Invesco Funds - Invesco Pan European Focus Equity

Invesco Management S.A.

Europa Value-Aktien

ISIN: LU0717747751

Kurzbeschreibung der Fondsstrategie: Beim Invesco Pan European Focus Eq C EUR Acc (LU0717747751) handelt es sich um eine von Morningstar der Kategorie "Europe Large-Cap Value Equity" (Europa Value-Aktien) zugeordnete Fondsstrategie bzw. Tranche, die über einen Track-Record seit 15.12.2011 (12,61 Jahre) verfügt. Die Strategie wird aktuell von der "Invesco Management S.A." administriert - als Fondsberater fungiert die "Invesco Asset Management Ltd".

Anteilklasse Währung Volumen Insti ETF UCITS Hedged Ausschüttend
Inv... EUR Acc EUR 2,07
7 weitere Tranchen
Inv... EUR Acc EUR 12,41
Inv...A EUR AD EUR 22,28
Inv...C EUR AD EUR 2,53
Inv... EUR Acc EUR 7,80
Inv... EUR Acc EUR 4,61
Inv... EUR Acc EUR 5,55
Inv...Z EUR AD EUR 0,21
Fondsvolumen (alle Tranchen)

EUR 57,47 Mio.

Zum Vertrieb zugelassen in

+ 9 weitere

Datenquelle: Morningstar. Daten per 30.06.2024
Aktuelle Invesco Meldungen » zum Invesco NewsCenter
Gary Buxton, Head of EMEA and APAC ETFs and Indexed Strategies bei Invesco

Neuer Invesco-ETF bietet Zugang zu Chinas innovativsten Unternehmen

Invesco bringt den ersten ETF auf den ChiNext 50 Index an den Markt, mit dem europäische Anleger am Potenzial Chinas größter und liquidester Unternehmen aus dem Technologiesektor und anderen innovativen Branchen teilhaben können. Der Invesco ChiNext 50 UCITS ETF bildet abzüglich Gebühren eine „Capped“-Version des Index ab, die das maximale Gewicht der einzelnen Unternehmen begrenzt, um das Konzentrationsrisiko zu verringern und eine ausreichende Diversifikation zu gewährleisten.

24.06.2024 13:12 Uhr / » Weiterlesen

Paul Jackson, Global Head of Asset Allocation Research im Global Market Strategy Office von Invesco

Q3 2024: Invesco-Stratege Jackson sieht Chancen bei Anleihen und Immobilien

Paul Jackson Global Head of Asset Allocation Research von Invesco, hat seinen vierteljährlichen Ausblick für die globale Asset Allokation veröffentlicht, in dem er erläutert, wie die seiner Ansicht nach optimale Vermögensaufteilung für die nächsten zwölf Monate aussieht. Demnach könnten politische Ereignisse in den kommenden Monaten für eine höhere Volatilität sorgen. Auch stünde die Weltwirtschaft noch nicht auf einer soliden Grundlage. Die Tatsache, dass im Jahr 2024 bereits mehr als 25 Zentralbanken die Zinsen gesenkt haben, ließe jedoch auf einen Aufschwung hoffen. Nach Ansicht Jacksons dürften Staatsanleihen und Immobilien in einem Umfeld, in dem zyklische Anlageklassen wie Aktien und Hochzinsanleihen die besseren Nachrichten bereits größtenteils eingepreist haben, die beste Performance zeigen.

19.06.2024 12:19 Uhr / » Weiterlesen

Paul Jackson, Global Head of Asset Allocation Research im Global Market Strategy Office von Invesco

Hartnäckige Inflation: Invesco-Stratege Jackson warnt vor Fehlentscheidungen

Der jüngste Anstieg der Inflation in den USA hat Sorgen geweckt, dass die US-Notenbank (Fed) die Zinssätze doch noch länger auf einem höheren Niveau halten könnte. Paul Jackson, Global Head of Asset Allocation Research im Global Market Strategy Office von Invesco, sieht zwar mehr Hinweise auf einen nachlassenden zugrunde liegenden Preisdruck, gibt jedoch zu bedenken, dass die oberflächlich hartnäckige Inflation die datengesteuerte Fed zu einer geldpolitischen Fehlentscheidung veranlassen könnte – mit negativen Folgen für Wirtschaft und Märkte.

07.05.2024 10:19 Uhr / » Weiterlesen

Andreas Mittler, Leiter Private Markets, Invesco Asset Management Deutschland GmbH

Senior Secured Loans: Alternative Wege zum Anlageziel

Private Markets-Anlagen werden als Quelle potenziell höherer Renditen bei gleichzeitiger Risikominderung geschätzt. Im aktuellen Marktumfeld können meiner Meinung nach insbesondere Senior Secured Loans eine sinnvolle Ergänzung für institutionelle Portfolios darstellen.

22.04.2024 14:47 Uhr / » Weiterlesen

Gary Buxton, Head of EMEA ETFs and Indexed Strategies bei Invesco

Invesco startet globalen Unternehmensanleihen-ETF mit ESG-Fokus und niedriger Tracking-Differenz

Invesco hat einen ETF für globale Unternehmensanleihen aufgelegt, der eine Höhergewichtung von Emittenten mit Investment-Grade-Rating und robustem ESG-Profil (Umwelt, Soziales und gute Unternehmensführung) anstrebt. Der passiv gemanagte Invesco Global Corporate Bond ESG UCITS ETF investiert in Anleihen von Unternehmen aus entwickelten Märkten, die anhand bestimmter ESG-Kennzahlen gewichtet werden.

15.04.2024 09:59 Uhr / » Weiterlesen

Florian Förster, Head of Digital Clients EMEA bei Invesco

Invesco verstärkt digitale Vertriebswege

Invesco hat eine neue Vertriebsoffensive für ETF-Sparpläne gestartet. In Reaktion auf die steigende Nachfrage nach dieser einfachen und effektiven Form des möglichen Vermögensaufbaus bietet der Investmentmanager Anlegern aktuell gemeinsam mit Online-Brokern vergünstigte Aktionsangebote für eine große Auswahl an ETFs, die sich zu einem gebührenfreien, auf die individuellen Anlageziele zugeschnittenen Sparplan zusammenstellen lassen.

06.02.2024 12:39 Uhr / » Weiterlesen

Ertragskennzahlen (in EUR) per 30.06.2024
Absoluter Jahresertrag YTD 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
Invesco Pan European Focus Eq C EUR Acc +1,05% +6,48% +21,30% +50,63%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +6,50% +12,52% +23,44% +40,45%
Annualisierter Jahresertrag 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.) Seit Auflage (p.a.)
Invesco Pan European Focus Eq C EUR Acc +6,65% +8,54% +10,38%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +7,22% +6,95% N/A
Risiko-Kennzahlen (in EUR) per 30.06.2024
Annualisierte Sharpe-Ratio 1 Jahr 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.)
Invesco Pan European Focus Eq C EUR Acc negativ negativ 0,25
Vergleichsgruppen-Durchschnitt 0,48 0,03 0,17
Annualisierte Volatilität 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
Invesco Pan European Focus Eq C EUR Acc +12,89% +15,58% +19,64%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +12,08% +14,93% +19,75%

Globaler Makro-Ausblick: Drittes Quartal 2024

Es gibt mehr Anzeichen dafür, dass sich das Wachstum verlangsamt, aber es sollte nicht zu einer Rezession kommen. Während außerhalb der USA bereits mit Zinssenkungen begonnen wurde, erwarten wir, dass die Fed im Dezember nachzieht. Politische Entwicklungen, insbesondere der Wahlzyklus, rücken nun ins Blickfeld.

» Weiterlesen

EZB: Keine Verpflichtung, keine Leitlinien, nichts…

Wie allgemein erwartet, hat der EZB-Rat den Status quo bei den Leitzinsen beibehalten. Was die Kommunikation betrifft, so hatten wir die EZB im vergangenen Juni in einer überraschend defensiven Haltung zurückgelassen. Die Tonalität der gestrigen Erklärung und der Rede ist inhaltlich etwas zurückhaltender, gleichzeitig aber sehr unverbindlich, was die zukünftige Ausrichtung betrifft.

» Weiterlesen

Eyb & Wallwitz Chefökonom: EZB - Vieles spricht für September

Auf ihrer Julisitzung hat die EZB ihre Leitzinsen wie erwartet nicht verändert. Der Tonfall fiel ausgewogen aus. Weitere Zinssenkungen im Herbst sind zu erwarten und September bleibt der wahrscheinlichste Termin für den nächsten Schritt. Denn die Inflation dürfte bis dahin weiter sinken. Die Sitzung hat aber auch gezeigt, dass der weitere geldpolitische Kurs in Europa auch wieder stärker vom Kurs der Wirtschaftspolitik in den USA abhängen dürfte, meint Dr. Johannes Mayr, Chefvolkswirt bei Eyb & Wallwitz.

» Weiterlesen

Kathrein-Portfoliomanager König: Ist das Konzentrationsrisiko an den Börsen schon zu hoch?

Die drei größten US-Unternehmen sind mittlerweile mehr wert als der gesamte chinesische Aktienmarkt. Man kann diese Entwicklung auch aus chinesischer Perspektive betrachten und die Ursachen für den Wachstumseinbruch der zweitgrößten Volkswirtschaft suchen. Allerdings ist die Historie der großen US-Technologieunternehmen eher eine der Stärke als eine der relativen Schwäche. Die Frage ist aber, ob diese Dominanz nicht schon zu weit fortgeschritten ist?

» Weiterlesen

Fixed Income: Warum US-High-Yield Anleger weiter überrascht

Viele Anleger hatten befürchtet, dass die kräftigen Zinserhöhungen der Fed 2023 eine Rezession auslösen, mit mehr Zahlungsausfällen von High Yield. Allgemein rechnete man daher mit Mehrerträgen von Investmentgrade-Titeln, und im High-Yield-Bereich wiederum mit Mehrerträgen von BB-Anleihen gegenüber schwächeren Titeln mit CCC-Rating.

» Weiterlesen

Halbzeit-Bilanz: So lief für uns das erste Halbjahr 2024

Das Börsenjahr 2024 ist bislang besser gelaufen als am Jahresanfang erwartet. Wie schon 2023 zeigt sich bislang in diesem Jahr: Externe Risiken spielen an den Kapitalmärkten kaum eine Rolle. Vielmehr haben sich bestehende Trends – vor allem der Hype rund um das Thema Künstliche Intelligenz – weiter fortgesetzt. Diese Konzentration auf ein großes Thema und damit auf wenige Titel birgt aber auch Gefahren für die vor uns liegende Entwicklung in der zweiten Jahreshälfte.

» Weiterlesen