Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Kurzbeschreibung der Fondsstrategie: Beim Santander Go Short Duration Dollar BE (LU2176680937) handelt es sich um eine von Morningstar der Kategorie "USD Diversified Bond - Short Term" (USD Anleihen Diversifiziert - Kurzfristig) zugeordnete Fondsstrategie bzw. Tranche, die über einen Track-Record seit 27.05.2020 (1,67 Jahre) verfügt. Die Strategie wird aktuell von der "Santander Asset Management (LUX) S.A." administriert - als Fondsberater fungiert die "JPMorgan Asset Management (UK) limited".

Anteilklasse Währung Volumen Insti ETF UCITS Hedged Ausschüttend
San...ollar BE EUR 61,49
3 weitere Tranchen
San...Dollar A USD 31,30
San...Dollar B USD 758,82
San...Dollar I USD 3,43
Fondsvolumen (alle Tranchen)

EUR 855,39 Mio.

Zum Vertrieb zugelassen in

+ 2 weitere

Datenquelle: Morningstar. Daten per 31.12.2021
Aktuelle NewsCenter-Meldungen » Alle anzeigen
Raphaël Gallardo, Chief Economist bei Carmignac, Frédéric Leroux, Leiter des Cross Asset Team und Mitglied des Strategic Investment Committee bei Carmignac
Carmignac

Carmignac beobachtet Energie- und Bankensektor

Das globale Wirtschaftswachstum dürfte sich in diesem Jahr von 5,5% (2021) auf 4,2% verlangsamen. In der ersten Jahreshälfte ist dabei mit einer abrupten Abkühlung zu rechnen. Die Gründe dafür sind die Omikron-Variante, die hohen Energiepreise sowie die Folgen der geldpolitischen Straffung in den Schwellenländern und im angelsächsischen Raum. Angesichts der stimulierenden Maßnahmen Chinas gehen wir allerdings von einer weltweiten Erholung in der zweiten Jahreshälfte aus.

25.01.2022 07:55 Uhr / » Weiterlesen

Ingrid Szeiler, CIO der Raiffeisen KAG*
Raiffeisen Capital Management

Raiffeisen KAG CIO Szeiler: Optimistisch ins neue Jahr

In den letzten Wochen hat die US-Notenbank die Rhetorik hinsichtlich ihrer Geldpolitik spürbar verschärft. So wurde in Aussicht gestellt, dass die Anleihekäufe bereits im ersten Quartal eingestellt und in weiterer Folge die Leitzinsen angehoben würden. Mittlerweile wird diskutiert, ab wann die Fed ihre Anleihebestände wieder reduzieren wird. All das hat zweierlei bewirkt: Erstens hat sich die gesamte US-Zinskurve spürbar nach oben verschoben. Und zweitens stellen sich viele Marktteilnehmer die bange Frage, ob die Fed heuer zum Spielverderber für Aktienanlegerinnen und -anleger mutieren wird.

20.01.2022 10:11 Uhr / » Weiterlesen

Arnaud Cosserat, CEO von Comgest, Sebastien Thévoux-Chabuel, Head of ESG bei Comgest
Comgest

Comgest-Fonds belegen Spitzenplätze im Morningstar Sustainability Ratings Report

Die internationale unabhängige Fondsgesellschaft Comgest wurde im aktuellen Morningstar Fund Family 100 Report als der Vermögensverwalter mit der höchsten Konzentration von Fonds mit überdurchschnittlichen Morningstar Sustainability Ratings eingestuft. Von den 100 größten Fondshäusern, die der Morningstar-Bericht untersucht hat, belegt Comgest außerdem den dritten Platz in Bezug auf den Prozentsatz seiner Anteilsklassen mit einer Morningstar-Gold-, -Silber- oder -Bronzemedaille.

18.01.2022 10:57 Uhr / » Weiterlesen

Dr. Daniel Hartmann, Chefvolkswirt, Bantleon
BANTLEON

Renditen von Bundesanleihen: "It´s the economy, stupid!"

Am 19. Januar haben die Renditen 10-jähriger deutscher Bundesanleihen erstmals seit knapp drei Jahren wieder die Nulllinie nach oben durchstoßen. Dies hat medial große Aufmerksamkeit erregt, könnte es doch ein Fanal für das Ende der Negativzinsen sein. Schnell waren auch die verschiedensten Ursachen für die jüngste Renditebewegung gefunden: die Zinspolitik der Fed, die Rückführung der Wertpapierkäufe, die hohen Inflationsraten, die Entzauberung von Omikron, der Ölpreisschock etc.

21.01.2022 09:59 Uhr / » Weiterlesen

Deka-EZB-Kompass: Handlungsfähigkeit bewahren
DekaBank

Deka-EZB-Kompass: Handlungsfähigkeit bewahren

Der Deka-EZB-Kompass kletterte im November weiter auf 63,3 Punkte und wirft damit die Frage auf, wie lange die EZB noch an ihrer stark expansiven Ausrichtung festhalten sollte. Gleichzeitig reflektiert die zunehmende Diskrepanz zwischen einer steigenden Inflationssäule und einer sinkenden Konjunktursäule aber auch ein hohes Ausmaß an Unsicherheit. Zudem hat sich die Corona-Situation wieder zugespitzt, mit hohen Infektionszahlen und einer potenziell gefährlichen neuen Virus-Variante. Vor diesem Hintergrund argumentierten verschiedene Ratsmitglieder, die EZB sollte sich derzeit nicht zu weit im Voraus festlegen.

14.12.2021 14:18 Uhr / » Weiterlesen

Frank Fischer, Vorstandsvorsitzender der Shareholder Value Management AG
Shareholder Value Management AG

Frank Fischer über „Quantitative Tightening“: Bitte anschnallen!

Viele Anleger sind mit Gewinnen ins neue Jahr gestartet. Sie haben den Kursrutsch der vergangenen Tage erfolgreich genutzt – und genau hier liegt eine große Gefahr: Denn es könnte sie verleiten zu glauben, dass das Jahr so weiter geht. Die Coronazahlen steigen zwar weiter, aber für viele Investoren hat die Pandemie ihren Schrecken verloren, schließlich sinken die Hospitalisierungsraten und das Impftempo ist weltweit hoch. Die Gefahren liegen woanders: Es sind die steigenden Zinsen im Zuge der immer weiter steigenden Inflationsraten. Und das könnte weitreichende Folgen haben.

20.01.2022 08:45 Uhr / » Weiterlesen

Ertragskennzahlen (in EUR) per 31.12.2021
Absoluter Jahresertrag 2021 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
Santander Go Short Duration Dollar BE +7,58% +7,58% N/A N/A
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +6,94% +6,94% +7,30% +0,15%
Annualisierter Jahresertrag 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.) Seit Auflage (p.a.)
Santander Go Short Duration Dollar BE N/A N/A -2,01%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +2,38% +0,03% N/A
Risiko-Kennzahlen (in EUR) per 31.12.2021
Annualisierte Sharpe-Ratio 1 Jahr 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.)
Santander Go Short Duration Dollar BE negativ N/A N/A
Vergleichsgruppen-Durchschnitt negativ 0,21 0,07
Annualisierte Volatilität 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
Santander Go Short Duration Dollar BE +5,89% N/A N/A
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +5,73% +6,75% +6,71%

Gesetzliche Anlagevorschriften für Abfertigungskassen verhindern „Grüne Investments“

Aktuell verwalten acht österreichische Mitarbeitervorsorgekassen – so der sperrige aber korrekte Name für die umgangssprachlich Abfertigungskassen genannten Einrichtungen – 14 Mrd EUR mit jährlichen Zuwachsraten von 10%. 2003 wurde mit der Einführung dieser betrieblichen Vorsorgekassen (BVK) auch das Betriebliche Mitarbeitervorsorgegesetz, kurz BMVG beschlossen. Bis heute unverändert sind darin Anlagevorschriften definiert, die es massiv erschweren, dass BVKs zeitgemäß und ausreichend „grün“ investieren.

» Weiterlesen

Nachgefragt | EU-Taxonomie: Atomkraft? Jein Danke!

Die jüngste Ankündigung der EU-Kommission, Erdgas und Atomkraft im Rahmen der Taxonomie-Verordnung als grüne Energie zu klassifizieren, ist insbesondere in Deutschland und Österreich äußerst umstritten. Wie reagieren Produktanbieter, Asset Owner und Interessenverbände auf die EU-Pläne und inwiefern könnte die Akzeptanz von Taxonomie und SFDR im deutschsprachigen Raum dadurch in Mitleidenschaft gezogen werden? e-fundresearch.com hat sich im Rahmen der neuesten Ausgabe von #Nachgefragt in der Fondsindustrie umgehört und dabei durchaus unterschiedliche Rückmeldungen erhalten.

» Weiterlesen

Die geldpolitische Wende ist eingeläutet

Die geldpolitische Wende, die in den Schwellenländern begann, hat angesichts hoher Inflationsraten die Notenbanken der G7-Staaten erreicht. In den USA stehen die Zeichen auf baldige Zinserhöhung, während die Europäische Zentralbank (EZB) noch still hält. Das bedeutet Gegenwind für Staatsanleihen aus Euro-Kernmärkten, aber Chancen in ausgewählten Nischen und bei Aktien.

» Weiterlesen

AXA IM Stratege Iggo: Was, wenn der Konflikt mit Russland eskaliert?

Zinssorgen und geopolitische Risiken sorgen derzeit für heftige Korrekturen an den Märkten. Anleihen scheinen bezüglich einer restriktiveren Fed-Politik eine Pause einzulegen, die Aktienmärkte weisen hingegen inzwischen zum Teil günstigere Bewertungen auf. Verschlechtert sich die Lage zwischen Russland und der Ukraine, dann könnten sich die aktuellen Marktentwicklungen noch länger hinziehen.

» Weiterlesen

"Home Bias": Institutionellen Investoren entgehen jährlich Milliarden-Erträge

"Home Bias" als Renditekiller: Die systematische Übergewichtung des Heimatmarktes (Deutschland und Europa) kostete institutionellen Investoren aus Deutschland auf Sicht der letzten 10 Jahre im Schnitt 2,54 Prozentpunkte p.a. oder in absoluten Zahlen: knapp 15 Milliarden Euro pro Jahr an potentiellen Gewinnen. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie der Frankfurt School of Finance and Management im Auftrag von Nomura Asset Management.

» Weiterlesen

Fed: Entschlossen in der Rhetorik, aber weniger im Handeln

In den letzten sechs Monaten hat die US-Notenbank Fed einen bedeutenden Strategiewechsel vollzogen: Während sie sich über weite Strecken des Jahres 2021 schwertat, die Inflationsentwicklung einzuschätzen, ist diese nun zu ihrer Hauptsorge geworden. Ein Kommentar von Franck Dixmier, Global CIO Fixed Income, im Vorfeld der Fed-Sitzung am 25. und 26. Januar 2022

» Weiterlesen

Sturdza Family Fund erhält höchste Performance- und Nachhaltigkeits-Ratings von Morningstar

Der Sturdza Family Fund hat von dem renommierten Analysehaus Morningstar für seine Performance sowie Nachhaltigkeit herausragende Bewertungen erhalten. Der aktive Mischfonds hat im Dezember 2021 eine dreijährige Laufzeit und damit die Mindestlaufzeit für ein Fondsrating erreicht. Die institutionelle SI-Tranche hat aufgrund der überragenden Performance im Vergleich zur Benchmark und vergleichbaren Fonds die höchste Morningstar-Bewertung von fünf Sternen erhalten. Weitere Retail-Tranchen erhielten ein Morningstar-Rating von vier Sternen.

» Weiterlesen

Carmignac beobachtet Energie- und Bankensektor

Das globale Wirtschaftswachstum dürfte sich in diesem Jahr von 5,5% (2021) auf 4,2% verlangsamen. In der ersten Jahreshälfte ist dabei mit einer abrupten Abkühlung zu rechnen. Die Gründe dafür sind die Omikron-Variante, die hohen Energiepreise sowie die Folgen der geldpolitischen Straffung in den Schwellenländern und im angelsächsischen Raum. Angesichts der stimulierenden Maßnahmen Chinas gehen wir allerdings von einer weltweiten Erholung in der zweiten Jahreshälfte aus.

» Weiterlesen

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.12.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com