Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Ninety One Global Strategy Fund - Global Multi-Asset Income Fund

Ninety One Luxembourg S.A.

Kurzbeschreibung der Fondsstrategie: Beim Ninety One GSF Glb MA Inc C Acc EUR H (LU1705593397) handelt es sich um eine von Morningstar der Kategorie "EUR Cautious Allocation - Global" (EUR Konservative Mischfonds - Global) zugeordnete Fondsstrategie bzw. Tranche, die über einen Track-Record seit 31.10.2017 (3,89 Jahre) verfügt. Die Strategie wird aktuell von der "Ninety One Luxembourg S.A." administriert - als Fondsberater fungiert die "Ninety One UK Limited".

Anteilklasse Währung Volumen Insti ETF UCITS Hedged Ausschüttend
Nin...cc EUR H EUR 3,72
40 weitere Tranchen
Nin... Acc EUR EUR 47,46
Nin...cc EUR H EUR 93,12
Nin... Acc USD USD 306,76
Nin... Inc EUR EUR 34,58
Nin... Inc USD USD 17,32
Nin...c-2 EURH EUR 74,09
Nin...nc-2 USD USD 138,13
Nin...c-3 EURH EUR 5,68
Nin...c-3 GBPH GBP 17,89
Nin...nc-3 HKD HKD 40,71
Nin...c-3 SGDH SGD 29,96
Nin...nc-3 USD USD 81,62
Nin...nc3 AUDH AUD 23,35
Nin... Acc USD USD 114,81
Nin... Inc USD USD 6,99
Nin... Inc ZAR ZAR 0,06
Nin...c-2 EURH EUR 0,41
Nin...nc-2 USD USD 21,31
Nin...nc-3 USD USD 0,23
Nin... Acc EUR EUR 0,30
Nin...cc EUR H EUR 76,88
Nin...Acc GBPH GBP 3,41
Nin... Acc USD USD 404,40
Nin... Inc EUR EUR 0,81
Nin... Inc USD USD 4,26
Nin...nc-2 USD USD 34,80
Nin...Inc2 GBP GBP 15,49
Nin...Inc EURH EUR 5,56
Nin... Acc EUR EUR 9,96
Nin...cc EUR H EUR 22,29
Nin... Acc USD USD 3,59
Nin...nc CHF H CHF 0,49
Nin... Inc EUR EUR 3,09
Nin...nc EUR H EUR 2,90
Nin...nc-2 USD USD 13,61
Nin...Inc EURH EUR 2,14
Nin...cc GBP H GBP 12,14
Nin...c-2 GBPH GBP 69,80
Nin...cc CHF H CHF 0,19
Nin... Acc USD USD 38,00
Fondsvolumen (alle Tranchen)

EUR 1.782,28 Mio.

Zum Vertrieb zugelassen in

+ 4 weitere

Datenquelle: Morningstar. Daten per 31.08.2021
Aktuelle NewsCenter-Meldungen » Alle anzeigen
DJE Kapital AG
DJE Kapital AG

DJE-Perspektive September 2021: DAX 16.000, Buy the dip

Im Frühjahr 2020, noch vor Ausbruch der Corona-Pandemie, prognostizierte Dr. Jens Ehrhardt für den DAX 16.000 Punkte im Jahr 2021. Er blieb auch während des Corona-Einschnitts und danach dabei. Diese Prognose war kein Zufallstreffer eines Daueroptimisten, sondern fußte auf der Bewertung der fundamentalen, monetären und markttechnischen Faktoren, zum Beispiel der sehr hohen Liquiditätsversorgung und dem allzu starken Pessimismus, vor allem während der ersten Corona-Welle. Nun notiert der DAX nahe an der 16.000-Punkte-Marke, und Dr. Jens Ehrhardt macht sich im Zwiegespräch mit dem Finanzjournalisten Markus Koch Gedanken, wie es weitergehen könnte.

14.09.2021 14:00 Uhr / » Weiterlesen

Sarvjeev S. Sidhu, CFA, Head of Emerging Markets Strategy bei Aegon Asset Management
Aegon Asset Management

Aegon AM sieht UN-SDGs bis 2030 in Gefahr: Schwellenländer besonders stark betroffen

Die Pandemie war eine Katastrophe für die Entwicklungsländer und damit auch für die Nachhaltigen Entwicklungsziele (Sustainable Development Goals, SDGs) der UN. Durch diesen Rückschlag sind die SDGs nun von dem ursprünglich von den teilnehmenden Nationen vereinbarten Zeitrahmen bis 2030 weit entfernt. Die Covid-19-Pandemie hat die Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung erheblich zurückgeworfen. Die Auswirkungen auf die wirtschaftliche und menschliche Entwicklung in den armen und einkommensschwachen Entwicklungsländern in Afrika südlich der Sahara und in Südasien waren besonders schwerwiegend. Dies hat dazu geführt, dass die Ziele für die nachhaltige Entwicklung bis 2030 in vielen armen und sich entwickelnden Volkswirtschaften unerreichbar geworden sind.

15.09.2021 14:38 Uhr / » Weiterlesen

von links: Gonzalo Borja, Leiter Emerging Markets Fixed Income bei Credit Suisse Asset Management, Andreas Fischer, Portfoliomanager des Credit Suisse (Lux) Emerging Market Corporate Investment Grade Bond Fund, Andranik Safaryan, Co-Portfoliomanager des Credit Suisse (Lux) Emerging Market Corporate Bond Fund
Credit Suisse

Credit Suisse AM: Zeichnungsfrist für neuen Schwellenländeranleihefonds startet

Credit Suisse Asset Management gibt die Lancierung des Credit Suisse (Lux) Emerging Market Corporate Short Duration Bond Fund bekannt, der Anlegern ein gut diversifiziertes Engagement in einem attraktiven Marktsegment bietet. Der Anlageprozess des Fonds bezieht ESG-Faktoren ein und zielt darauf ab, die gesamte Kohlenstoffemissionsintensität des Portfolios im Vergleich zur Benchmark zu reduzieren.

24.08.2021 14:06 Uhr / » Weiterlesen

Didier Saint-Georges, Mitglied des Strategic Investment Committee bei Carmignac
Carmignac

Stagflation 2.0? Carmignac-Stratege Saint-Georges erkennt "heikle Phase"

Häufig offenbaren sich die Botschaften der Anleihen- und Aktienmärkte Beobachtern über seltsame Umwege und sind mitunter schwer zu entziffern. Direkt im Anschluss an das letzte Quartal des zurückliegenden Jahres war die Botschaft eindeutig: Dank der Entwicklung von Impfstoffen mit vielversprechender Wirksamkeit sowie der Konjunkturpakete – vor allem in den USA – würde das globale Wirtschaftswachstum wieder auf die Beine kommen. Der Zinsanstieg und die Hausse an den Aktienmärkten im Zuge der Outperformance der zyklischen Sektoren spiegelten diese Erwartungshaltung wider.

07.09.2021 10:57 Uhr / » Weiterlesen

Ingrid Szeiler, CIO der Raiffeisen KAG
Raiffeisen Capital Management

Schreckgespenst Geldpolitik? Raiffeisen KAG CIO sieht keinen Grund zur Panik

Von einer restriktiven Geldpolitik sind wir so weit entfernt wie von der Herdenimmunität gegen Corona. Nur zur Sicherheit: wir diskutieren aktuell, wann die Fed ihre Anleihenkäufe reduzieren könnte. Dieser Zeitpunkt wird allgemein rund um den Jahreswechsel taxiert. Bedeutet, dass bis weit ins Jahr 2022 hinein Anleihen gekauft werden. Und erst dann kommen höhere Leitzinsen, welche aktuell nahe Null liegen. Ein geldpolitisch induzierter Abschwung an den Aktienmärkten ist daher nicht vor 2023 wahrscheinlich. Bis dahin werden sich die Anstiege wohl abflachen und von höherer Volatilität begleitet sein. Rückschläge sind nicht zuletzt nach diesem extrem starken Sommer, etwa aufgrund von zwischenzeitlich enttäuschenden Konjunktur- oder Inflationsdaten, jederzeit möglich. Auf mittlere Sicht bleibt eine Übergewichtung von Aktien jedoch das Gebot der Stunde, zumal viele Anleihesegmente weiterhin unter der unattraktiven Renditelandschaft leiden.

06.09.2021 13:10 Uhr / » Weiterlesen

Jörg Angelé, Senior Economist der BANTLEON BANK AG
BANTLEON

BANTLEON zur EZB-Sitzung: PEPP-Käufe werden reduziert – aber nur ein bisschen

Wie im Vorfeld allgemein erwartet, hat sich der EZB-Rat bei seinem heutigen Treffen auf eine Reduktion der PEPP-Anleihenkäufe verständigt. In der geldpolitischen Stellungnahme heisst es, die PEPP-Käufe sollen in einem moderat geringeren Umfang fortgeführt werden, als während des 2. und 3. Quartals. Bisher hatte die entsprechende Passage gelautet, die Käufe werden in einem signifikant grösseren Umfang vorgenommen, als in den ersten Monaten des Jahres. Wir schliessen daraus, dass die Käufe ab Oktober in etwa dem Ausmass von Januar bis März dieses Jahres entsprechen werden bzw. leicht darüber liegen. Damals wurden Anleihen für durchschnittlich rund 63 Mrd. EUR pro Monat erworben. Das entspräche verglichen mit dem Zeitraum April bis August einer Reduktion um monatlich etwa 10 Mrd. bis 15 Mrd. EUR.

09.09.2021 16:36 Uhr / » Weiterlesen

Axel Botte, Marktstratege beim französischen Vermögensverwalter Ostrum Asset Management
Natixis Investment Managers

Ostrum AM Stratege: Schwacher US-Arbeitsmarkt Ausdruck struktureller Ungleichgewichte

Der Arbeitsmarkt in den USA bleibt angespannt. Die enttäuschende Zahl neugeschaffener Arbeitsplätze im August (netto 235.000) hält Axel Botte, Marktstratege beim französischen Investmenthaus Ostrum Asset Management, nicht etwa für einen Ausdruck schwacher Konjunktur, sondern eines Mangels an Arbeitskräften. Die Pandemie habe zu strukturellen Veränderungen auf dem US-Arbeitsmarkt geführt hat. Offene Stellen in Rekordhöhe stünden einer immer noch hohen Arbeitslosenquote und einem offensichtlichen Missverhältnis zwischen Arbeitsangebot und -nachfrage gegenüber. Die Partizipationsrate sei niedrig und Druck entstehe durch höhere Ansprüche der Arbeitnehmer, insbesondere bei gering qualifizierten Arbeitskräften.

15.09.2021 14:06 Uhr / » Weiterlesen

Ertragskennzahlen (in EUR) per 31.08.2021
Absoluter Jahresertrag YTD 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
Ninety One GSF Glb MA Inc C Acc EUR H +0,10% +3,10% +2,27% N/A
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +3,45% +7,32% +8,74% +10,70%
Annualisierter Jahresertrag 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.) Seit Auflage (p.a.)
Ninety One GSF Glb MA Inc C Acc EUR H +0,75% N/A +0,40%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +2,81% +2,03% N/A
Risiko-Kennzahlen (in EUR) per 31.08.2021
Annualisierte Sharpe-Ratio 1 Jahr 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.)
Ninety One GSF Glb MA Inc C Acc EUR H 0,55 0,02 N/A
Vergleichsgruppen-Durchschnitt 1,33 0,31 0,36
Annualisierte Volatilität 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
Ninety One GSF Glb MA Inc C Acc EUR H +3,13% +5,20% N/A
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +4,36% +6,62% +5,48%

Der Technologiesektor – ein Allheilmittel schlechthin?

Während der Covid-19-Krise verzeichneten Technologieunternehmen immense Kursgewinne, und sie werden neben den Unternehmen des Gesundheitssektors - deren Aktienkurse im Vergleich dazu nur geringfügig stiegen - als die Lösung für eine Vielzahl von Herausforderungen angesehen, die in der Krise in den Vordergrund getreten sind. Doch es wäre ein Fehler, technologische Innovationen (oder Big Data) auf Tech-Unternehmen zu beschränken. Die Gesundheitskrise dient aus unserer Sicht als Katalysator für viele gesellschaftliche Entwicklungen und hat die digitale Transformation und Big Data in vielen Branchen noch stärker in den Mittelpunkt gerückt, wie Jacques-Aurélien Marcireau, Co-Head Equities und Fondsmanager des Edmond de Rothschild Fund Big Data (LU1244893696), im Interview berichtet:

» Weiterlesen

AllianzGI-Fixed Income Head: "Vorsichtiges Tapering voraus"

Die Sitzung der US-Notenbank am 21. und 22. September wird der Fed die Gelegenheit bieten, ihre Botschaft zu bekräftigen, dass eine Rückführung der Wertpapierkaufprogramme – das sogenannte Tapering – unmittelbar bevorsteht. Lesen Sie einen Kommentar von Franck Dixmier, Global CIO Fixed Income, im Vorfeld der Fed-Sitzung am 21. und 22. September 2021.

» Weiterlesen

Wie viel Potenzial haben Green Bonds aus den Emerging Markets?

Vor kurzem wurde bekannt, dass zwei kenianische Unternehmen grüne Anleihen in Erwägung ziehen. Ist dies ein Vorzeichen für gute Dinge, die da kommen? Ist es wahrscheinlich, dass andere Märkte, nicht nur in Ostafrika, sondern weltweit, diese neue Finanzierungsquelle erschließen werden? Und wie wird sich dies auf unsere Bewertung potenzieller Emittenten auswirken, die wir als Investoren in Schwellenländeranleihen vornehmen?

» Weiterlesen

Warum das Ergebnis der Bundestagswahl die Aktienmärkte erschüttern könnte

In der dreiteiligen Staffel der Europawahlen (in Deutschland, Frankreich und Italien) sollte die deutsche Wahl diejenige mit den geringsten Auswirkungen auf die Märkte sein. Die deutsche Politik zeichnet sich durch Beständigkeit, Konsistenz und Konsens aus, wie sie von der scheidenden Bundeskanzlerin Angela Merkel verkörpert werden. Ihr Ausscheiden ist ein Grund dafür, dass die diesjährige Wahl viel unsicherer ist als alle vorherigen. Da die deutsche Regierung für den mittelfristigen Policy-Mix in Europa von zentraler Bedeutung ist, ist eine größere Anzahl von Vermögenswerten als üblich anfällig für den Wahlausgang, wobei die Unsicherheit möglicherweise über den Wahltag hinaus bestehen bleibt.

» Weiterlesen

Moderne österreichische Wertpapierfirma entsteht: Supris & Privatconsult fusionieren

Die beiden Wertpapierfirmen Supris und Privatconsult werden nach entsprechender Vorbereitung und nach den Beschlüssen der beiden Hauptversammlungen fusioniert und in Zukunft als einheitliches Unternehmen unter dem Firmennamen PRIVATCONSULT Vermögensverwaltung GmbH auftreten. Mit einer Zahl von rund 250 Beratern, die dann als vertraglich gebundene Vermittler oder als Wertpapiervermittler mit der neuen Privatconsult zusammenarbeiten, zählt das Unternehmen zu den wenigen großen Unternehmen der Branche, die zu 100% in österreichischem Besitz stehen und außerdem völlig bankenunabhängig sind. Die Konzession der Privatconsult beinhaltet neben der Anlageberatung und Annahme und Übermittlung von Aufträgen auch die individuelle Vermögensverwaltung. Ebenso werden eigene Investmentfonds verschiedenster Risikokategorien verwaltet. Die Produktpalette der Privatconsult ist breit gefächert und umfasst nahezu sämtliche Formen von Wertpapieren, wobei der Fokus auf in- und ausländischen Investmentfonds verschiedenster Fondsgesellschaften liegt.

» Weiterlesen

AllianzGI Die Woche voraus: Und „Action“, bitte!

Nach einer Phase vergleichsweiser niedriger Schwankungsbreiten auf Aktien-, Anleihe- und Währungsmärkten über den Sommer hinweg lässt der Blick in den Kalender für die kommenden Wochen mehr „Action“ erwarten. Die Kombination von politischen Ereignissen mit einer Reihe von Zentralbankmeetings vor dem Hintergrund unerwartet hoher Inflationsraten dürfte den Puls der Märkte höherschlagen lassen..

» Weiterlesen

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.08.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com