Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Kurzbeschreibung der Fondsstrategie: Beim R-co Valor D EUR (FR0011261189) handelt es sich um eine von Morningstar der Kategorie "EUR Flexible Allocation - Global" (EUR Flexible Mischfonds - Global) zugeordnete Fondsstrategie bzw. Tranche, die über einen Track-Record seit 08.04.1994 (26,50 Jahre) verfügt. Die Strategie wird aktuell von der "Rothschild & Co Asset Management Europe" administriert - als Fondsberater fungiert die "Rothschild & Co Asset Management Europe".

Anteilklasse Währung Volumen Insti ETF UCITS Hedged Ausschüttend
R-c...or D EUR EUR 195,61
11 weitere Tranchen
R-c...or C EUR EUR 823,41
R-c...or C USD USD 2,88
R-c... C USD H USD 0,07
R-c...or F EUR EUR 925,14
R-c...or M EUR EUR 0,57
R-c... P CHF H CHF 0,87
R-c...or P EUR EUR 490,41
R-c...or P USD USD 14,71
R-c... P USD H USD 1,29
R-c...r PB EUR EUR 44,48
R-c...or R EUR EUR 4,39
Fondsvolumen (alle Tranchen)

EUR 2.463,04 Mio.

Zum Vertrieb zugelassen in

+ 4 weitere

Datenquelle: Morningstar. Daten per 31.08.2020
Aktuelle NewsCenter-Meldungen » Alle anzeigen
Photo by CHUTTERSNAP on Unsplash
AXA Investment Managers

AXA IM Fondsmanagerin O’Toole: Wie Corona und Klimaziele die Elektromobilität beschleunigen

Auch wenn Teslas mit Spannung erwarteter „Battery Day“ von Experten eher verhalten kommentiert wurde: Die meisten Branchenkenner sind sich einig, dass Elektrofahrzeugen die Zukunft gehört. Eine Erkenntnis, die sich auch außerhalb der Branche durchsetzt: „Die Welt sucht aktuell nachhaltige Lösungen, die sowohl die weitreichenden Auswirkungen der Pandemie berücksichtigen, als auch Antworten auf die dringenden Herausforderung des Klimawandels geben. Elektrofahrzeuge sind hier eine Möglichkeit.“, sagt Amanda O’Toole, Portfolio Manager, Clean Economy Strategy, bei AXA Investment Managers. Und dies dürfte langfristig Auswirkungen haben - für die Branche und auch für Investoren.

28.09.2020 16:50 Uhr / » Weiterlesen

Nathan Sheets, Chief Economist und Head of Global Macroeconomic Research, PGIM Fixed Income
PGIM Investments

Steht eine höhere Inflation unmittelbar bevor?

Obwohl allgemein anerkannt ist, dass die seit dem Beginn der Corona-Krise umgesetzten geld- und fiskalpolitischen Anreize notwendig waren, sind aufgrund des daraus resultierenden Anstiegs der Staatsschulden und der Liquidität der Zentralbanken Bedenken aufgekommen, dass ein Anstieg der globalen Inflation unmittelbar bevorstehen könnte. Nach Auffassung von PGIM Fixed Income deutet wenig darauf hin, dass solche Bedenken berechtigt sind.

29.09.2020 19:17 Uhr / » Weiterlesen

Carmignac
Carmignac

Carmignac's Note: September 2020

In diesem Spätsommer herrscht nach wie vor Unklarheit im Hinblick auf die künftige Entwicklung der Pandemie, denn die Kenntnisse über das Virus sind weiterhin sehr lückenhaft. Sicher ist, dass Menschen, Unternehmen und Regierungen – wenn auch spät – begonnen haben, sich an diese Ungewissheit anzupassen. Diese Verhaltensänderungen verhindern zwar eine Erholung der gesamten Wirtschaftstätigkeit, die über die Aufholjagd des dritten Quartals hinausgehen würde, aber sie mindern die Gefahr, dass sich die Gesundheitslage erneut drastisch verschlechtert. Zudem führen sie zu einem extremen Ungleichgewicht zwischen den einzelnen Wirtschaftssektoren.

28.09.2020 16:11 Uhr / » Weiterlesen

Franz Weis, Portfoliomanager des Comgest Growth Europe und Teamleiter Europa-Aktien bei Comgest
Comgest

Comgest-Fondsmanager Franz Weis: "Europa-Aktien mit Airbags gegen Makro-Schocks"

Ob nun die Dotcom-Blase, die Finanzkrise 2008 oder die aktuelle Covid-19-Pandemie – stets rauschten die Aktienkurse gen Süden, um sich einige Zeit später wieder nach oben zu wuchten. Erfahrene Anleger wissen allerdings: Der Crash kommt, die Frage ist nur wann. Umgekehrt gelten turbulente Zeiten als Stresstest, bei dem geprüft wird, wie robust die eigene Anlagestrategie ist.

29.09.2020 09:15 Uhr / » Weiterlesen

Pixabay on Pexels
DekaBank

NRW.BANK, DekaBank und DZ BANK wickeln erfolgreich Schuldscheindarlehen-Transaktion über Blockchain ab

Als erste Förderbank hat die NRW.BANK eine Eigenemission eines Schuldscheindarlehens (SSD) vollständig digital und rechtssicher über die Blockchain-basierte Plattform finledger abgewickelt. An der Transaktion beteiligt waren die DekaBank und die DZ BANK, zwei der vier Partnerbanken des Projekts finledger. Die taggleiche und papierlose Transaktion zeigt, welches Potenzial für Banken in der Blockchain-Technologie und ihrer Nutzung über finledger steckt.

29.09.2020 15:35 Uhr / » Weiterlesen

Photo by Tim Swaan on Unsplash
UBS

UBS Macro Monthly | Der Brückenschlag zur Genesung

Es besteht weiterhin ein ständiger Kampf zwischen Pandemie-bedingten Beeinträchtigungen der Wirtschaft und den einschneidenden politischen Maßnahmen, die das wirtschaftliche Umfeld nach wie vor beherrschen. In den kommenden Monaten werden noch offenen Fragen zu den prägenden Entwicklungen und Geschehnissen des Jahres 2020 beantwortet werden.

28.09.2020 15:37 Uhr / » Weiterlesen

Ertragskennzahlen (in EUR) per 31.08.2020
Absoluter Jahresertrag Seit Jahresbeginn 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
R-co Valor D EUR -2,30% +4,37% +15,52% +51,44%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt -2,01% +1,69% +4,74% +11,80%
Annualisierter Jahresertrag 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.) Seit Auflage (p.a.)
R-co Valor D EUR +4,93% +8,65% +10,77%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +1,43% +2,08% N/A
Risiko-Kennzahlen (in EUR) per 31.08.2020
Annualisierte Sharpe-Ratio 1 Jahr 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.)
R-co Valor D EUR 0,53 0,21 0,56
Vergleichsgruppen-Durchschnitt 0,76 negativ 0,22
Annualisierte Volatilität 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
R-co Valor D EUR +21,46% +16,68% +15,57%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +13,92% +10,27% +9,39%

Big Data: Gewinner der Krise

Das Coronavirus hat die viele soziale Veränderungen ausgelöst und die digitale Transformation bei Unternehmen und Verbrauchern weiter vorangetrieben. Viele digitale Prozesse, die schon länger nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken waren, sind zunehmend zur Norm geworden.

» Weiterlesen

Persönliche und individuelle Beratung überzeugt – in der Krise mehr denn je

Die österreichische Vertriebsspezialistin bei Goldman Sachs Asset Management (GSAM), Sandra Straka, ist stets nah bei ihren Kunden, begleitet und betreut individuell nach Bedarf. Die Corona-Krise hat ihr gezeigt: Auch wenn reale Treffen nicht möglich sind – mit der Unsicherheit angesichts turbulenter Märkte wuchs der Gesprächsbedarf. Manche Kundenbeziehung ist jetzt online und telefonisch noch persönlicher und intensiver als zuvor. Was GSAM daraus gelernt hat – und welche Vertriebsstrategien sich auch international ableiten lassen –, erklärt Sandra Straka im Interview.

» Weiterlesen

Ostrum AM Stratege Botte: Politische Risiken dominieren Märkte

Während die Korrektur an der Nasdaq – der Tech-lastige Index fiel seit seinem Hoch vom 2. September immerhin um 10 Prozent – allgemein als eine gesunde Korrektur willkommen geheißen wird und nicht zu einer Marktpanik geführt hat, sieht Axel Botte, Marktstratege beim französischen Vermögensverwalter Ostrum Asset Management, trotzdem einige Anzeichen einer Ansteckung im Kredit- und High-Yield Bereich.

» Weiterlesen

Gröschls Mittwochskommentar: 40/2020

Der wöchentliche Blick auf die Märkte, (Geo-)Politik, Known Unknowns und andere wichtige Entwicklungen. Verfasst von e-fundresearch.com Gastautor Florian Gröschl, Geschäftsführer und Miteigentümer der Absolute Return Consulting GmbH.

» Weiterlesen

Climate Investing: Von der Idee bis zur Umsetzung

Seit Jahrzehnten warnen Experten davor, dass die physischen, wirtschaftlichen und regulatorischen Risiken die der Klimawandel mit sich bringt, erhebliche Verluste für Investoren bedeuten könnten. Aus diesem Grund haben Investoren lange darüber debattiert, wie das Klimarisiko in ihren Portfolios zu interpretieren und zu bewerten ist und welche Maßnahmen dazu beitragen können, Investitionen unter Risiko- und Ertragsgesichtspunkten zu schützen.

» Weiterlesen

Columbia Threadneedle: Kernkapitalquote europäischer Banken sinkt 2021 um rund 100 Basispunkte

Der europäische Bankensektor ist nach Ansicht der Fondsgesellschaft Columbia Threadneedle Investments ausreichend kapitalisiert, um die Corona-Krise und ihre möglichen Folgen zu überstehen. Allerdings prognostizieren die Experten für 2020/21 auch einen Wertberichtigungsbedarf ähnlich dem, der auf dem Höhepunkt der globalen Finanzkrise herrschte – obwohl das aktuelle BIP-Wachstum deutlich schwächer sei als damals.

» Weiterlesen

Steht eine höhere Inflation unmittelbar bevor?

Obwohl allgemein anerkannt ist, dass die seit dem Beginn der Corona-Krise umgesetzten geld- und fiskalpolitischen Anreize notwendig waren, sind aufgrund des daraus resultierenden Anstiegs der Staatsschulden und der Liquidität der Zentralbanken Bedenken aufgekommen, dass ein Anstieg der globalen Inflation unmittelbar bevorstehen könnte. Nach Auffassung von PGIM Fixed Income deutet wenig darauf hin, dass solche Bedenken berechtigt sind.

» Weiterlesen

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.08.2020 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com