Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Berenberg European Micro Cap

Universal-Investment Luxembourg SA

Europa Aktien (Nebenwerte)

ISIN: LU1637618825

Kurzbeschreibung der Fondsstrategie: Beim Berenberg European Micro Cap I (LU1637618825) handelt es sich um eine von Morningstar der Kategorie "Europe Small-Cap Equity" (Europa Aktien (Nebenwerte)) zugeordnete Fondsstrategie bzw. Tranche, die über einen Track-Record seit 02.10.2017 (2,86 Jahre) verfügt. Die Strategie wird aktuell von der "Universal-Investment Luxembourg SA" administriert - als Fondsberater fungiert die "Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG".

Anteilklasse Währung Volumen Insti ETF UCITS Hedged Ausschüttend
Ber...ro Cap I EUR 423,85
2 weitere Tranchen
Ber...ro Cap B EUR 21,13
Ber...ro Cap R EUR 35,39
Fondsvolumen (alle Tranchen)

EUR 480,37 Mio.

Zum Vertrieb zugelassen in

+ 5 weitere

Datenquelle: Morningstar. Daten per 31.07.2020
Aktuelle Berenberg Meldungen » zum Berenberg NewsCenter
Bild von Lorenzo Cafaro auf Pixabay

Für das Währungs-Overlay: Berenberg holt drei Senior-Portfoliomanager

Das Wealth and Asset Management von Berenberg setzt seinen Wachstumskurs fort. So hat Deutschlands älteste Bank drei erfahrene Spezialisten für Overlay-Management an den Standorten London und Zürich eingestellt. Von der auf Währungs-Overlay spezialisierten Schweizerischen QCAM Currency Asset Management kommt mit Jürgen Büscher ein Spezialist mit mehr als 25 Jahren Berufserfahrung. Ebenfalls mehr als 25 Jahre Berufserfahrung weist Dr. Jonathan Roberts auf, der von der UBS zu Berenberg wechselt. Marcus Fernandes arbeitet seit 2006 im Währungsmanagement unter anderem bei Mesirow Financial und State Street Global Advisors.

10.08.2020 15:38 Uhr / » Weiterlesen

Matthias Born, Head of Investment von Berenberg: „Es gibt keinen Standard in der ESG-Bewertung und auch kaum Vergleichbarkeit der Ratings. Deshalb müssen wir als Investoren ESG-Risiken und -Chancen im Rahmen der Investmententscheidung selbst einschätzen (...)"

Berenberg-Studie: ESG-Ratings häufig unzureichend

Viele Vermögensverwalter verlassen sich bei der Bewertung der Nachhaltigkeit von Unternehmen (ESG / Umwelt-, Sozial-, Governance-Standards) stark auf die Noten externer Rating-Agenturen. Eine Studie des Berenberg ESG-Office zeigt jedoch, dass viele dieser Ratings unzureichend sind und die Realität nur teilweise widerspiegeln. Vor allem kleinere Unternehmen werden tendenziell schlechter bewertet, wodurch Investoren vielfach Anlagemöglichkeiten nicht erkennen. Ratings können deshalb bei der ESG-Analyse nur ein Hilfsmittel sein und eine eigene Analyse nicht ersetzen.

03.06.2020 22:30 Uhr / » Weiterlesen

Ertragskennzahlen (in EUR) per 31.07.2020
Absoluter Jahresertrag Seit Jahresbeginn 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
Berenberg European Micro Cap I +0,29% +16,59% N/A N/A
Vergleichsgruppen-Durchschnitt -9,74% +0,19% -1,27% +14,13%
Annualisierter Jahresertrag 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.) Seit Auflage (p.a.)
Berenberg European Micro Cap I N/A N/A +7,73%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt -0,64% +2,44% N/A
Risiko-Kennzahlen (in EUR) per 31.07.2020
Annualisierte Sharpe-Ratio 1 Jahr 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.)
Berenberg European Micro Cap I 0,66 N/A N/A
Vergleichsgruppen-Durchschnitt 0,20 negativ 0,16
Annualisierte Volatilität 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
Berenberg European Micro Cap I +32,21% N/A N/A
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +29,18% +20,32% +18,09%

Für das Währungs-Overlay: Berenberg holt drei Senior-Portfoliomanager

Das Wealth and Asset Management von Berenberg setzt seinen Wachstumskurs fort. So hat Deutschlands älteste Bank drei erfahrene Spezialisten für Overlay-Management an den Standorten London und Zürich eingestellt. Von der auf Währungs-Overlay spezialisierten Schweizerischen QCAM Currency Asset Management kommt mit Jürgen Büscher ein Spezialist mit mehr als 25 Jahren Berufserfahrung. Ebenfalls mehr als 25 Jahre Berufserfahrung weist Dr. Jonathan Roberts auf, der von der UBS zu Berenberg wechselt. Marcus Fernandes arbeitet seit 2006 im Währungsmanagement unter anderem bei Mesirow Financial und State Street Global Advisors.

» Weiterlesen

GAM-Fondsmanagerin Cortesi: "Digitaler Wandel beschleunigt Chinas Wachstum"

Mittlerweile befinden wir uns in der wichtigen Sommersaison und zahlreiche Länder setzen die letzte Phase ihres Covid-19-Erholungsplans um: die Wiederöffnung. Sie nehmen ihre Lockdowns sukzessive mit unterschiedlichem Erfolg zurück. Während einige US-Bundesstaaten erneut Lockdown-Maßnahmen verhängen mussten, konnten Länder wie die Schweiz ihre Infektionsraten niedrig halten, obwohl sie bereits weitgehend zum «Normalbetrieb» zurückgekehrt sind. Einige in Europa und Nordamerika ergriffene Maßnahmen sind jedoch relativ neu und ihre längerfristige Wirksamkeit muss sich noch zeigen. China wurde als erstes Land von der Krise getroffen und wird diese logischerweise auch zuerst überwinden. Untersucht man das ehemalige Epizentrum des Coronavirus genauer, erkennt man einige langfristige Trends, die sich zunehmend auch im Rest der Welt zeigen werden.

» Weiterlesen

Wie Invesco Buy-and-Maintain-Aktienstrategien effizient über faktorbasierte Ansätze umsetzt

Die Coronakrise verschärft die Auswirkungen des anhaltenden Niedrigzinsumfelds auf das Potenzial für auskömmliche Erträge aus Kapitalmarktanlagen. Vor diesem Hintergrund hat Invesco Quantitative Strategies (IQS) die Möglichkeit einer Übertragung des unter Anleiheinvestoren beliebten Konzeptes der Buy-and-Maintain-Strategie auf den Aktienmarkt untersucht. Dabei haben die Investmentexperten festgestellt, dass eine erfolgreiche Umsetzung eine breite Diversifikation des Buy-and-Maintain-Aktienportfolios bedingt und dieses Portfolio von einer Fokussierung auf stabilisierende Aktienfaktoren wie Qualität und Niedrigvolatilität profitiert.

» Weiterlesen

DWS stärkt und behält A+ Rating bei jährlicher PRI-Bewertung

Die DWS wird weiterhin für ihre Nachhaltigkeitsbemühungen anerkannt und erhielt bei der jährlichen Bewertung durch die Investoreninitiative „Principles for Responsible Investment“ (PRI) zum dritten Mal in Folge ein A+Rating für die Kategorie Strategie & Governance. Mit der höchsten Bewertung A+ liegt die DWS über dem Medianwert für alle PRI-Unterzeichner sowie für die teilnehmenden Investmentmanager.

» Weiterlesen

Allianz Capital Partners´ erster globaler Infrastrukturfonds hat erstes Closing

Allianz Global Investors (AllianzGI) hat heute das erste Closing des Allianz Global Diversified Infrastructure Equity Fund (AGDIEF) bekanntgegeben. Der Fonds wurde Anfang dieses Jahres von Allianz Capital Partners aufgelegt und konnte bislang mehr als EUR 600 Mio. von institutionellen Anlegern einwerben. Der AGDIEF wird weltweit sowohl in führende Infrastrukturfonds investieren als auch an ihrer Seite Co-investments tätigen. Die Zielgröße des Fonds beläuft sich auf EUR 900 Mio. Mit AGDIEF knüpft Allianz Capital Partners an den im vergangenen Jahr erfolgreich aufgelegten Allianz European Infrastructure Fund (AEIF) an.

» Weiterlesen

J O Hambro: European Green Deal sowie eine stärker linksgerichtete US-Regierung könnten eine Investitionswelle auslösen

Traditionell, kapitalintensive Aktien der „Realwirtschaft" schwächeln seit Covid-19. Der European Green Deal sowie eine stärker linksgerichtete künftige US-Regierung könnten hier eine Investitionswelle auslösen und damit eine Wende einleiten. Für Investoren würden sich daraus Anlagechancen insbesondere bei Unternehmen ergeben, die an der Dekarbonisierung der Lieferketten beteiligt sind.

» Weiterlesen

Die Billionen-Dollar-Frage: Hinterlässt das steigende Unternehmensanleihen-Volumen bleibende Schäden?

Im laufenden Kalenderjahr hat das US-Investment-Grade-Unternehmensanleihen Emissionsvolumen die 1 Billionen US-Dollar Market bereits überschritten, wodurch frühere Jahresrekorde gebrochen werden dürften. Welche wahren langfristigen Auswirkungen hat dieses explosive Bilanzwachstum? Eine genauere Betrachtung der Netto-Kreditaufnahme und der Frage, warum Unternehmen Fremdmittel aufnehmen, offenbart potenzielle Problempunkte in den Branchen, die es zu vermeiden gilt.

» Weiterlesen

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.07.2020 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com