Invesco Funds - Invesco Sustainable China Bond Fund

Invesco Management S.A.

ISIN: LU2469026582

Kurzbeschreibung der Fondsstrategie: Beim Invesco Sustainable China Bd A USD Acc (LU2469026582) handelt es sich um eine von Morningstar der Kategorie "China Bond" () zugeordnete Fondsstrategie bzw. Tranche, die über einen Track-Record seit 13.05.2022 (2,18 Jahre) verfügt. Die Strategie wird aktuell von der "Invesco Management S.A." administriert - als Fondsberater fungiert die "Invesco Advisers, Inc.".

Anteilklasse Währung Volumen Insti ETF UCITS Hedged Ausschüttend
Inv... USD Acc USD 0,00
5 weitere Tranchen
Inv... HKD Inc HKD 0,02
Inv... SGD Inc SGD 0,00
Inv... USD Inc USD 0,00
Inv... USD Acc USD 25,90
Inv... USD Acc USD 0,05
Fondsvolumen (alle Tranchen)

USD 25,96 Mio.

Zum Vertrieb zugelassen in

+ 9 weitere

Datenquelle: Morningstar. Daten per 30.06.2024
Aktuelle Invesco Meldungen » zum Invesco NewsCenter
Gary Buxton, Head of EMEA and APAC ETFs and Indexed Strategies bei Invesco

Neuer Invesco-ETF bietet Zugang zu Chinas innovativsten Unternehmen

Invesco bringt den ersten ETF auf den ChiNext 50 Index an den Markt, mit dem europäische Anleger am Potenzial Chinas größter und liquidester Unternehmen aus dem Technologiesektor und anderen innovativen Branchen teilhaben können. Der Invesco ChiNext 50 UCITS ETF bildet abzüglich Gebühren eine „Capped“-Version des Index ab, die das maximale Gewicht der einzelnen Unternehmen begrenzt, um das Konzentrationsrisiko zu verringern und eine ausreichende Diversifikation zu gewährleisten.

24.06.2024 13:12 Uhr / » Weiterlesen

Paul Jackson, Global Head of Asset Allocation Research im Global Market Strategy Office von Invesco

Q3 2024: Invesco-Stratege Jackson sieht Chancen bei Anleihen und Immobilien

Paul Jackson Global Head of Asset Allocation Research von Invesco, hat seinen vierteljährlichen Ausblick für die globale Asset Allokation veröffentlicht, in dem er erläutert, wie die seiner Ansicht nach optimale Vermögensaufteilung für die nächsten zwölf Monate aussieht. Demnach könnten politische Ereignisse in den kommenden Monaten für eine höhere Volatilität sorgen. Auch stünde die Weltwirtschaft noch nicht auf einer soliden Grundlage. Die Tatsache, dass im Jahr 2024 bereits mehr als 25 Zentralbanken die Zinsen gesenkt haben, ließe jedoch auf einen Aufschwung hoffen. Nach Ansicht Jacksons dürften Staatsanleihen und Immobilien in einem Umfeld, in dem zyklische Anlageklassen wie Aktien und Hochzinsanleihen die besseren Nachrichten bereits größtenteils eingepreist haben, die beste Performance zeigen.

19.06.2024 12:19 Uhr / » Weiterlesen

Paul Jackson, Global Head of Asset Allocation Research im Global Market Strategy Office von Invesco

Hartnäckige Inflation: Invesco-Stratege Jackson warnt vor Fehlentscheidungen

Der jüngste Anstieg der Inflation in den USA hat Sorgen geweckt, dass die US-Notenbank (Fed) die Zinssätze doch noch länger auf einem höheren Niveau halten könnte. Paul Jackson, Global Head of Asset Allocation Research im Global Market Strategy Office von Invesco, sieht zwar mehr Hinweise auf einen nachlassenden zugrunde liegenden Preisdruck, gibt jedoch zu bedenken, dass die oberflächlich hartnäckige Inflation die datengesteuerte Fed zu einer geldpolitischen Fehlentscheidung veranlassen könnte – mit negativen Folgen für Wirtschaft und Märkte.

07.05.2024 10:19 Uhr / » Weiterlesen

Andreas Mittler, Leiter Private Markets, Invesco Asset Management Deutschland GmbH

Senior Secured Loans: Alternative Wege zum Anlageziel

Private Markets-Anlagen werden als Quelle potenziell höherer Renditen bei gleichzeitiger Risikominderung geschätzt. Im aktuellen Marktumfeld können meiner Meinung nach insbesondere Senior Secured Loans eine sinnvolle Ergänzung für institutionelle Portfolios darstellen.

22.04.2024 14:47 Uhr / » Weiterlesen

Gary Buxton, Head of EMEA ETFs and Indexed Strategies bei Invesco

Invesco startet globalen Unternehmensanleihen-ETF mit ESG-Fokus und niedriger Tracking-Differenz

Invesco hat einen ETF für globale Unternehmensanleihen aufgelegt, der eine Höhergewichtung von Emittenten mit Investment-Grade-Rating und robustem ESG-Profil (Umwelt, Soziales und gute Unternehmensführung) anstrebt. Der passiv gemanagte Invesco Global Corporate Bond ESG UCITS ETF investiert in Anleihen von Unternehmen aus entwickelten Märkten, die anhand bestimmter ESG-Kennzahlen gewichtet werden.

15.04.2024 09:59 Uhr / » Weiterlesen

Florian Förster, Head of Digital Clients EMEA bei Invesco

Invesco verstärkt digitale Vertriebswege

Invesco hat eine neue Vertriebsoffensive für ETF-Sparpläne gestartet. In Reaktion auf die steigende Nachfrage nach dieser einfachen und effektiven Form des möglichen Vermögensaufbaus bietet der Investmentmanager Anlegern aktuell gemeinsam mit Online-Brokern vergünstigte Aktionsangebote für eine große Auswahl an ETFs, die sich zu einem gebührenfreien, auf die individuellen Anlageziele zugeschnittenen Sparplan zusammenstellen lassen.

06.02.2024 12:39 Uhr / » Weiterlesen

Ertragskennzahlen (in EUR) per 30.06.2024
Absoluter Jahresertrag YTD 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
Invesco Sustainable China Bd A USD Acc +4,86% +6,93% N/A N/A
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +4,40% +5,91% -2,19% +7,20%
Annualisierter Jahresertrag 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.) Seit Auflage (p.a.)
Invesco Sustainable China Bd A USD Acc N/A N/A -0,48%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt -0,76% +1,37% N/A
Risiko-Kennzahlen (in EUR) per 30.06.2024
Annualisierte Sharpe-Ratio 1 Jahr 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.)
Invesco Sustainable China Bd A USD Acc negativ N/A N/A
Vergleichsgruppen-Durchschnitt negativ negativ negativ
Annualisierte Volatilität 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
Invesco Sustainable China Bd A USD Acc +3,59% N/A N/A
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +3,43% +6,07% +6,28%

EZB-Sitzung: Die Wirtschaft ist ins Schleudern geraten

Die Hoffnungen auf einen Aufschwung in der Eurozone waren groß. Doch die Wirtschaft ist ins Schleudern geraten. Die Frühindikatoren deuten auf eine leicht positive BIP-Wachstumsrate für das Gesamtjahr hin, aber die Erholung im verarbeitenden Gewerbe enttäuschte im Juni, obwohl angesichts der vielen Feiertage in der Region auch saisonale Effekte eine Rolle spielen könnten. Die wirtschaftlichen Kosten eines zusätzlichen Feiertags werden auf 0,1 Prozent des BIP geschätzt. Das sind zwischen 15 und 20 Milliarden Euro pro Tag für den Euroraum, und es gab bereits vier.

» Weiterlesen

EZB muss Klarheit über Zinssenkungskriterien schaffen

Zuletzt hat die EZB einen restriktiven Kurs bei der Geldpolitik angedeutet – tatsächlich spricht jedoch viel dafür, dass die Kerninflation bereits im Herbst unter die Erwartungen der Währungshüter fallen könnte. Umso wichtiger ist es, dass die EZB bei ihrer Sitzung am Donnerstag Klarheit über die Kriterien für weitere Zinsschritte schafft, meint Patrick Barbe, Head of European Investment Grade Fixed Income bei dem US-amerikanischen Vermögensverwalter Neuberger Berman.

» Weiterlesen

Zinsen in Großbritannien: Märkte sind zu optimistisch

Nach den Wahlen Anfang des Monats haben sich die Karten im Vereinigten Königreich neu gemischt, und eine Zinssenkung der Bank of England im August ist mit 50-prozentiger Wahrscheinlichkeit eingepreist. Doch Columbia Threadneedles Chefökonom Steven Bell mahnt zur Vorsicht. Was er für die Geldpolitik erwartet und wie es mit der Inflation, der Wirtschaft und den Löhnen in Großbritannien weitergehen könnte, verrät er in seinem Marktkommentar:

» Weiterlesen

EZB-Sitzung: Zinsen dürften unverändert bleiben

Am morgigen Donnerstag hält die Europäische Zentralbank ihre nächste geldpolitische Sitzung ab. Die Marktteilnehmer spekulieren über mögliche Zinsschritte. Dr. Felix Schmidt, Leitender Volkswirt bei Berenberg, kommentiert seine Erwartungen an das Treffen und den weiteren geldpolitischen Kurs in der Eurozone:

» Weiterlesen

Ostrum AM Volkswirtin: Hängepartie setzt französische Staatsanleihen wieder unter Druck

In Frankreich verfügt nach der zweiten Runde der vorgezogenen Parlamentswahlen keine Partei oder kein Block über eine absolute Mehrheit. Der Präsident möchte sich Zeit lassen, bevor er einen neuen Premierminister ernennt, und hat die Parteien aufgefordert, eine breite republikanische Koalition zu bilden. Aline Goupil-Raguénès, Volkswirtin im Strategieteam des französischen Asset Managers Ostrum AM, sieht vor diesem Hintergrund große Ungewissheit auf die Anleihemärkte zukommen. So hätten Rating-Agenturen bereits Bedenken geäußert, ob Frankreich in der Lage sei, die notwendigen Anpassungen vorzunehmen, um die Verschuldung zu verringern.

» Weiterlesen