in der nächsten Zeit vor der schwierigen Wahl zwischen Deflation und Depression. Im Unterschied zu früheren Zinserhöhungsphasen ist das Wirtschaftswachstum aktuell bereits niedrig, während die Inflation hoch ist. Für Zentralbanken wird es deshalb herausfordernd sein, an hohen Zinsen festzuhalten, sobald die Wirtschaft in eine Rezession fällt.

09.11.2022 14:31 Uhr / » Weiterlesen

Dr. Martin Wiethüchter, Fixed Income Investment Specialist, UBS Asset Management

UBS-AM Experte Dr. Wiethüchter: „Der Anleihe-Markt hat hohe Leitzinsen bereits eingepreist“

Seit Jahresbeginn stiegen die Renditen von Staatsanleihen und Kreditspreads in vielen Teilen der Welt deutlich an, was in den meisten Marktsegmenten zu zweistelligen Verlusten führte. „Der Anstieg der globalen Leitzinsen als Folge der Inflationsbekämpfung war bisher der wichtigste Faktor für die düstere Performance in diesem Jahr. Die Renditen für zehnjährige Staatsanleihen an den wichtigen Anleihenmärkten wie den USA, Deutschland und Großbritannien stiegen um 175 bis 200 Basispunkte“, erklärt Dr. Martin Wiethüchter, Fixed Income Investment Specialist, UBS Asset Management. Der Experte erläutert, warum Anleihen trotzdem ins Portfolio gehören.

28.10.2022 07:00 Uhr / » Weiterlesen

Evan Brown, Head of Multi Asset Strategy bei UBS Asset Management

UBS-AM Stratege Brown: Was die Finanzmärkte bis Jahresende bewegen wird

Die zahlreichen negativen Nachrichten lassen nur wenig Optimismus für ein Licht am Ende des Tunnels zu. Aber: „Um es ähnlich wie Warren Buffett zu beschreiben, gab es schon immer Konjunkturzyklen und zugleich auch Unternehmen, die in den verschiedenen Phasen der Wirtschaft – waren sie noch so angespannt – profitiert haben und trotzdem gewachsen sind. Deshalb ist es gerade jetzt wichtig, langfristig investiert zu bleiben“, sagt Klaus Zentner, Head Asset Management Austria bei UBS-AM.

19.09.2022 16:03 Uhr / » Weiterlesen

Evan Brown, Leiter Multi Asset Strategy bei UBS Asset Management

UBS-AM Stratege Brown: „Der wirtschaftliche Abschwung ist in Aktien noch nicht eingepreist"

Solide Unternehmensgewinne und die Hoffnung, dass das Schlimmste bei den Zinserhöhungen und hohen Kraftstoffpreisen vorüber ist, haben im Juli für eine Erholung an den Aktienmärkten gesorgt. „Wir halten die jüngste Aufwärtsbewegung jedoch für eine Bärenmarkt-Rally und nicht für eine beständige Wende im Wirtschafts- und Risiko-Zyklus“, sagt Evan Brown, Leiter Multi Asset Strategy bei UBS Asset Management (UBS-AM).

16.08.2022 08:34 Uhr / » Weiterlesen

Ertragskennzahlen (in EUR) per 30.11.2022
Absoluter Jahresertrag YTD 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
UBS (Lux) BF Euro Hi Yld € Q-6%-m Inc -8,38% -7,44% -2,40% +2,21%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt -9,95% -9,12% -5,08% -1,78%
Annualisierter Jahresertrag 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.) Seit Auflage (p.a.)
UBS (Lux) BF Euro Hi Yld € Q-6%-m Inc -0,81% +0,44% +1,97%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt -1,74% -0,37% N/A
Risiko-Kennzahlen (in EUR) per 30.11.2022
Annualisierte Sharpe-Ratio 1 Jahr 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.)
UBS (Lux) BF Euro Hi Yld € Q-6%-m Inc negativ negativ negativ
Vergleichsgruppen-Durchschnitt negativ negativ negativ
Annualisierte Volatilität 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
UBS (Lux) BF Euro Hi Yld € Q-6%-m Inc +10,69% +11,44% +9,16%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +11,22% +10,98% +8,80%

e-fundresearch.com Fondsselektor des Monats: Tobias Schäfer

Lernen Sie mit e-fundresearch.com Monat für Monat die erfolgreichsten Fondsselektor:innen der DACH-Region auf erfrischend außergewöhnliche Art und Weise kennen: Tobias Schäfer, Portfolio Manager und Leiter „Fondsstrategien und Manager Selektion“ bei Berenberg, ist e-fundresearch.com Fondsselektor des Monats Dezember. Im Interview gibt Schäfer Einblicke in seinen Werdegang & Selektionsansatz und verrät, in welchen Bereichen sich Zielfondsanbieter konkret verbessern können.

» Weiterlesen

Incrementum Inflation Diversifier: Aktiver Portfoliobaustein für breit aufgestellten Inflationsschutz

Die Liechtensteiner Asset-Management-Boutique Incrementum hat 2014 den Incrementum Inflation Diversifier Fund aufgelegt. Der täglich liquide UCITS-Fonds investiert in inflationssensitive Anlagen, insbesondere in Wertpapiere mit direktem Bezug zu Edelmetallen und Rohstoffen, inflationsgeschützte Anleihen sowie ausgewählten Edelmetall- und Rohstoffaktien und Rohstoffwährungen. Das Anlageziel des Fonds ist das Erreichen eines langfristigen Kaufkraftgewinns mit Wertzuwächsen von mindestens einem Prozentpunkt über der Inflationsrate, welches mittels eines Absolute Return-Ansatz verfolgt wird. Der Fonds wurde kürzlich mit 5-Sternen von Morningstar ausgezeichnet.

» Weiterlesen

Raiffeisen KAG CIO Szeiler: Was bringt 2023?

„Nur wenn die Flut zurück geht, sieht man, wer keine Badehose trägt“, wird Warren Buffet sinngemäß zitiert. Umgelegt auf Geldpolitik und Asset Allocation könnte man übersetzen, dass in Zeiten des lockeren Geldes die Fundamentaldaten in den Hintergrund treten. Erst wenn die geldpolitischen Zügel angezogen werden, kommen die Fehlbewertungen zum Vorschein und das am stärksten dort, wo sie am größten sind. Der Absturz der Technologieaktien Anfang der 2000er sowie des Immobiliensektors während der Großen Finanzkrise sind gute Beispiele aus der Vergangenheit. Rückblickend wird man sich an das Jahr 2022 wohl noch lange als jenes mit dem Anleihen-Crash erinnern.

» Weiterlesen

State Street Global Advisors veröffentlicht Marktausblick 2023: Navigation durch eine holprige Welt

State Street Global Advisors hat heute den Global Market Outlook 2023 mit dem Titel "Navigating a Bumpy Landing" veröffentlicht. Dieser widmet sich makroökonomischen Trends und wichtigen Anlagethemen für das kommende Jahr. State Street Global Advisors ist der Ansicht, dass die Unsicherheit und Volatilität an den Märkten noch einige Zeit anhalten wird. Anleger sollten ihre Strategien für festverzinsliche Wertpapiere zur Absicherung gegen Kursverluste überprüfen, während sie auf eine mögliche Erholung und ein besseres Umfeld für risikoreichere Anlagen warten.

» Weiterlesen

COP27 - die wichtigsten Schlussfolgerungen

Nach den zweiwöchigen Verhandlungen endete die 27. Konferenz der Vereinten Nationen (COP27) in Ägypten. Konzentriert hat man sich auf die Frage, wie der Klimawandel eingedämmt werden kann, weniger auf die Hauptverpflichtungen, die einen Großteil der bisherigen Treffen ausmachten. Im Mittelpunkt der COP27 stand die Einrichtung eines Fonds für Schäden und Verluste zur Entschädigung von Entwicklungsländern, die am stärksten von den Auswirkungen des Klimawandels betroffen sind.

» Weiterlesen

Ein Wechselspiel: Realwirtschaft und Portfolio-Dekarbonisierung

Dekarbonisierung in der realen Welt ist die Reduktion der Emissionen in der realen Wirtschaft. Im Anlagekontext bezieht sich dies auf die Emittenten von Aktien und Anleihen (wie Portfoliounternehmen und Staaten), die ihr Kohlenstoffprofil verbessern wollen. Im Großen und Ganzen zielen die Rahmenregelungen darauf ab, die Kohlenstoffbelastung in den Portfolios zu verringern, indem der Emissionsreduzierung, in der realen Wirtschaft, ein Vorrang eingeräumt wird. Die Anleger können die Emittenten über verschiedene Kanäle beeinflussen.

» Weiterlesen