Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Eurizon Fund - Azioni Strategia Flessibile

Eurizon Capital S.A.

Beim Eurizon Azioni Strategia Flss R EUR Acc (LU0497415702) handelt es sich um eine von Morningstar der Kategorie "EUR Flexible Allocation - Global" zugeordnete Fondsstrategie bzw. Tranche, die über einen Track-Record seit 09.07.2010 (9,44 Jahre) verfügt. Die Strategie wird aktuell von der "Eurizon Capital S.A." administriert - als Fondsberater fungiert die "Eurizon Capital SGR SpA".

Anteilklasse Währung Volumen Insti ETF UCITS Hedged Ausschüttend
Eur... EUR Acc EUR 5.689,22
12 weitere Tranchen
Eur... EUR Inc EUR 0,45
Eur... USD Inc USD 0,34
Eur... AUD Inc AUD 0,04
Eur... USD Acc USD 0,68
Eur... AUD Acc AUD 0,02
Eur... EUR Acc EUR 317,12
Eur...2 USDAcc USD 0,51
Eur... EUR Acc EUR 2.456,08
Eur... USD Acc USD 0,01
Eur... CHF Acc CHF 0,01
Eur... EUR Inc EUR 14,09
Eur...2 USDAcc USD 0,01
Fondsvolumen (alle Tranchen)

EUR 8.481,77 Mio.

Zum Vertrieb zugelassen in

+ 8 weitere

Datenquelle: Morningstar. Daten per 30.11.2019
Aktuelle NewsCenter-Meldungen » Alle anzeigen
Berenberg
Berenberg

Berenberg: Aktienmarkt preist Konjunkturerholung ein

Die neueste Ausgabe der Berenberg-Publikation "Monitor" bietet neben einem strukturierten Überblick über die aktuellen Entwicklungen an den Kapitalmärkten auch eine Analyse, welches Ausmaß an Konjunkturerholung bereits auf dem Aktienmarkt eingepreist ist.

03.12.2019 12:23 Uhr / » Weiterlesen

Giorgio Caputo, leitender Fondsmanager des JOHCM Global Income Builder Fund
J O Hambro Capital Management

Bieten überhitzte Wertpapier-Faktoren Chancen für Investoren?

Die zunehmende Popularität von Faktor-Investments führt zu Verzerrungen an den globalen Anlagemärkten – diese Meinung vertritt Giorgio Caputo, leitender Fondsmanager des JOHCM Global Income Builder Fund vom britischen Investmenthaus J O Hambro Capital Management (JOHCM). Für Caputo ist das ein attraktives Umfeld. Er argumentiert, dass das Verständnis für diese Marktverzerrungen und ihrer Entwicklung dazu beitragen, dass Bottom-Up-Investoren über alle Marktkapitalisierungen hinweg Investitionsmöglichkeiten finden.

19.11.2019 19:21 Uhr / » Weiterlesen

Tim Love, Investment Director bei GAM Investments
GAM

GAM Investments: Aramco nimmt Einzug in die Schwellenländer-Indizes

Nach dem Rekord-Börsengang von Aramco wird die neu gelistete Aktie bald in globale Aktienindizes wie den Schwellenländer-Benchmarks von MSCI und FTSE aufgenommen. Angesichts des geringen Streubesitzes von 1,5% wird die unmittelbare Auswirkung gering sein, aber angesichts der immensen Größe des Konzerns sollten Investoren die kommenden Indexbewegungen im Auge behalten. | Ein Expertenbeitrag von Tim Love, Investment Director bei GAM Investments:

13.12.2019 21:02 Uhr / » Weiterlesen

Ertragskennzahlen (in EUR) per 30.11.2019
Absoluter Jahresertrag Seit Jahresbeginn 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
Eurizon Azioni Strategia Flss R EUR Acc +8,79% +4,77% +8,41% +14,58%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +11,86% +7,56% +10,25% +13,95%
Annualisierter Jahresertrag 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.) Seit Auflage (p.a.)
Eurizon Azioni Strategia Flss R EUR Acc +2,73% +2,76% +5,21%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +3,22% +2,51% N/A
Risiko-Kennzahlen (in EUR) per 30.11.2019
Annualisierte Sharpe-Ratio 1 Jahr 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.)
Eurizon Azioni Strategia Flss R EUR Acc negativ 0,42 negativ
Vergleichsgruppen-Durchschnitt 0,21 0,38 negativ
Annualisierte Volatilität 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
Eurizon Azioni Strategia Flss R EUR Acc +7,66% +5,57% +5,46%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +8,35% +6,89% +7,94%

AB-Chefökonom Williams: „Die Eurozone steht weiterhin vor Herausforderungen“

Anzeichen eines längeren Waffenstillstands im Handelskrieg zwischen den USA und China stützen die Finanzmärkte auch weiterhin. Zudem gebe es zaghafte Anzeichen dafür, dass sich der Industriesektor, der das globale Wachstum nach unten gezogen hat, endlich zu stabilisieren beginnt. „Aber Stabilisierung ist nicht dasselbe wie Erholung“, mahnt Darren Williams, Chefvolkswirt beim Asset Manager AllianceBernstein (AB). Denn: Jüngste Umfragedaten weisen auf einen Rückgang der Industrieproduktion hin. „Es wäre verfrüht, auszuschließen, dass dieser auf die steigende Arbeitslosigkeit, sinkende Investitionen und eine Verschlechterung der Gesamtwirtschaft übergreift“, so Williams.

» Weiterlesen

5G als Highspeed fürs Depot

Unter dem Kürzel 5G entsteht ein ultraschnelles Netzwerk. Anders Tandberg-Johansen, Portfolio Manager des DNB Fund Technology, zeigt auf, was mit der neuen Technik möglich ist und wer davon profitiert.

» Weiterlesen

GAM Investments: Aramco nimmt Einzug in die Schwellenländer-Indizes

Nach dem Rekord-Börsengang von Aramco wird die neu gelistete Aktie bald in globale Aktienindizes wie den Schwellenländer-Benchmarks von MSCI und FTSE aufgenommen. Angesichts des geringen Streubesitzes von 1,5% wird die unmittelbare Auswirkung gering sein, aber angesichts der immensen Größe des Konzerns sollten Investoren die kommenden Indexbewegungen im Auge behalten. | Ein Expertenbeitrag von Tim Love, Investment Director bei GAM Investments:

» Weiterlesen

Kames Capital Kommentar zur Wahl von Boris Johnson

Die Schlagzeilen zeigen, dass sich das Vereinigte Königreich durch die Wahl von Boris Johnson mit großer Mehrheit für die Beendigung der Brexit-Sackgasse entschieden hat. Noch wichtiger für die Finanzmärkte ist, dass die Wähler Jeremy Corbyns Vision einer sozialistischen Utopie, die eine radikale Reform der Funktionsweise der britischen Wirtschaft versprach, abgelehnt haben. Beide Ergebnisse dürften die Märkte erleichtert aufatmen lassen. Lesen Sie nachfolgend den gesamten Kommentar von Colin Dryburgh, Portfoliomanager des Kames Global Diversified Growth Funds zum Ausgang der Wahl in Großbritannien.

» Weiterlesen

BANTLEON Analyse: Christine Lagarde lässt es ruhig angehen

Die EZB hat heute unter erstmaliger Leitung der neuen Präsidentin Christine Lagarde erwartungsgemäss keine neuen geldpolitischen Massnahmen auf den Weg gebracht. Gemäss den neuen Projektionen gehen die Währungshüter nur von einer schleppenden konjunkturellen Entwicklung sowie einer äusserst langsamen Annäherung der Inflation an das Notenbankziel aus. Unserer Auffassung nach wird die EZB im nächsten Jahr sowohl von den Konjunktur- als auch den Inflationsdaten positiv überrascht werden. Wir rechnen daher mit einer Einstellung des Anleihenkaufprogramms im Herbst 2020. Die geplante Überarbeitung der geldpolitischen Strategie soll vor dem Ende des nächsten Jahres abgeschlossen sein und wird sich primär mit der Frage einer möglichen Anpassung der derzeitigen Definition von Preisstabilität befassen.

» Weiterlesen

Ausblick Eurozone – Hoffen auf Spillover aus Deutschland

Die Europäische Zentralbank (EZB) stößt 2020 an ihre Grenzen: „Wir erwarten einen unveränderten Einlagenzinssatz für das gesamte Jahr und zudem keine Fortschritte bei der Integration im Eurowährungsraum in Richtung steuerlicher Gegenseitigkeit oder einer Bankenunion“, lautet das Urteil von Apolline Menut, Ökonomin der Eurozone bei AXA Investment Managers (AXA IM). Erst 2021 seien einige ersehnte Lockerungsmaßnahmen zu erwarten.

» Weiterlesen

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.11.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com