Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Fidelity Funds - Global Multi Asset Tactical Defensive Fund

Fidelity (FIL Inv Mgmt (Lux) S.A.)

Kurzbeschreibung der Fondsstrategie: Beim Fidelity Glb MA Tact Dfsv Y-Acc-EUR (LU1261431925) handelt es sich um eine von Morningstar der Kategorie "USD Cautious Allocation" (USD Konservative Mischfonds) zugeordnete Fondsstrategie bzw. Tranche, die über einen Track-Record seit 07.08.2015 (5,02 Jahre) verfügt. Die Strategie wird aktuell von der "Fidelity (FIL Inv Mgmt (Lux) S.A.)" administriert - als Fondsberater fungiert die "FIL Fund Management Limited".

Anteilklasse Währung Volumen Insti ETF UCITS Hedged Ausschüttend
Fid...-Acc-EUR EUR 1,27
9 weitere Tranchen
Fid...-Acc-EUR EUR 47,49
Fid...-EUR Hdg EUR 14,38
Fid...-Acc-USD USD 1,06
Fid...-Dis-EUR EUR 14,28
Fid...-EUR Hdg EUR 0,16
Fid...-Acc-EUR EUR 12,82
Fid...-EUR Hdg EUR 11,57
Fid...-EUR Hdg EUR 13,27
Fid...-GBP Hdg GBP 0,43
Fondsvolumen (alle Tranchen)

EUR 119,03 Mio.

Zum Vertrieb zugelassen in

+ 8 weitere

Datenquelle: Morningstar. Daten per 31.07.2020
Aktuelle Fidelity International Meldungen » zum Fidelity International NewsCenter
Martin Dropkin ist Leiter des Anleihen-Research bei Fidelity International

Fidelity-Experte Dropkin: Welle von Fallen Angels birgt Risiken

Die durch die Corona-Pandemie bedingte Rezession dürfte für Verschiebungen an den Bond-Märkten sorgen. Zahlreichen Investmentgrade-Zombies droht der Absturz in den Junk-Bereich. Für Anleihe-Investoren sei jetzt erhöhte Aufmerksamkeit geboten, meint Martin Dropkin, Global Head of Research, Fixed Income bei Fidelity International.

29.04.2020 11:05 Uhr / » Weiterlesen

Carsten Roemheld, Kapitalmarktstratege bei Fidelity International

Die Corona-Rettungspakete haben weitreichende Folgen − und ihren Preis

Die Gesundheitsbranche, Notenbanken und Regierungen kämpfen gemeinsam gegen die Ausbreitung des Coronavirus und die Auswirkungen von Covid-19 an. Die Maßnahmen können langfristig weitreichende Konsequenzen haben − von höheren Steuern und einer strengeren Regulierung für Unternehmen bis hin zu unerwarteten Veränderungen auf dem Arbeitsmarkt.

02.04.2020 19:00 Uhr / » Weiterlesen

Carsten Roemheld, Kapitalmarktstratege bei Fidelity International

Fidelity Kapitalmarktstratege Roemheld: Corona-Krise erinnert mehr an 1918 als an 2008

Die aktuelle Krise an den Kapitalmärkten wird oft mit der Situation 2008 vergleichen, die vielen Anlegern noch präsent ist. Carsten Roemheld, Kapitalmarktstratege von Fidelity International, ist überzeugt, dass wir nicht zwölf, sondern 102 Jahre zurückblicken sollten, um Anhaltspunkte für die kommenden Monate abzuleiten. Im Epizentrum steht aktuell die Tourismus- und nicht die Bankenbranche.

19.03.2020 11:58 Uhr / » Weiterlesen

Ertragskennzahlen (in EUR) per 31.07.2020
Absoluter Jahresertrag Seit Jahresbeginn 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
Fidelity Glb MA Tact Dfsv Y-Acc-EUR -10,08% -8,46% +1,31% N/A
Vergleichsgruppen-Durchschnitt -4,96% -3,53% +1,31% -2,88%
Annualisierter Jahresertrag 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.) Seit Auflage (p.a.)
Fidelity Glb MA Tact Dfsv Y-Acc-EUR +0,44% N/A -0,72%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +0,42% -0,62% N/A
Risiko-Kennzahlen (in EUR) per 31.07.2020
Annualisierte Sharpe-Ratio 1 Jahr 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.)
Fidelity Glb MA Tact Dfsv Y-Acc-EUR negativ negativ N/A
Vergleichsgruppen-Durchschnitt 0,13 negativ negativ
Annualisierte Volatilität 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
Fidelity Glb MA Tact Dfsv Y-Acc-EUR +10,85% +7,87% N/A
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +10,08% +7,64% +7,84%

Europäische Unternehmensanleihen – wohin geht die Reise?

An den Märkten für europäische Unternehmensanleihen war jüngst eine beispiellose Volatilität zu beobachten. Im März musste die Anlageklasse gemessen am BAML Euro Corporate and Collateralized Index die höchsten jemals verzeichneten Monatsverluste hinnehmen. Darauf folgte im April das größte Plus auf Monatssicht in der Geschichte des Marktes. Dennoch konnten die Märkte für Unternehmensanleihen nur rund die Hälfte ihrer im März verzeichneten Verluste wieder wettmachen. Daher stellt sich die Frage nach der weiteren Entwicklung der Anlageklasse.

» Weiterlesen

Warum sich Klimaschutz & Pandemiebewältigung nicht ausschließen sollten

Die britische Regierung hat grüne Initiativen bei der Bekämpfung der Pandemie kaum in den Fokus genommen, indem sie nur kleinste Beträge aus den riesigen Konjunkturpaketen für diese Initiativen ausgab. Als Reaktion auf die COVID-19-Pandemie betrug nach Angaben des Institute of International Finance der globale fiskalische Stimulus 11 Billionen Dollar, aber weniger als 1% davon floss in Projekte, die als "grün" eingestuft wurden. Bei anderen Ländern ist es ähnlich.

» Weiterlesen

Technologie-Aktien: Ist Big wirklich „beautiful“?

Amazon, Alphabet, Apple & Co. setzten in den vergangenen Monaten ihren Aufwärtstrend eindrucksvoll fort. Dennoch drängt sich die Frage auf: Ist Big wirklich „beautiful“? | Lesen Sie nachfolgend die Einschätzungen von Hagen-Holger Apel, Head of Wholesale D/A/CH & Senior Client Portfolio Manager bei DNB Asset Management:

» Weiterlesen

Die Maßnahmen der Zentralbanken: Eine Büchse der Pandora?

Die COVID-19-Pandemie hat bereits zuvor bestehende Spannungen weiter verschärft. Einkommensungleichheiten, geopolitischen Diskrepanzen der Großmächte und eine Trennung der Finanzmärkte von der Realwirtschaft, bedingt durch die Interventionen der Zentralbanken, kamen dadurch noch deutlicher zum Vorschein. Die Folge ist ein Paradigmen-Wechsel in der Geldpolitik, der langfristig Bestand haben könnte. Dieser Meinung sind Aidan Yao, Senior Emerging Asia Economist und Jim Veneau, Head of Asian Fixed Income bei AXA Investment Managers.

» Weiterlesen

Industrieproduktion Eurozone: Es geht voran!

Die Industrieproduktion der Eurozone legte im Juni um 9,1 Prozent gegenüber dem Vormonat zu. Sie liegt damit „nur“ noch 12,3 Prozent hinter dem Vorjahreswert. Dieser Rückstand hatte im April noch fast 30 Prozent betragen. Insofern sind diese Zahlen eine große Erleichterung – auch wenn sie geringfügig unter den Erwartungen lagen. | Eine Stellungnahme von Martin Moryson, Chefvolkswirt Europa, DWS.

» Weiterlesen

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.07.2020 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com